Jahreskongress 2013 – Archiv

Jahreskongress 2013 – Archiv 2017-05-19T08:17:19+02:00

Inhaltsverzeichnis

mbuf Jahreskongress 2013 – Begrüßung ^

Begrüßung und Eröffnung des Jahreskongresses 2013 inklusive Vorstellung der Partner

Bernd Sengpiehl, Sprecher des Vorstands des Microsoft Business User Forums, begrüßte die Teilnehmer und stellte die geplanten Programmpunkte und Aktivitäten vor.

Er stellte außerdem die Partner vor, ohne deren Unterstützung der fünfte Jahreskongress des Microsoft Business User Forums nicht möglich gewesen wäre.

mbuf Jahreskongress 2013 – Keynote Christian P. Illek ^

Keynote: Neue Ära bei Microsoft – neue IT Trends für den Mittelstand

Vortrag
Kategorien /
Themen
Microsoft Strategie
Vortragende(r) Dr. Christian P. Illek
Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH und Area Vice President International
Microsoft Deutschland GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 13:15-14:00 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Die vergangen zwölf Monate gelten als das größte Launchjahr in der Firmengeschichte von Microsoft. Mit Produkten wie beispielsweise Windows Server und SQL Server 2012, neuen Azure Services, Windows 8, Windows Phone 8 und dem Launch des neuen Office – um nur einige zu nennen – wurden Meilensteine gesetzt.

Doch diese Launches bedeuten mehr als die Einführung neuer Einzelprodukte. Microsoft reagiert damit auf Veränderungen in der IT und gestaltet gleichzeitig eine Zeitenwende in der Industrie. Diese neue Ära ist geprägt durch die Erwartungshaltung der Nutzer im privaten wie im beruflichen Umfeld an heutige Technologien, an Software, Services und Endgeräte: Diese müssen einfach, intuitiv und geräteübergreifend nutzbar sein. Gleichzeitig verlangen Unternehmen nach flexiblen und innovativen IT-Lösungen und Services, um ihr Kerngeschäft effizienter betreiben zu können. Im Zentrum des Vortrages von Christian Illek stand deshalb die Frage, was diese neue Ära für mittelständische Unternehmen und Microsoft bedeutet und welche Perspektiven sich daraus eröffnen.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Dr. Christian P. Illek

Dr. Christian P. Illek  ist seit September 2012 Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland und Area Vice President International. Er berichtet an Jean-Philippe Courtois, President Microsoft International. Christian P. Illek ist Hauptvorstandsmitglied im BITKOM und Vorsitzender von Deutschland Sicher im Netz e.V.

Illek war bislang Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland GmbH und verantwortete dort unter anderem alle Marketingaktivitäten für Privat- und Geschäftskunden in Deutschland sowie die internationale Produktentwicklung für Festnetz, IPTV, konvergente und Geschäftskunden-Angebote der Deutschen Telekom AG. Vor seiner Berufung als Geschäftsführer Marketing T-Mobile im Mai 2009 und zum Bereichsvorstand T-Home Anfang 2007 arbeite er in verschiedenen Führungspositionen bei den Firmen Bain & Company und Dell sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz.

Dr. Christian P. Illek studierte Chemie und Betriebswirtschaftslehre in Düsseldorf und München und begann seine berufliche Laufbahn 1989 an der Münchner Universität.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag AddOn Systemhaus GmbH^

Microsoft System Center Suite 2012:
IT-Management aus einem Guss

Vortrag
Kategorien /
Themen
Windows Server
Vortragende(r) Bernd Burkhardt
Mitgründer und Gesellschafter
AddOn Systemhaus GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 15:20-16:05 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Die neue System Center Familie zeichnet eine stark vereinfachte Automatisierung von Verwaltungsaufgaben in produktiven Infrastrukturen aus. Dieser Vortrag beleuchtete die Highlights und Features für ein erfolgreiches IT-Management und Monitoring und zeigte Wege vom reaktiven zum proaktiven Modell auf. Die Vorteile gegenüber früheren Versionen und der Aufbau eines proaktiven Managements sowie die Darstellung von Private-Cloud-Ansätzen rundeten die Betrachtung ab.

AddOn Systemhaus GmbH

Die AddOn Systemhaus GmbH macht technologische Innovationen für ihre Kunden nutzbar – schnell, sicher, umfassend und wirtschaftlich. Mit dieser Ausrichtung ist AddOn in kurzer Zeit zu einem der führenden Beratungs- und Trainingshäuser für die Integration komplexer Software-Infrastrukturlösungen geworden. Der Schwerpunkt liegt auf einem umfassenden Serviceangebot im Umfeld von Microsoft, UNIX/LINUX, SAP NetWeaver und Virtualisierungstechnologie.

Die AddOn Systemhaus GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der AddOn Systemhaus GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die AddOn Systemhaus GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der AddOn Systemhaus GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Bernd Burkhardt

Bernd Burkhardt – als Mitgründer und Gesellschafter der AddOn Systemhaus GmbH verantwortlich für Forschung und Entwicklung bei AddOn – ist ein profunder Kenner der System Center Suite. Als Projektleiter begleitete er zahlreiche Kunden bei der Konzeption, Migration und Implementierung von umfassenden System Management Konzepten. Langjährige Erfahrung und ein universelles IT-Kompetenzspektrum machen ihn zu einem gefragten Strategie-Consultant.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag adesso AG^

Integriertes Schadenmanagement der Sprint Sanierung GmbH auf Basis der Microsoft Enterprise-Plattformen

Vortrag
Kategorien /
Themen
Dynamics CRM, Mobile
Vortragende(r) Nikolas Mehnert
Leiter Custom Development Microsoft
adesso AG
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 08:30-09:15 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Dass Microsoft Dynamics CRM nicht ausschließlich eine bewährte Lösung für Kundenmanagement ist, zeigt sich am Beispiel von SESAM3 – dem integrierten Schadenmanagementsystem der Sprint Sanierung GmbH. Hier dient Dynamics CRM als hoch skalierbare xRM-Plattform und bildet die Basis für das kontrollierte und wirtschaftliche Management von Schadenfällen in der Versicherungsbranche. Dabei spielt es seine Stärken im Zusammenspiel mit Kunden- und Partnerportalen, den erweiterten Funktionen des SQL-Servers sowie einer App-Unterstützung im Außendienst auf Basis von Windows 8 erst wirklich aus.

adesso AG

Mit über 1.100 Mitarbeitern und zehn Geschäftsstellen ist adesso einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Als Key Account Partner von Microsoft verfügt adesso über mehrere Gold- und Silber-Kompetenzen. Zu den Kunden des Unternehmens im Microsoft-Bereich zählen unter anderem Bank-Verlag, Erste Abwicklungsanstalt, Industrielle Werke Basel, KAEFER Industrie, MAN Diesel & Turbo, Munich Re, Rheinbahn und Sprint Sanierung. Die Verbindung von Beratungskompetenz und zertifiziertem Technologieverständnis im Umfeld von .NET, Windows Azure, SQL Server, Business Intelligence, SharePoint, BizTalk Server und Dynamics CRM und weiteren Technologien macht adesso zu einem führenden Partner im deutschsprachigen Raum.

Die adesso AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der adesso AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die adesso AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der adesso AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Nikolas Mehnert

Nach seiner Ausbildung als Anwendungsentwickler in der Versicherungsgruppe Deutsche Bank unterstützte Nikolas Mehnert dort zunächst interne Projektteams im Bereich Software Configuration Management. Anschließend war er bei einem internationalen Beratungsunternehmen im selben Bereich sowie im Professional Service eines amerikanischen Softwarehauses tätig. Zuletzt leitete Herr Mehnert die Entwicklungsabteilung eines Spezialsoftwareherstellers im Bereich der psychologischen Eignungsdiagnostik. Seit 2009 verantwortet Nikolas Mehnert bei adesso den Bereich „Custom Development Microsoft“.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag arvato Systems GmbH^

Verbesserungspotenziale realisieren mit BPM InSight AX

Vortrag
Kategorien /
Themen
Dynamics AX, ERP
Vortragende(r) Michael Hausmann
Senior Consultant Microsoft Business Solutions
arvato Systems GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 15:20-16:05 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Die Anforderungen an die Implementierung von Unternehmenssoftware haben sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Während die Systeme in der Vergangenheit meist stark individualisiert wurden, um die spezifischen Prozesse 1:1 abbilden zu können, tendieren die Unternehmen heute eher dazu, standardnahe Systeme zu implementieren, um die IT-Folgekosten so gering wie möglich zu halten und die Performance des Systems nicht zu gefährden. Dazu sind die Unternehmen bereit, die Prozesse und die Organisation dahingehend zu ändern, dass eine standardnahe Implementierung möglich ist.

Wenn ein Unternehmen sich zur Implementierung standardnaher Systeme entschlossen hat, ist es nur logisch, bei der Anpassung von Organisation und Prozessen auch die Potenziale zu realisieren, die nicht ursächlich im IT-System liegen, sondern in anderen Bereichen – wie der Strategie oder dem operativen Geschäft. Soll eine Organisation neu definiert und umgebaut werden, sind professionelle Change Manager gefragt, die für einen nachhaltigen und weitestgehend reibungslosen Wandel sorgen. Das wiederum bedeutet, dass in den Projekten neben IT-Fachspezialisten auch Unternehmensberater mit ganz anderen Skills benötigt werden.

Der Vorteil dieser Vorgehensweise liegt darin, dass Optimierungspotenziale in der Organisation genutzt und gleichzeitig standardnahe IT-Systeme implementiert werden können. Potenziale finden sich in erheblichem Volumen und übersteigen teilweise die ERP-Einführungskosten. Gleichzeitig werden die IT-Folgekosten dauerhaft gesenkt. Ein weiterer Vorteil: Die IT-Systeme bilden die im Unternehmen gelebten Prozesse ab, so dass Anwender optimal unterstützt werden können.

arvato Systems GmbH

arvato Systems bietet als Systemintegrator neben der Implementierung von Standardsoftware maßgeschneiderte, branchenspezifische und individuell entwickelte Lösungen. Über 2.500 engagierte Mitarbeiter sind an weltweit 25 Standorten immer in der Nähe der Kunden. Darüber hinaus bietet arvato Systems Jahrzehnte lange Erfahrung im ERP-Umfeld, umfassende Beratungskompetenz auf Prozess- und IT-Ebene und verzahnte Gesamtlösungen. Als langjähriger Microsoft-Gold-Partner und Anbieter des gesamten Microsoft-Lösungsportfolios verfügen wir über weit überdurchschnittliche Fachkompetenz und Projekterfahrung.

Die arvato Systems GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Gold Partner.

Besuchen Sie den Stand der arvato Systems GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die arvato Systems GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der arvato Systems GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Michael Hausmann

Michael Hausmann war verantwortlicher Projektleiter bei Projekten in unterschiedlichen Branchen (u.a. Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Verkehrstechnik). Zu seinen Aufgaben gehörten die Durchführung von Potenzialanalysen, die Leitung von Teilprojekten im ERP-Umfeld, die Durchführung von und Vorbereitung auf Audits sowie der Aufbau des Qualitätsmanagements.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Bechtle GmbH^

Der Weg in die Cloud – Fallstricke bei der Migration von Services in Windows Azure

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud Computing
Vortragende(r) Dr. Rainer Vollmer
Principal Consultant
Bechtle GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 14:05-14:50 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Auf der Grundlage eines konkreten Kundenbeispiels beschrieb Dr. Rainer Vollmer von der Bechtle GmbH die Fallstricke, mit denen ein Unternehmen bei der Migration von Services in Windows Azure rechnen muss.

Bechtle wurde eingeladen, mit einem Kunden aus der Automotive-Industrie neue Ansätze zur Bereitstellung von IT Services zu finden. Zielsetzung war es, die Betriebsprozesse zu optimieren und im Rahmen eines gemeinschaftlichen Projekts zu implementieren. Man entschied sich für einen hybriden Ansatz, bei dem der klassische, Citrix-basierte internen Rechenzentrumsbetrieb mit der dynamischen Bereitstellung von Plattform-Ressourcen via Microsoft Azure kombiniert wurde. Dr. Vollmer beschrieb den Einsatz und das Zusammenspiel der folgenden Komponenten bei diesem Projekt:

  • System Center und Citrix XenApp/XenDesktop auf Basis von MS-Hyper-V
  • Integration cloudfähiger Grafikkarten für die CAD-Anwendung CATIA
  • Microsoft Azure zur Bereitstellung von Datenbankressourcen für eine CRM-Eigenentwicklung.

Bechtle GmbH

Das Bechtle GmbH IT-Systemhaus Stuttgart wurde im Jahr 1990 gegründet. 110 Mitarbeiter erwirtschaften hier einen Umsatz von rund 40 Mio. Der Fokus des Unternehmens liegt auf IT-Lösungen in den Bereichen Client Management, Server & Storage, Networking Solutions, IT Security, Software und Virtualisierung.

Bechtle ist Ausbildungsunternehmen für Fachinformatik Systemintegration, Bürokommunikation, IT-Systemkaufleute sowie für die BA-Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Zu den Referenzkunden des Unternehmens gehören Carl Zeiss, HUGO BOSS, Koch, WMF und das Regionale Rechenzentrum Region Stuttgart.

Die Bechtle GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der Bechtle GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Bechtle GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Bechtle GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Dr. Rainer Vollmer

Dr. Rainer Vollmer ist seit 2008 bei Bechtle. Seit 2011 ist er Principal Consultant bei Bechtle Stuttgart mit den Schwerpunkten MS-Datacenter, System Center und Cloud Computing. Vorher hatte er Betriebsverantwortung für verschiedene Outsourcing-Kunden bei BRS. Von 2007 bis 2008 war Dr. Vollmer verantwortlich für den Aufbau einer Software Factory (MSI sowie SoftGrid) bei einem süddeutschen Energiekonzern. In den Jahren 1990 bis 2008 war er mit den Schwerpunkten Client-Management und Applikationsbereitstellung freiberuflich tätig.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Bundesdruckerei GmbH^

Systematische Erstellung von Microsoft Sicherheitskonzepten

Vortrag
Kategorien /
Themen
Security
Vortragende(r) Holger Rieger
IT-Sicherheitsbeauftragter
Bundesdruckerei GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 13:30-14:15 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Die Erstellung von Sicherheitskonzepten in Microsoft-Umgebungen erfordert eine systematische Vorgehensweise, um den vorhandenen IT-Sicherheitsrisiken angemessene Maßnahmen gegenüberzustellen. Insbesondere ist die Ermittlung von Schutzbedarf und Risiken hier der entscheidende Erfolgsfaktor, um nicht eine „Scheinsicherheit“ zu erhalten.

Im Rahmen des Vortrages stellte Herr Rieger eine auf den Standards ISO27001 beziehungsweise IT-Grundschutz basierende Vorgehensweise zur Erstellung von Sicherheitskonzepten vor und illustrierte diese anhand von Beispielen.

Bundesdruckerei GmbH

Die Bundesdruckerei ist nicht nur führend im Wert- und Banknotendruck, sondern vor allem bei innovativen Lösungen rund um die Sichere Identität. Sie ist eines der traditionsreichsten Unternehmen der Branche. Ihre Ursprünge reichen bis weit ins 18. Jahrhundert zurück. Seit mehr als 200 Jahren wird am Standort Berlin im staatlichen Auftrag gedruckt. Gerade in den letzten Jahren hat sich das Unternehmen zu einem international führenden ID-Systemanbieter gewandelt, das mit seinen Lösungen und Produkten die gesamte Prozesskette „Sichere Identität“ abdeckt. Außerdem entwickelt es die technische Infrastruktur, damit Bürger, Behörden und Unternehmen die elektronischen Komponenten der Dokumente in der digitalen Welt nutzen können.

Die Bundesdruckerei GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Holger Rieger

Holger Rieger ist seit 1997 als IT-Sicherheitsbeauftragter für den Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung des unternehmensweiten IT-Sicherheitsmanagements der Bundesdruckerei Berlin verantwortlich. Er bereitete die Zertifizierung der Bundesdruckerei GmbH nach BS 7799 in 2003 und die Rezertifizierung nach ISO 27001 in 2006 vor.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Citrix Systems GmbH^

Mobile Workstyles – Flexibler arbeiten mit Citrix Mobility-Lösungen der nächsten Generation

Vortrag
Kategorien /
Themen
Mobile Computing
Vortragende(r) Andreas Pink
Senior Manager, Strategic Alliance Partners
Citrix Systems GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 08:30-09:15 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Die Prämisse des Vortrags von Andreas Pink: Arbeit und Privatleben müssen sich nicht gegenseitig ausschließen. Wenn Anwender auch außerhalb des Büros auf ihre Arbeitsumgebung zugreifen und von jedem Ort aus produktiv arbeiten können, wird die Arbeit ihr Leben bereichern, anstatt mit ihm zu konkurrieren.

Der Vortrag zeigte auf, wie über 260.000 Unternehmen dieses Ziel unter anderem durch mobiles Arbeiten, BYO, Workshifting, Sicherheit und Compliance sowie Desktop-Virtualisierung und Cloud- sowie Infrastrukturtechnologien schon heute verwirklichen.

Citrix Systems GmbH

Citrix unterstützt mit marktführenden Cloud-, Collaboration-, Netzwerk- und Virtualisierungstechnologien mobile Arbeitsstile und Cloud Services, wodurch komplexe IT-Abteilungen vereinfacht und zugänglicher für 260.000 Organisationen werden. Citrix pflegt Partnerschaften mit mehr als 10.000 Unternehmen in 100 Ländern. Der Jahresumsatz belief sich im Jahr 2011 auf 2,21 Milliarden USD.

Die Citrix Systems GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Gold Partner.

Besuchen Sie den Stand der Citrix Systems GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Citrix Systems GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Citrix Systems GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Andreas Pink

Andreas Pink ist seit 1999 bei Citrix Systems tätig und leitet als Senior Manager, Strategic Business Alliances die Partnerschaften mit Unternehmen wie Microsoft, Cisco, NetApp, Dell, HP und IBM, etc. in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

In dieser Funktion berichtet er an die Geschäftsleitung und verantwortet unter anderem die vertriebliche Zusammenarbeit der verschiedenen Salesteams im Kunden- und Partnerumfeld, sowie die gemeinsamen Vermarktungsinitiativen mit den strategischen Allianzpartnern.

Zuvor leitete Herr Pink die Bereiche Business Development und Marketing Communications bei Citrix.

Vor dem Wechsel zu Citrix war er bei Compaq Computers tätig, wo er für die Alliances zu Microsoft und Novell in EMEA zuständig war.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Finanz Informatik GmbH^

Migration der IT-Infrastruktur der Sparkassen auf Windows Server 2012

Vortrag
Kategorien /
Themen
Windows Server
Vortragende(r) Sascha Zagon
Seniorfachberater Client/Server
Finanz Informatik GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 16:10-16:55 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Sascha Zagon stellte ein Migrationsprojekt vor. Gegenstand dieses Projekts war die Konzeption und Entwicklung der Komponenten und Verfahren für die Migration der zentralen (vorher auf Windows Server 2003 basierenden) IT-Infrastruktur in den Rechenzentren der Finanz Informatik auf Windows Server 2012. Das Ziel: Migration, Weiterentwicklung und Ausbau der angebotenen Infrastruktur-Services mit dem neuen Windows Server Betriebssystem.

Finanz Informatik GmbH

Die Finanz Informatik (FI) mit Sitz in Frankfurt am Main ist der IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe und einer der größten Banken-IT-Dienstleister in Europa. Zu ihren Kunden gehören 423 Sparkassen, 8 Landesbanken und die DekaBank, 10 Landesbausparkassen sowie weitere Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und der Finanzbranche. Das Angebot der Finanz Informatik umfasst das gesamte IT-Spektrum – von der Entwicklung und Bereitstellung von IT-Anwendungen, Netzwerken und technischer Infrastruktur über den Rechenzentrumsbetrieb bis hin zu Beratung, Schulung und Support. Die Finanz Informatik übernimmt den Service für 126,1 Millionen Konten. Auf den Systemen werden jährlich mehr als 90 Milliarden technischer Transaktionen durchgeführt. Das Unternehmen beschäftigt 4.932 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Umsatzerlöse betragen rund 1,5 Milliarden Euro.

Die Finanz Informatik GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Sascha Zagon

Sascha Zagon hat mehr als 20 Jahre IT- Erfahrung und ist seit 15 Jahren eng mit dem Thema des zentralen Betriebs von IT-Infrastrukturen verbunden. Nach einigen Jahren als Consultant wechselte er 1998 zur Finanz Informatik, um dort die Entwicklung von Client-/Server-Infrastrukturen und Systems-Management-Verfahren zu verantworten. Derzeit ist er als Senior Projektleiter für verschiedene Client-Server-Projekte in der Finanz Informatik verantwortlich.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Habermaaß GmbH^

Einsatz des Team Foundation Servers bei der Einführung von AX 2012

Vortrag
Kategorien /
Themen
Windows Server
Vortragende(r) André Hopf
Softwareentwickler
Habermaaß GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 14:20-15:05 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Für viele Partner und Kunden im Microsoft Dynamics-Umfeld spielt das werkzeuggestützte Projektmanagement eine immer größere Rolle. Dabei rückt vor allem der Microsoft Team Foundation Server als zentrales Medium immer mehr in den Mittelpunkt. Doch wie setzt man den Microsoft Team Foundation Server ein?

Der von André Hopf vorgestellte Ansatz zeigte am Beispiel der HABA-Firmenfamilie, wie der Microsoft Team Foundation Server 2010 in einer komplexen Infrastruktur die Einführung von Microsoft Dynamics AX 2012 unterstützen kann. Herr Hopf beleuchtete dabei verschiedene Aspekte: Anforderungsmanagement, Entwicklung, Deployment sowie Testing aus dem Application Lifecycle Management. Er zeigte aber auch auf, welche Voraussetzungen in einem Unternehmen für den erfolgreichen Rollout des Microsoft Team Foundation Server gegeben sein sollten.

Habermaaß GmbH

Die Habermaaß GmbH ist ein Unternehmensbereich der HABA-Firmenfamilie. Seit fast 75 Jahren entwickeln und entdecken die Mitarbeiter der HABA-Firmenfamilie hochwertige Produkte für Kinder und deren Familien. Die HABA-Firmenfamilie ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit internationalen Niederlassungen. Die Zielgruppen sind Endverbraucher, Fachhändler und soziale Einrichtungen. Die Firmenphilosophie lautet: „Wir arbeiten gern für Kinder und deren Familien! Erstklassige Produkte für Sie zu entwickeln, zu beschaffen und herzustellen ist unsere Hauptaufgabe.“ Am Standort in Bad Rodach arbeiten über 1.900 Mitarbeiter an der Umsetzung dieser Philosophie.

Die Habermaaß GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

André Hopf

André Hopf ist Softwareentwickler für Microsoft .NET/AX und seit 2010 bei der HABA-Firmenfamilie als Mitglied der internen Entwicklung tätig. Während seiner zehnjährigen beruflichen Laufbahn im IT-Umfeld konnte er ein breites Wissen zu Microsoft-Produkten und -Technologien (mit Fokus auf MSSQL, Microsoft .NET und Microsoft Dynamics AX) sammeln. Neben seiner Entwicklungstätigkeit führt Herr Hopf auch Schulungen, Qualitätssicherungsaufgaben und Konzeptionsarbeiten durch.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Infoman AG^

„Sauber gemacht“ – die Formel für exzellentes, mobiles CRM

Vortrag
Kategorien /
Themen
CRM, Mobile
Vortragende(r) Tobias Hartmann
Head of Sales
Infoman AG
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 14:05-14:50 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Im Mittelpunkt des Vortrages von Tobias Hartmann stand die Formel (Schlanke Prozesse + Intuitives Tool ) * professionelles Endgerät = Exzellenz in mobilem CRM. Konkreter: Es ging darum, wie die vielschichtigen Herausforderungen mobiler, kundenzentrierter Geschäftsprozesse in Kombination mit Microsoft Dynamics CRM und einer professionellen Windows 8 App zu meistern sind. Tobias Hartmann stellte den mobilen CRM-Ansatz auf Basis der Infoman Windows 8 App am Beispiel der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG dar.

Infoman AG

Die Infoman AG ist das CRM IT-Lösungs- und Beratungshaus für Hightech-Branchen. Mit Kunden aus gehobenem Mittelstand und Konzernumfeld erarbeiten wir individuelle Markt- und CRM-Strategien, zukunftsfähige Dienstleistungen und schlagkräftige Lösungen. 1998 als Spin-off aus dem Fraunhofer Institut gegründet, arbeiten heute mehr als 70 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und der Schweiz für die Infoman AG.

Die Infoman AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Platin Partner.

Besuchen Sie den Stand der Infoman AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Infoman AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Infoman AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Tobias Hartmann

Seit mehr als 12 Jahren bewegt sich Tobias Hartmann auf dem Parkett kundennaher Geschäftsprozesse in einer Vielzahl aktiver Kundenbeziehungen und -partnerschaften. Als Leiter des Bereiches Sales und Program Management der Infoman AG arbeitet er aktiv an der Verschmelzung praxisbewährter und innovativer CRM Lösungen im Rahmen internationaler Projekte. Neben der Etablierung ganzheitlicher CRM-Strategien begeistert ihn das Thema „mobiles CRM“, welches er gemeinsam mit Kunden und Technologiepartnern vorantreibt.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag intellecom GmbH^

KPMG-zertifiziertes Software-Lizenzmanagement in der Praxis

Vortrag
Kategorien /
Themen
License Management
Vortragende(r) Joachim Ernst
Geschäftsführender Gesellschafter
intellecom GmbH
mit Dr. Jan Hachenberger (KPMG AG) &
Wolf Kristen (Softwaremanagement.org)
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 10:40-11:25 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

In diesem Vortrag erfuhren die Teilnehmer, wie sie mit maßgeschneidertem Software Asset Management Lizenzkosten und Compliance in den Griff bekommen.

intellecom GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1999 durch den heutigen geschäftsführenden Gesellschafter Joachim Ernst ist die intellecom GmbH bei zahlreichen namhaften Kunden und Partnern als unabhängiges IT-Systemhaus tätig.Über die nunmehr fast 14 Jahre Firmenpräsenz wurden erfolgreiche Referenzprojekte und wichtige, strategische Partnerschaften geschaffen. Mit einem Portfolio, das Business Consulting, Professional Services, Managed Services und Produkte umfasst, integriert das Unternehmen Menschen, Prozesse und Technologie in ein hocheffizientes Zusammenwirken und schafft so nachhaltige Mehrwerte. Dabei sind der die intellecom GmbH langfristige Zusammenarbeit und Partnerschaft mit dem Kunden wichtiger als kurzfristiger Erfolg.

Die intellecom GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der intellecom GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die intellecom GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der intellecom GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Joachim Ernst

Joachim Ernst ist seit 1999 geschäftsführender Gesellschafter der intellecom GmbH. Die intellecom GmbH ist zertifizierter Microsoft SAM Partner und darüber hinaus in den Schwerpunktthemen Microsoft Infrastruktur Consulting, Managed Services sowie Mobile Solutions tätig. Herr Ernst ist bereits seit Anfang der 90er Jahre mit den Themen rund um die Lizenzierung beschäftigt. Dabei betreut er vornehmlich Kunden im gehobenen Mittelstand bis hin zu Large Enterprises unabhängig vom Wirtschaftssegment. Die Schwerpunkte dabei liegen in der unabhängigen Heranführung zur Lizenzplausibilisierung und in der Beratung zum nachhaltigen Software Lifecycle Management. Darüber hinaus war er in mehreren Migrationsprojekten in den Themenkomplexen PC Lifecycle sowie eCollaboration in diversen Funktionen (z.B. als Transition Manager) involviert.

Dr. Jan Hachenberger / KPMG AG

Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften promovierte Dr. Jan Hachenberger zum Thema „Schutz von intellektuellem Eigentum“ und arbeitete parallel als freiberuflicher Unternehmensberater und Seminarleiter. Von 2002 bis 2008 war er bei der Deutsche Post AG als Referent für Informationsmanagement, Prozessmanagement und Qualitätsmanagement tätig. Seit 2008 ist er bei KPMG beschäftigt und verantwortet neben verschiedenen Zertifizierungsprojekten die Lizenzvertragsprüfungen für Microsoft, Adobe und Autodesk.

Wolf Kristen

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in Marburg und Münster und ersten Erfahrungen in der IT hat sich Herr Wolf Kristen seit 1996 dem strategischen Aufbau des Themas Software-Lizenzmanagement zugewandt. Dabei hat er als einer der ersten überhaupt sehr intensiv beim Aufbau der Microsoft SAM Partnerkompetenz in USA und Deutschland mitgewirkt. Herr Kristen berät Unternehmen und Behörden weltweit, ist selbst auch zertifizierter KPMG SAM Berater und hat die zentrale Software Management Lösung seines Unternehmens ebenfalls KPMG-zertifizieren lassen.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Metabowerke GmbH^

Die Aktivitäten der mbuf Dynamics NAV AG
Gemeinsam auch weltweit stark – globale Zusammenarbeit der Dynamics-Anwendergruppen

Vortrag
Kategorien /
Themen
Dynamics NAV
Vortragende(r) Alexander Lutz
Teamleiter ERP- und CRM-Lösungen
Metabowerke GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 16:10-16:55 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Alexander Lutz von der Metabowerke GmbH stellte die Aktivitäten der Arbeitsgruppe Microsoft Dynamics NAV vor.

Im zweiten Teil des Vortrags, den Herr Lutz gemeinsam mit Martin Drude von der Trützschler GmbH & Co. KG bestritt, wurde die Zusammenarbeit mit internationalen Dynamics-Anwendergruppen erörtert.

Was sich in den letzten Jahren im deutschsprachigen Raum bewährt hat, wird nun auf internationaler Ebene fortgesetzt: Die mbuf Arbeitsgruppen Dynamics AX, NAV und CRM vernetzen sich mit ihren in- und außereuropäischen Pendants (wie der NAVUG – Microsoft Dynamics NAV User Group). Besonders international aufgestellte Unternehmen profitieren von dieser Zusammenarbeit.

Metabowerke GmbH

Die Metabowerke GmbH in Nürtingen ist ein traditionsreicher Hersteller von Elektrowerkzeugen für professionelle Anwender. Unter dem Markennamen Metabo bietet der Vollsortimenter Geräte vor allem für die Kernzielgruppen Metallhandwerk und -industrie sowie Bauhandwerk und Renovierung. 1924 im schwäbischen Nürtingen gegründet, ist Metabo heute ein mittelständisches Unternehmen, das außer am Stammsitz Nürtingen auch im chinesischen Shanghai produziert. 23 Vertriebsgesellschaften und mehr als 100 Importeure sichern die internationale Präsenz. Weltweit arbeiten 1.700 Menschen für Metabo. Sie haben im Jahr 2012 einen Umsatz von 347 Millionen Euro erwirtschaftet.

Die Metabowerke GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Alexander Lutz

Alexander Lutz ist bei der Metabowerke GmbH in der IT tätig. Metabo vertreibt Elektrowerkzeuge weltweit, und Herr Lutz verantwortet mit seinem Team die ERP- und CRM-Lösungen in 18 internationalen Verkaufsniederlassungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Bevor Herr Lutz 2007 zu metabo wechselte, hat er über sechs Jahre hinweg internationale Dynamics NAV Projekte bei einem Microsoft Partner geleitet.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Microsoft Deutschland GmbH^

Willkommen im Heute:
Neue Chancen in der Ära des Cloud Computings

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud Computing
Vortragende(r) Kai Göttmann
Direktor für den Geschäftsbereich Server, Tools & Cloud Business (STB)
Microsoft Deutschland GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 17:15-18:00 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Der Wandel der IT-Bereitstellungsformen bietet mittelständischen Unternehmen neue Möglichkeiten in der Erzielung von Wettbewerbsvorteilen, IT-Kosteneffizienz und Innovationkraft.  Die Microsoft „Cloud OS“-Vision fasst diese Möglichkeiten im Bereich moderner Rechenzentren, bei der Bereitstellung neuer Anwendungen, dem Einblick in Daten und personenzentrierter IT zusammen. In seinem Vortrag veranschaulichte Kai Göttmann die aus dieser Vision resultierenden Mehrwerte in diesen vier Kategorien zusammen. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Aspekten Big Data und vereinheitlichter Geräteverwaltung.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Kai Göttmann

Kai Göttmann ist seit Januar 2012 Direktor für den Geschäftsbereich Server, Tools & Cloud Business (STB) bei Microsoft. Er zeichnet verantwortlich für die strategische Planung und vertriebliche Ausrichtung sowie das gesamte Marketing für die Produktbereiche Windows Server 2012, System Center 2012, SQL Server 2012 sowie die Weiterentwicklung der Cloud Services Plattform Windows Azure. Er berichtet an Jane Gilson, Chief Operating Officer (COO), Microsoft Deutschland.

Zuvor verantwortete Kai Göttmann über vier Jahre als Vertriebsdirektor Mittelstand und Partner den gesamten Vertrieb über die verschiedenen Partner Channels: Large Account Resellers (LARs), Lösungspartner (SIs), Hosting, Software Asset Management (SAM) und Independent Software Vendors (ISVs). Er kam 2005 als Pre-Sales Vertriebsmanager bei SMS&P zu Microsoft und entwickelte das Competitive Partner Recruitment.

Vor seiner Tätigkeit bei Microsoft war Kai Göttmann zehn Jahre beim Softwarehaus Oracle in verschiedenen Managementfunktionen im Vertrieb von Kollaborationslösungen, Business Development von E-Commerce und Marketing des gesamten Produkt-Lösungsportfolios tätig.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Microsoft Deutschland GmbH 2^

Die „New Era of Productivity“:
Willkommen In Ihrem neuen Office

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud Computing, Office
Vortragende(r) Oliver Gronau
Leiter der Central Marketing Group
Microsoft Deutschland GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 15:30-16:15 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Flexibel arbeiten, über soziale Netzwerke Wissen teilen, die Möglichkeiten der Cloud nutzen – das sind die Trends, die den Arbeitsplatz der Zukunft prägen. Im neuen Office greift Microsoft diese Entwicklungen konsequent auf. Die Neuerungen in Office verschaffen Unternehmen durch gesteigerte Produktivität und optimierte Zusammenarbeit erfolgsentscheidende Vorteile. Mobiles Arbeiten ermöglicht Kundennähe und flexible Arbeitsmodelle. Mitarbeiter können jetzt überall produktiv arbeiten, denn das neue, für Touch-Oberflächen optimierte Office hält Inhalte auf allen Geräten aktuell – egal ob auf dem Mobiltelefon, Tablet oder PC. Als Wegbegleiter führt das neue Office Unternehmen zum Social Enterprise. Dort fungiert es als Brücke zwischen der klassischen Arbeitsweise (Prozesse, Formulare, Akten etc.) und der an sozialen Netzwerken orientierten Arbeitsweise (Microblogs, informelle Netzwerke, Communities). Neben der Unterstützung dieser Arbeitstrends vereinfacht Office auch die IT-Kontrolle, indem es Beweissicherungsverfahren und Compliance-Projekte erleichtert.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Oliver Gronau

Oliver Gronau startete 2007 bei Microsoft als Senior Group Manager im Bereich Integrated Marketing Communications. Im Mai 2008 wurde er Leiter der Central Marketing Group, in der er die zentralen Marketing-Services neu aufbaute und mit seinem Team, neben einer Vielzahl erfolgreicher Vermarktungskampagnen, auch international Maßstäbe in den Bereichen Online Operations sowie Data und Customer Analytics setzte.

Oliver Gronau begann seine berufliche Laufbahn 1993 bei Hewlett Packard, wo er unter anderem das Midsize-LaserJet-Produktmanagement für Europa verantwortete.  Zwischen 2000 und 2005 begleitete er den internationalen Markenaufbau zweier erfolgreicher Start-ups im Bereich E-Commerce und Asset-Management-Lösungen. Vor seinem Wechsel zu Microsoft leitete er als Marketing Direktor EMEA die europäischen Marketingaktivitäten von Software Spectrum (heute Insight Technologies), einem der größten Microsoft Reseller weltweit.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag net on AG^

Private und Public Cloud: Zwei Welten wachsen zusammen

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud Computing
Vortragende(r) Thomas Wegener
Solution Architect
net on AG
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 15:30-16:15 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Wie kann das interne Rechenzentrum optimiert werden, um dynamisch auf die Anforderungen der Fachabteilungen zu reagieren? Wie ist es möglich, Lastspitzen von bestimmten Services zeitnah zur Verfügung zu stellen und bedarfsgerecht abzurechnen?

In seinem Vortrag erklärte Herr Wegener, wie die IT mit dem System Center in Verbindung mit den Onlinediensten von Microsoft sehr effektiv und dynamisch auf entsprechende Anforderungen reagieren kann. Er ging dabei unter anderem auf das Management mit dem SCVMM 2012 und dem SCSCM 2012 ein. Weiterhin wurde dargestellt, wie eine tiefe Integration in Microsoft Azure und eine vollumfängliche Überwachung beider Welten mit dem SCOM 2012 realisierbar ist.

net on AG

Die net on AG versteht IT nicht als Selbstzweck, sondern als Werkzeug, um die Kernkompetenzen von Organisationen zu stärken. Als Partner des Kunden sucht sie den so genannten „Best Match“ – die unabhängig von Produkt und Lieferant beste Lösung. Das Unternehmen macht für seine Kunden Konzepte, Technologien und Methoden nutzbar, die eine völlig neue Dimension der Informationsbereitstellung und -nutzung ermöglichen. Mit dem Ziel „IT so einfach wie Fernsehen“ begleiten und unterstützt die net on AG Unternehmen über die gesamte Prozesskette – von der Beratung über das Projektmanagement bis zur Realisierung.

Die net on AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der net on AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die net on AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der net on AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Thomas Wegener

Thomas Wegener ist als Solution Architect für die net on AG, einen Citrix Platin und Microsoft Gold Partner mit Sitz in München, tätig. Er berät Unternehmen vor allem in den Bereichen Microsoft System Center und Virtualisierung rund um die Microsoft-Technologien. Microsoft System Center, Private und Public Cloud sind die Themen, auf die Thomas Wegener sich spezialisiert hat.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag NetApp Deutschland GmbH ^

Agile Data Infrastructure – die Basis für eine Private Cloud

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud Computing
Vortragende(r) Andreas Krügel
Solution Architect Microsoft Solutions
NetApp Deutschland GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 09:20-10:05 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Andreas Krügel, Solution Architect Microsoft Solutions bei der NetApp Deutschland GmbH, erläuterte den Zuhörern, wie mit Hilfe des NetApp ONTAP Clustering als Grundlage einer Agile Data Infrastructure unterbrechungsfreier Betrieb und eine nahezu grenzenlose Skalierung möglich sind.

NetApp Deutschland GmbH

NetApp Deutschland steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Das Unternehmen entwickelt innovative Storage- und Datenmanagementlösungen, mit denen Kunden ihre IT-Effizienz und –Flexibilität steigern. Mit einer Storage-Lösung von NetApp arbeiten Mitarbeiter effizienter und bringen das Unternehmen schneller voran. Die NetApp Unified Storage Architecture ist eine eigenständige Plattform für diverse Applikationen und Workloads. Von Applikations-Storage bis hin zu virtualisierten Infrastrukturen in der Cloud: NetApp bietet Kunden kostengünstige IT Services, die geschäftliche Prozesse beschleunigen.

Die NetApp Deutschland GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der NetApp Deutschland GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die NetApp Deutschland GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der NetApp Deutschland GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Andreas Krügel

Andreas Krügel ist seit 2006 als Senior System Engineer bei NetApp tätig. In dieser Position betreute er einige international tätige Großkunden aus dem Finanz- und Versicherungssektor. Seit 2012 ist er als Solution Architekt für das Thema Microsoft verantwortlich und arbeitet eng mit den regionalen Vertriebs- und System Engineering-Teams, den Corporate Kollegen in USA sowie den bei Microsoft zuständigen Technologen zusammen. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die Unterstützung bei der Beratung sowie Konzeption neuer NetApp Lösungen rund um das Thema Microsoft Private Cloud, Exchange und File Service. Vor seinem Wechsel zu NetApp war er von 1997 bis 2006 bei Computacenter als Senior System Engineer tätig und für die Beratung, Konzeption sowie Umsetzung zahlreicher Datacenter- und Infrastruktur-Projekte verantwortlich.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag NORMA Group^

Umbau der IT-Infrastruktur – vom Familienbetrieb zum Konzern

Vortrag
Kategorien /
Themen
Infrastruktur
Vortragende(r) Andreas Schäfer
Director IT Infrastructure OC&C
NORMA Group Holding GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 17:15-18:00 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Die NORMA Group ist ein internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte Verbindungstechnik. Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen und beliefert etwa 10.000 Kunden in 100 Ländern mit über 30.000 Produkten und Lösungen. In seinem Vortrag erläuterte Andreas Schäfer, Director IT Infrastructure OC&C, wie die ursprünglich für die Anforderungen eines mittelständischen Unternehmens entwickelte IT-Infrastruktur sukzessive aus- und umgebaut wird, um den Anforderungen eines internationalen Konzerns gerecht zu werden.

NORMA Group Holding GmbH

Die NORMA Group ist ein internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte Verbindungstechnik. Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen und beliefert etwa 10.000 Kunden in 100 Ländern mit über 30.000 qualitativ hochwertigen Produkten und Lösungen. Zum Einsatz kommen die Verbindungsprodukte zum Beispiel in Fahrzeugen, Schiffen, Zügen, Flugzeugen und Haushaltsgeräten. Das Unternehmen mit etwa 4.500 Mitarbeitern verfügt über ein weltweites Netzwerk mit 19 Produktionsstätten und zahlreichen Vertriebsstandorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum.

Die NORMA Group Holding GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Andreas Schäfer

Andreas Schäfer leitet seit 2008 bei der NORMA Group Holding GmbH in Maintal den Bereich Infrastruktur der Information & Communications Technology (ICT). Zur Zeit befasst er sich mit dem Aus- und Umbau der bisher eher mittelständischen IT-Infrastruktur hin zum Konzern.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag rku.it GmbH^

App-Entwicklung mit Windows Azure leicht gemacht

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud Computing
Vortragende(r) Patrick Schweitzer
Leiter BK-Anwendungen und DMS
rku.it GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 11:30-12:15 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

„App-Nutzer lesen keine Handbücher!“ – so ist es immer wieder zu lesen. Für die Entwicklung einer unternehmenseigenen App bedeutet dies, dass der Schwerpunkt noch stärker als bei anderen IT-Projekten auf die Prozessgestaltung, die Datenmodellierung und die zuverlässige Anbindung von Backend-Systemen gelegt werden muss, um eine nahtlose Integration in bestehende Systeme und eine überzeugende User Experience zu gewährleisten.

In diesem Vortrag gab Patrick Schweitzer von der rku.it GmbH Tipps aus der App-Projektpraxis und zeigte, wie kleine und große Hilfsmittel der Windows Azure-Plattform eingesetzt werden können, um die charakteristischen Hürden eines solchen Entwicklungsvorhabens zu meistern.

rku.it GmbH

Die rku.it GmbH realisiert marktrelevante, zukunftsorientierte IT-Lösungen mit Blick auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden aus der Versorgungswirtschaft, Kommunalverwaltung und dem Öffentlichen Personennahverkehr – von der grundlegenden Bedarfsanalyse und Beratung über die Bereitstellung von Standardsoftware im Outsourcing bis hin zu deren individueller Anpassung und einem umfassenden Support.

Die rku.it GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Patrick Schweitzer

Patrick Schweitzer ist bei der rku.it GmbH in Herne seit Mitte 2007 als Leiter Bürokommunikationsanwendungen und DMS (Dokumentenmanagementsysteme) tätig. Neben den Themengebieten Dokumentenmanagementsysteme, SharePoint, Office und .NET-Entwicklung befasst er sich auch mit der Entwicklung von mobilen Lösungen auf verschiedenen Plattformen für rku.it selbst sowie für die Kunden des Unternehmens (vorrangig aus dem Stadtwerke- und Energieversorgerumfeld). Patrick Schweitzer ist außerdem Mitglied des Vorstands des Microsoft Business User Forums.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Rödl & Partner GbR^

Mobilität versus Rechtssicherheit

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud Computing, Rechtsfragen
Vortragende(r) Dr. Christiane Bierekoven
Associate Partner und Leiterin des IT-Kompetenzcenters
Rödl & Partner
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 13:30-14:15 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Im Vortrag von Frau Dr. Bierekoven ging es darum, wie das volle Potenzial von Mobile Devices und Cloud Computing durch rechtssichere Gestaltung effizient genutzt werden kann. Im Mittelpunkt standen dabei die Aspekte Datenschutz, Beschäftigtendatenschutz und Archivierung sowie der Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen. Kritisch wurde das Modell „BYOD“ betrachtet, da die komplexen Rechtsfran bei einer parallelen privaten und geschäftlichen Nutzung den erhofften Mehrwert oft relativieren.

Rödl & Partner

Rödl & Partner ist als integrierte Beratungs- und Prüfungsgesellschaft für Recht, Steuern, Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung an 87 eigenen Standorten mit 3.000 Kollegen in 39 Ländern aktiv. Zusammen mit unseren Mandanten erarbeiten wir Informationen für fundierte Entscheidungen in den Bereichen Recht, Steuern, IT und Wirtschaft und setzen sie mit ihnen um. Insbesondere durch die herausragende Kompetenz im Umfeld der Microsoft-Technologien Microsoft Dynamics AX, Microsoft Dynamics CRM und BizTalk sind wir in der Lage, mit unseren Kunden umfassende Lösungen für ihre IT-Anforderungen zu realisieren.

Die Rödl & Partner unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der Rödl & Partner im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Rödl & Partner vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Rödl & Partner über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Dr. Christiane Bierekoven

Frau Dr. Bierekoven ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für IT-Recht und leitet bei Rödl & Partner das IT-Kompetenzcenter. Sie berät in- und ausländische Unternehmen zu den Themen nationaler und internationaler Datenschutz, IT-Vertragsgestaltung, insbesondere Projekt- und Outsourcingverträge, Cloud Computing, IT-Vergabe, E-Commerce und eMarketing, einschließlich Social Media. Sie ist Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie des Deutschen Anwalt Vereins (davit), Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik, Mitglied des ständigen Autorenteams des IT-Rechtsberaters sowie Referentin der Deutschen Anwaltakademie. Sie referiert und publiziert regelmäßig zu Fragestellungen des IT-Rechtes.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Snow Software GmbH^

Lizenzmanagement in der Praxis

Vortrag
Kategorien /
Themen
License Management
Vortragende(r) Tilo Kärcher
Sales Director Central Europe
Snow Software GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 09:20-10:05 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

In diesem Vortrag zeigte Tilo Kärcher von Snow Software anhand des Life System (VM), wie modernes Lizenzmanagement aussehen kann – angefangen bei der intuitiven Bedienung bis zur Perspektive, mit proaktivem Lizenzmanagement in beträchtlichem Umfang Kosten zu senken.

Snow Software GmbH

Snow Software entwickelt und vertreibt mehrfach ausgezeichnete Produkte für Software Asset Management und Inventarisierung. Die Lösungen von Snow Software ermöglichen es Firmen, die absolute Transparenz hinsichtlich Hardware, Software und deren Nutzung zu erlangen. Diese Lösungen adressieren direkt Kosteneinsparpotenziale und helfen aktiv, Risiken zu erkennen und zu minimieren. Snow Software ist Marktführer für SAM-Lösungen in Europa und hat allein letztes Jahr über 3,4 Millionen Lizenzen vergeben.

Die Snow Software GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Platin Partner.

Besuchen Sie den Stand der Snow Software GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Snow Software GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Snow Software GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Tilo Kärcher

Tilo Kärcher ist seit 2011 Sales Director Central Europe der Snow Software GmbH, Stuttgart. Er startete seine berufliche Laufbahn als Projektleiter der Maier und Partner AG. 1994 wechselte er zur Attachmate GmbH, wo er zunächst die Leitung der Geschäftsstelle Stuttgart übernahm, bevor er als Director Sales für den Raum Central Europe zuständig war. Danach war Tilo Kärcher für verschiedene internationale Software Unternehmen wie Centennial (Frontrange), Numara (BMC) oder Spider für die Entwicklung des Bereichs ITSM / SAM (Software Asset Management) vor allem im Bereich Zentraleuropa verantwortlich.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag Trützschler GmbH & Co. KG^

Zentral oder dezentral?
Architekturalternativen bei globalen AX-Applikationen

Vortrag
Kategorien /
Themen
Dynamics AX
Vortragende(r) Martin Drude
Leiter IT und Organisation
Trützschler GmbH & Co. KG
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 11:30-12:15 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Microsoft positioniert Dynamics AX als ein für multinationale Organisationen geeignetes System. In der Praxis ergeben sich allerdings im Spannungsfeld von nationalen Anforderungen, Systemverfügbarkeit und Release-Strategien viele Aspekte, die bei der grundlegenden Entscheidung für eine zentrale oder dezentrale Architektur bedacht werden müssen. In seinem Vortrag beleuchtete Martin Drude die Vor- und Nachteile beider Ansätze.

Trützschler GmbH & Co. KG

Die Trützschler GmbH & Co. KG ist ein deutscher Textilmaschinenhersteller mit Sitz in Mönchengladbach. Das Unternehmen stellt Maschinen und Anlagen für die Spinnerei und die Nonwoven-Industrie her.

Die Trützschler Gruppe erwirtschaftet mit weltweit 2000 Mitarbeitern rund 250 Millionen Euro Umsatz.

Die Trützschler GmbH & Co. KG ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Martin Drude

Martin Drude studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen. Er war zehn Jahre lang als Projektingenieur im Bereich Fertigungsplanung und Prozessorganisation tätig. Acht Jahre lang war er auf Beraterseite Leiter von internationalen Dynamics AX-Einführungsprojekten.

Seit 2008 ist Martin Drude Leiter IT und Organisation der Trützschler GmbH & Co. KG, einem international agierenden Textilmaschinen-Hersteller.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG^

Schlüsselfaktor Kundenbeziehung –
Internet, Social Media und Mobility mit Microsoft Dynamics CRM

Vortrag
Kategorien /
Themen
Dynamics CRM, Mobile
Vortragende(r) Jochen Morlok
Abteilungsleiter Communications
TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 14:20-15:05 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Die Marke Festool will ihre Kunden begeistern. Darum müssen Elektrowerkzeuge und Service gleichermaßen „Premium“ sein. Dementsprechend steht das Marketing vor der Herausforderung, die Kunden über die verschiedenen Medien hinweg konsistent anzusprechen.

Jochen Morlok zeigte in seinem Vortrag, wie breit sich Festool in der Kundenkommunikation engagiert und mit Hilfe von Microsoft Dynamics CRM dabei stets die Orientierung behält.

TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG

Festool entwickelt hochwertige Elektro- und Druckluftwerkzeuge für professionelle und anspruchsvolle Anwender. Qualität und Innovation haben stets oberste Priorität. Über 300 Patente und mehr als 90 Preise für Produkte und Unternehmen beweisen, dass sich die Konzentration auf das Wesentliche lohnt. Eine Wiederkaufquote von mehr als 90 Prozent zeigt, dass die Kunden überzeugt sind und der Marke treu bleiben. Sie können auf die Qualität „Made in Germany“ vertrauen und sich auf Werkzeuge für höchste Ansprüche verlassen.

Die TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Jochen Morlok

Jochen Morlok ist bei der TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG in der IT tätig. Er leitet die Abteilung Communications, die für Intranet, Extranet und Internet auf Basis Microsoft SharePoint sowie das Produktinformationsmanagement verantwortlich ist. Die technische Projektleitung für die Einführung von Microsoft Dynamics CRM gehört ebenfalls zu seinen Aufgaben.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag utilitas GmbH^

Office 365 – Praxisbeispiele aus dem deutschen Mittelstand

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud Computing, Office
Vortragende(r) Peter Haupt
Geschäftsführer
utilitas GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 10:40-11:25 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Die utilitas GmbH hat bereits über 450 Unternehmen erfolgreich bei der Einführung von Office 365 beraten und unterstützt. In seinem Vortrag stellte Peter Haupt – Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens – eine ganze Reihe von Kunden und Projekten aus verschiedensten Branchen vor, bei denen Office 365 seine Vorteile ausspielen kann. Beispielrechnungen für die Amortisation von Office 365 sowie Tipps für die Einführung rundeten den Vortrag ab.

utilitas GmbH

Die wichtigsten Fakten über die utilitas GmbH im Überblick:

  • seit über 12 Jahren erfolgreich am Markt
  • 15 Mitarbeiter
  • bundesweiter Vertrieb und Service
  • Microsoft SharePoint Gold Kompetenz
  • Microsoft Cloud Accelerate Partner

Die utilitas GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der utilitas GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die utilitas GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der utilitas GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Peter Haupt

Peter Haupt ist Geschäftsführer und Gründer der utilitas GmbH. Seit der Gründung des Unternehmens vor über zwölf Jahren engagiert er sich dafür, Anwendern das Office-Leben leichter zu machen. Office 365 ist dafür eine hervorragende Grundlage. Die utilitas GmbH bietet außerdem zusätzliche Apps für Office 365 an.

mbuf Jahreskongress 2013 – Vortrag AddOn Systemhaus GmbH^

Implementierung der System Center Suite 2012 in einer Enterprise-Umgebung

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Windows Server
Vortragende(r) Bernd Burkhardt
Mitgründer und Gesellschafter
AddOn Systemhaus GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 17:15-18:00 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Wer vor der Entscheidung steht, die System Center Suite in seinem Unternehmen einzuführen, konnte in diesem Deep Dive anhand eines aktuellen Kundenprojekts mehr über die Vorbereitung, Konzeption und Umsetzung eines solchen Projekts erfahren. Die Entscheidungsmotive des Kunden und die Integration von Microsoft- und non-Microsoft-Systemlandschaften bildeten dabei einen Schwerpunkt.

AddOn Systemhaus GmbH

Die AddOn Systemhaus GmbH macht technologische Innovationen für ihre Kunden nutzbar – schnell, sicher, umfassend und wirtschaftlich. Mit dieser Ausrichtung ist AddOn in kurzer Zeit zu einem der führenden Beratungs- und Trainingshäuser für die Integration komplexer Software-Infrastrukturlösungen geworden. Der Schwerpunkt liegt auf einem umfassenden Serviceangebot im Umfeld von Microsoft, UNIX/LINUX, SAP NetWeaver und Virtualisierungstechnologie.

Die AddOn Systemhaus GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der AddOn Systemhaus GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die AddOn Systemhaus GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der AddOn Systemhaus GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Bernd Burkhardt

Bernd Burkhardt – als Mitgründer und Gesellschafter der AddOn Systemhaus GmbH verantwortlich für Forschung und Entwicklung bei AddOn – ist ein profunder Kenner der System Center Suite. Als Projektleiter begleitete er zahlreiche Kunden bei der Konzeption, Migration und Implementierung von umfassenden System Management Konzepten. Langjährige Erfahrung und ein universelles IT-Kompetenzspektrum machen ihn zu einem gefragten Strategie-Consultant.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive adesso AG^

Windows 8 – eine App in 45 Minuten

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Development, Mobile
Vortragende(r) Fabian Höger
Senior Software Engineer
adesso AG
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 13:30-14:15 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

In diesem Deep Dive ging es um die Neuheiten von Windows 8 sowie um die Möglichkeiten bei der Softwareentwicklung. Welche Tools und Technologien stehen zur Verfügung? Welche Unterschiede ergeben sich bei der Entwicklung mit JavaScript und HTML5 im Vergleich zu XAML und C#? Auf welche Aspekte muss bei der Applikationsgestaltung geachtet werden? Wie kommt die Anwendung in den Store – und welche Optionen bieten sich dort? Was geschieht nach der Veröffentlichung?

All dies wurde an einem Beispiel live demonstriert und erläutert.

adesso AG

Mit über 1.100 Mitarbeitern und zehn Geschäftsstellen ist adesso einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Als Key Account Partner von Microsoft verfügt adesso über mehrere Gold- und Silber-Kompetenzen. Zu den Kunden des Unternehmens im Microsoft-Bereich zählen unter anderem Bank-Verlag, Erste Abwicklungsanstalt, Industrielle Werke Basel, KAEFER Industrie, MAN Diesel & Turbo, Munich Re, Rheinbahn und Sprint Sanierung. Die Verbindung von Beratungskompetenz und zertifiziertem Technologieverständnis im Umfeld von .NET, Windows Azure, SQL Server, Business Intelligence, SharePoint, BizTalk Server und Dynamics CRM und weiteren Technologien macht adesso zu einem führenden Partner im deutschsprachigen Raum.

Die adesso AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der adesso AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die adesso AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der adesso AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Fabian Höger

Für den IT-Dienstleister adesso AG unterstützt Fabian Höger Unternehmen bei der Umsetzung von Softwareprojekten – schon während des Studiums lag hier sein Schwerpunkt. Von Windows Forms über ASP.NET MVC bis hin zu Windows 8 hat er dabei noch keine .NET-Technologie ausgelassen. Mittlerweile gibt er als Dozent an der DHBW Karlsruhe sein Wissen an Studenten weiter. XAML und C# sind gewissermaßen sein Zuhause. Ergänzend hierzu beschäftigt er sich mit agiler Softwareentwicklung und Softwareergonomie.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive arvato Systems GmbH^

Fallbeispiele in der Vorgehensweise BPM InSight AX

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Dynamics AX, ERP
Vortragende(r) Michael Hausmann
Senior Consultant Microsoft Business Solutions
arvato Systems GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 09:20-10:05 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Im Rahmen der Vorgehensweise BPM InSight AX konnten in allen Unternehmensbereichen Potenziale identifiziert und realisiert werden, so dass sich der ROI des Projekts noch während der Projektlaufzeit manifestiert hat. Im Deep Dive zum Vortrag der arvato Systems GmbH wurden ausgewählte Beispiele besprochen und erläutert, wie die Vorgehensweise BPM InSight AX dies mit Methoden und Tools unterstützen konnte.

  • Produktion: Reduktion der DLZ in der Auftragsabwicklung im Anlagenbau um 20 %.
  • Lagerwirtschaft: Senkung der Lagerbestände um 10 % und Anzahl der Buchungen um 80 %.
  • Debitorenbuchhaltung: Senkung der Prozesskosten im Mahnwesen um 125.000 Euro jährlich und Erhöhung von Umsatz und Liquidität.
  • Stammdatenpflege: Reduktion der Prozesskosten in der Artikelpflege und Auftragserfassung um 250.000 Euro jährlich.
  • Marketing und Vertrieb: Steigerung des Umsatzes mit dem angebundenen Web-Shop um 100 %, bzw. von 2,4 Millionen Euro auf 4,8 Millionen Euro.
  • Versand: Beschleunigung der Lieferfähigkeit von ehemals 72 Stunden auf 24 Stunden.
  • Organisation: Senkung der Prozesskosten durch Zentralisierung von Finanzbuchhaltung und Einkauf um 10 %.
  • Einkauf: Reduzierung der Einkaufskosten um 31 %
  • Auftragsabwicklung: Reduktion der Herstellkosten um 34 %.

arvato Systems GmbH

arvato Systems bietet als Systemintegrator neben der Implementierung von Standardsoftware maßgeschneiderte, branchenspezifische und individuell entwickelte Lösungen. Über 2.500 engagierte Mitarbeiter sind an weltweit 25 Standorten immer in der Nähe der Kunden. Darüber hinaus bietet arvato Systems Jahrzehnte lange Erfahrung im ERP-Umfeld, umfassende Beratungskompetenz auf Prozess- und IT-Ebene und verzahnte Gesamtlösungen. Als langjähriger Microsoft-Gold-Partner und Anbieter des gesamten Microsoft-Lösungsportfolios verfügen wir über weit überdurchschnittliche Fachkompetenz und Projekterfahrung.

Die arvato Systems GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Gold Partner.

Besuchen Sie den Stand der arvato Systems GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die arvato Systems GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der arvato Systems GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Michael Hausmann

Michael Hausmann war verantwortlicher Projektleiter bei Projekten in unterschiedlichen Branchen (u.a. Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Verkehrstechnik). Zu seinen Aufgaben gehörten die Durchführung von Potenzialanalysen, die Leitung von Teilprojekten im ERP-Umfeld, die Durchführung von und Vorbereitung auf Audits sowie der Aufbau des Qualitätsmanagements.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive Bechtle GmbH^

Der Weg in die Cloud – Aufgaben eines IT-Pro’s in einer „Cloud“-Umgebung

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Cloud Computing
Vortragende(r) Dr. Rainer Vollmer
Principal Consultant
Bechtle GmbH
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 16:10-16:55 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Auf der Grundlage eines realen Kundenbeispiels beschrieb Dr. Rainer Vollmer von der Bechtle GmbH die Aufgaben eines IT-Professionals in einer Cloud-Umgebung.

Bechtle GmbH

Das Bechtle GmbH IT-Systemhaus Stuttgart wurde im Jahr 1990 gegründet. 110 Mitarbeiter erwirtschaften hier einen Umsatz von rund 40 Mio. Der Fokus des Unternehmens liegt auf IT-Lösungen in den Bereichen Client Management, Server & Storage, Networking Solutions, IT Security, Software und Virtualisierung.

Bechtle ist Ausbildungsunternehmen für Fachinformatik Systemintegration, Bürokommunikation, IT-Systemkaufleute sowie für die BA-Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Zu den Referenzkunden des Unternehmens gehören Carl Zeiss, HUGO BOSS, Koch, WMF und das Regionale Rechenzentrum Region Stuttgart.

Die Bechtle GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der Bechtle GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Bechtle GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Bechtle GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Dr. Rainer Vollmer

Dr. Rainer Vollmer ist seit 2008 bei Bechtle. Seit 2011 ist er Principal Consultant bei Bechtle Stuttgart mit den Schwerpunkten MS-Datacenter, System Center und Cloud Computing. Vorher hatte er Betriebsverantwortung für verschiedene Outsourcing-Kunden bei BRS. Von 2007 bis 2008 war Dr. Vollmer verantwortlich für den Aufbau einer Software Factory (MSI sowie SoftGrid) bei einem süddeutschen Energiekonzern. In den Jahren 1990 bis 2008 war er mit den Schwerpunkten Client-Management und Applikationsbereitstellung freiberuflich tätig.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive Citrix Systems GmbH^

Citrix XenMobile – Enterprise Mobility Management

Deep Dive
Vortragende(r) Hans Schermer
Senior Systems Engineer, Strategic Alliances Team
Citrix Systems GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 10:40-11:25 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

XenMobile bietet marktführende Funktionen für das Mobile Device Management. Sie unterstützen die rollenbasierte Verwaltung, Konfiguration und Sicherheit unternehmenseigener und privater Geräte. XenMobile wurde entwickelt für Unternehmen, die eine umfassende Mobility-Management-Lösung suchen. In Verbindung mit dem Citrix Cloud Gateway erlaubt XenMobile IT-Abteilungen, mobile Geräte zu verwalten und abzusichern und auf allen Geräten beliebige Apps (Windows, Web SaaS und Mobile) und Daten bereitzustellen.

Citrix Systems GmbH

Citrix unterstützt mit marktführenden Cloud-, Collaboration-, Netzwerk- und Virtualisierungstechnologien mobile Arbeitsstile und Cloud Services, wodurch komplexe IT-Abteilungen vereinfacht und zugänglicher für 260.000 Organisationen werden. Citrix pflegt Partnerschaften mit mehr als 10.000 Unternehmen in 100 Ländern. Der Jahresumsatz belief sich im Jahr 2011 auf 2,21 Milliarden USD.

Die Citrix Systems GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Gold Partner.

Besuchen Sie den Stand der Citrix Systems GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Citrix Systems GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Citrix Systems GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Hans Schermer

Hans Schermer ist seit 1999 Systems Engineer bei Citrix Systems, wo er unterschiedliche Rollen und Arbeitsgebiete verantwortet hat. Seit 2010 ist er Teil des Central Europe Microsoft Alliance Teams. Seine Karriere hat er 1988 als Field Service Engineer für Host Systeme bei Digital Equipment Corporation in Stockholm begonnen. Vor seiner Tätigkeit für Citrix Systems war er als Business Development Manager für das Segment WAN Router bei der Firma MRV Communications, Inc. tätig.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive Infoman AG^

Windows 8 App Entwicklung ist eigentlich einfach! (Oder vielleicht doch nicht?)

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Development, Mobile
Vortragende(r) Ralf Paschnik
Leiter Marketing
Infoman AG
Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 15:20-16:05 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Am Beispiel des CRM Windows 8 App-Ansatzes zeigte Ralf Paschnik von der Infoman AG die Entwicklung der CRM App sowie die Fallstricke bei der Entwicklung auf. Im Mittelpunkt standen dabei die Einfachheit in der Bedienung und den Prozessen im Wechselspiel des technisch Machbaren und Sinnvollen.

Infoman AG

Die Infoman AG ist das CRM IT-Lösungs- und Beratungshaus für Hightech-Branchen. Mit Kunden aus gehobenem Mittelstand und Konzernumfeld erarbeiten wir individuelle Markt- und CRM-Strategien, zukunftsfähige Dienstleistungen und schlagkräftige Lösungen. 1998 als Spin-off aus dem Fraunhofer Institut gegründet, arbeiten heute mehr als 70 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und der Schweiz für die Infoman AG.

Die Infoman AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Platin Partner.

Besuchen Sie den Stand der Infoman AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Infoman AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Infoman AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Ralf Paschnik

Seit 2004 ist Ralf Paschnik für die Infoman AG tätig. Aufbauend auf seiner Erfahrung als IT-Projektleiter und Software-Produktmanager übernahm er die Verantwortung für das Infoman Lösungsportfolio und später für das Infoman Marketing.

Seit 2012 entwickelt Ralf Paschnik als Leiter des Bereichs Business Development & Innovation zukunftsweisende Konzepte und Lösungen für die und mit den Kunden der Infoman AG.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive intellecom GmbH^

Lizenzwirtschaftlichkeit und Compliance in komplexen IT-Umgebungen
mit Dr. Jan Hachenberger (KPMG AG) & Wolf Kristen (Softwaremanagement.org)

Deep Dive
Kategorien /
Themen
License Management
Vortragende(r) Joachim Ernst
Geschäftsführender Gesellschafter
intellecom GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 14:20-15:05 Uhr
Raum: Lugano

Der Vortrag

Der Aspekt der Wirtschaftlichkeit schwingt in nahezu jedem IT-Projekt – gleich welcher Größenordnung – mit. Aus den Praxiserfahrungen heraus zeigten die Vortragenden, wie eine neutrale und unabhängige SAM-Beratung sowie der Einsatz eines zertifizierten SAM-Tools zu einer erfolgreichen KPMG-Plausibilisierung führen. Speziell für den Mittelstand wurden Ansätze und Vorgehensweisen dargestellt, die sich rasch, flexibel und sicher ein- und umsetzen lassen – wirtschaftlich, Compliance-sicher und nachvollziehbar.

intellecom GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1999 durch den heutigen geschäftsführenden Gesellschafter Joachim Ernst ist die intellecom GmbH bei zahlreichen namhaften Kunden und Partnern als unabhängiges IT-Systemhaus tätig.Über die nunmehr fast 14 Jahre Firmenpräsenz wurden erfolgreiche Referenzprojekte und wichtige, strategische Partnerschaften geschaffen. Mit einem Portfolio, das Business Consulting, Professional Services, Managed Services und Produkte umfasst, integriert das Unternehmen Menschen, Prozesse und Technologie in ein hocheffizientes Zusammenwirken und schafft so nachhaltige Mehrwerte. Dabei sind der die intellecom GmbH langfristige Zusammenarbeit und Partnerschaft mit dem Kunden wichtiger als kurzfristiger Erfolg.

Die intellecom GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der intellecom GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die intellecom GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der intellecom GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Joachim Ernst

Joachim Ernst ist seit 1999 geschäftsführender Gesellschafter der intellecom GmbH. Die intellecom GmbH ist zertifizierter Microsoft SAM Partner und darüber hinaus in den Schwerpunktthemen Microsoft Infrastruktur Consulting, Managed Services sowie Mobile Solutions tätig. Herr Ernst ist bereits seit Anfang der 90er Jahre mit den Themen rund um die Lizenzierung beschäftigt. Dabei betreut er vornehmlich Kunden im gehobenen Mittelstand bis hin zu Large Enterprises unabhängig vom Wirtschaftssegment. Die Schwerpunkte dabei liegen in der unabhängigen Heranführung zur Lizenzplausibilisierung und in der Beratung zum nachhaltigen Software Lifecycle Management. Darüber hinaus war er in mehreren Migrationsprojekten in den Themenkomplexen PC Lifecycle sowie eCollaboration in diversen Funktionen (z.B. als Transition Manager) involviert.

Dr. Jan Hachenberger / KPMG AG

Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften promovierte Dr. Jan Hachenberger zum Thema „Schutz von intellektuellem Eigentum“ und arbeitete parallel als freiberuflicher Unternehmensberater und Seminarleiter. Von 2002 bis 2008 war er bei der Deutsche Post AG als Referent für Informationsmanagement, Prozessmanagement und Qualitätsmanagement tätig. Seit 2008 ist er bei KPMG beschäftigt und verantwortet neben verschiedenen Zertifizierungsprojekten die Lizenzvertragsprüfungen für Microsoft, Adobe und Autodesk.

Wolf Kristen

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in Marburg und Münster und ersten Erfahrungen in der IT hat sich Herr Wolf Kristen seit 1996 dem strategischen Aufbau des Themas Software-Lizenzmanagement zugewandt. Dabei hat er als einer der ersten überhaupt sehr intensiv beim Aufbau der Microsoft SAM Partnerkompetenz in USA und Deutschland mitgewirkt. Herr Kristen berät Unternehmen und Behörden weltweit, ist selbst auch zertifizierter KPMG SAM Berater und hat die zentrale Software Management Lösung seines Unternehmens ebenfalls KPMG-zertifizieren lassen.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive Microsoft Deutschland GmbH^

Microsoft Dynamics ERP-Lizenzierung: Alles ganz einfach – oder?

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Dynamics AX, Dynamics NAV, License Management
Vortragende(r) Christiane Kloes
Solution Specialist Licensing & Compliance
Microsoft Deutschland GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 08:30-09:15 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Im Rahmen dieses Deep Dive erhielten die Teilnehmer von Christiane Kloes (Solution Specialist Licensing & Compliance bei der Microsoft Deutschland GmbH) einen Überblick über die Dynamics-Lizenzierung und erfuhren, worauf sie als Dynamics-Kunden achten sollten. Die Themen:

  • Überblick über das Dynamics Lizenzierungsmodell
  • Dynamics und die Lizenzierung anderer Microsoft Produkte
  • Verträge: Software License Terms, Business Ready Enhancement Plan (Wartungsvertrag)
  • Lizenzierung für indirekte Zugriffe.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Christiane Kloes

Christiane Kloes arbeitet seit 2002 bei Microsoft im Dynamics Partnervertrieb. Bis 2012 betreute sie Vertriebspartner in ihrem täglichen Geschäft von der Geschäftsplanung bis zur gemeinsamen Kundenakquise. Seitdem verantwortet sie das Thema Dynamics Compliance und ist für die korrekte Lizenzierung der Dynamics Kunden verantwortlich. Vor Microsoft war Christiane Kloes bei der Firma Navision (PC&C Vertriebs GmbH) im Partnervertrieb, bei der Lufthansa Systems in der Beratung und bei Intershop Communications im Marketing tätig. Sie studierte Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Tourismus und Informationsmanagement & Medienwirtschaft.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive Microsoft Deutschland GmbH 2^

Die Microsoft Enterprise Software und Service Strategie

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Microsoft Strategie
Vortragende(r) Carsten Thiel
Strategischer Technologieberater
Microsoft Deutschland GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 11:30-12:15 Uhr
Raum: Lugano

Der Vortrag

In diesem Beitrag setzte sich Carsten Thiel mit der Microsoft Enterprise Software und Service Strategie auseinander. Die Schwerpunkte:

  • Strategischer Überblick über die Microsoft Software Plattform und Service Strategie
  • Microsoft Innovationen zu wichtigen IT-Trends
  • Die Microsoft Kommunikations- & Kollaborations-Plattform
  • Die Konsumerisierung der IT.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Carsten Thiel

Carsten Thiel ist bei der Microsoft Deutschland GmbH im Geschäftsbereich Mittelstand und Partner als strategischer Technologieberater tätig. Seine Schwerpunktthemen hierbei sind:

  • Kommunikation der Microsoft Strategie und Vision
  • Kommunikation der Microsoft Produkt- und Service-Roadmap
  • Technologieberatung
  • Unterstützung geplanter Rollout-Projekte.

Zusammen mit dem Kunden kann so eine optimale IT-Strategie entwickelt werden, die das gesamte Portfolio der Microsoft Produktwelt berücksichtigt.

Carsten Thiel ist seit über 14 Jahren bei der Microsoft Deutschland GmbH und war vor seiner jetzigen Rolle auch als Infrastruktur-Berater bei Microsoft Consulting Services und als strategischer Technologieberater im Großkundenvertrieb (Schwerpunkt Energieversorger) tätig.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive net on AG^

Neuerungen mit dem Service Pack1 des System Center 2012

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Windows Server
Vortragende(r) Thomas Wegener
Solution Architect
net on AG
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 13:30-14:15 Uhr
Raum: Lugano

Der Vortrag

Erst vor Kurzem wurde von Microsoft das System Center 2012 zur Verfügung gestellt – und nun bereits steht das Service Pack 1 (SP1) in den Startlöchern. Was hat es mit diesem Service Pack auf sich – und gibt es Mehrwerte, die dessen zeitnahen Einsatz rechtfertigen?

In diesem Deep Dive präsentierte Thomas Wegener von der net on AG die neuen Möglichkeiten in einer Live-Demo. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Neuigkeiten im Applikationsbereich (App-V 5) in Verbindung mit dem SCCM 2012 SP1 und dem SCVMM 2012 SP1.

Weiterhin stellte Herr Wegener die Neuerungen im Bereich des SCCM 2012 SP1 mit den Azure-Diensten vor und beschäftigt sich mit dem Management mobiler Geräte. Eine Applikationsbereitstellung über Endgeräte-Grenzen hinaus ist eine zentrale Anforderung, um die es ebenfalls in diesem Deep Dive ging.

net on AG

Die net on AG versteht IT nicht als Selbstzweck, sondern als Werkzeug, um die Kernkompetenzen von Organisationen zu stärken. Als Partner des Kunden sucht sie den so genannten „Best Match“ – die unabhängig von Produkt und Lieferant beste Lösung. Das Unternehmen macht für seine Kunden Konzepte, Technologien und Methoden nutzbar, die eine völlig neue Dimension der Informationsbereitstellung und -nutzung ermöglichen. Mit dem Ziel „IT so einfach wie Fernsehen“ begleiten und unterstützt die net on AG Unternehmen über die gesamte Prozesskette – von der Beratung über das Projektmanagement bis zur Realisierung.

Die net on AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der net on AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die net on AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der net on AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Thomas Wegener

Thomas Wegener ist als Solution Architect für die net on AG, einen Citrix Platin und Microsoft Gold Partner mit Sitz in München, tätig. Er berät Unternehmen vor allem in den Bereichen Microsoft System Center und Virtualisierung rund um die Microsoft-Technologien. Microsoft System Center, Private und Public Cloud sind die Themen, auf die Thomas Wegener sich spezialisiert hat.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive NetApp Deutschland GmbH ^

Microsoft Private Cloud mit NetApp – hier werden Sie geholfen …

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Cloud Computing
Vortragende(r) Andreas Krügel
Solution Architect Microsoft Solutions
NetApp Deutschland GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 10:40-11:25 Uhr
Raum: Lugano

Der Vortrag

In diesem Deep Dive erfuhren die Teilnehmer anhand realer Kundenbeispiele und Demos, welche 11 Microsoft-und NetApp-Technologien es möglich machen, im Rechenzentrum bis zu 88 Prozent Zeit und Kosten einzusparen – und das ohne viel zusätzliches Know-how.

NetApp Deutschland GmbH

NetApp Deutschland steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Das Unternehmen entwickelt innovative Storage- und Datenmanagementlösungen, mit denen Kunden ihre IT-Effizienz und –Flexibilität steigern. Mit einer Storage-Lösung von NetApp arbeiten Mitarbeiter effizienter und bringen das Unternehmen schneller voran. Die NetApp Unified Storage Architecture ist eine eigenständige Plattform für diverse Applikationen und Workloads. Von Applikations-Storage bis hin zu virtualisierten Infrastrukturen in der Cloud: NetApp bietet Kunden kostengünstige IT Services, die geschäftliche Prozesse beschleunigen.

Die NetApp Deutschland GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der NetApp Deutschland GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die NetApp Deutschland GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der NetApp Deutschland GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Andreas Krügel

Andreas Krügel ist seit 2006 als Senior System Engineer bei NetApp tätig. In dieser Position betreute er einige international tätige Großkunden aus dem Finanz- und Versicherungssektor. Seit 2012 ist er als Solution Architekt für das Thema Microsoft verantwortlich und arbeitet eng mit den regionalen Vertriebs- und System Engineering-Teams, den Corporate Kollegen in USA sowie den bei Microsoft zuständigen Technologen zusammen. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die Unterstützung bei der Beratung sowie Konzeption neuer NetApp Lösungen rund um das Thema Microsoft Private Cloud, Exchange und File Service. Vor seinem Wechsel zu NetApp war er von 1997 bis 2006 bei Computacenter als Senior System Engineer tätig und für die Beratung, Konzeption sowie Umsetzung zahlreicher Datacenter- und Infrastruktur-Projekte verantwortlich.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive Rödl & Partner GbR^

Mit ecspand vom Dokumentenmanagement zur kollaborativen Plattform

Deep Dive
Kategorien /
Themen
SharePoint
Vortragende(r) Thilo Heffner
Leiter des Kompetenzteams ECM und SharePoint
Rödl & Partner
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 15:30-16:15 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Zur Unterstützung der Team-Zusammenarbeit stehen heute verschiedenste Werkzeuge zur Verfügung. Als einheitliche, kollaborative Plattform ermöglicht Microsoft SharePoint eine effiziente Verbindung von Personen mit Informationen und Fachwissen. Dabei bilden Dokumente häufig einen wichtigen Wissens- und Informationsträger. Für deren Verwaltung werden jedoch häufig separate Dokumentenmanagement-Systeme (DMS, ECM) betrieben. ecspand erweitert SharePoint selbst zum vollständigen DMS/ECM.

Die wichtigsten Erweiterungen von SharePoint mit ecspand:

  • Digitale Akten in beliebigen SharePoint-Websites
  • Strukturierte Ablage per Drag & Drop direkt in SharePoint-Websites
  • ERP-Integration, Import-Service
  • Konvertierung in langzeitstabile Formate (PDF/A)
  • Strukturierte SharePoint-Suche
  • Anzeige direkt in den SharePoint-Websites
  • Scanning/Capturing
  • E-Mail-Archivierung
  • Workflow

Auch stehen konkrete ecspand-Lösungen in SharePoint zur Verfügung:

  • Kreditoren-Workflow
  • Digitales QM-Handbuch
  • Digitale Kundenakte
  • Digitale Projektakte
  • Vertragsmanagement

Rödl & Partner

Rödl & Partner ist als integrierte Beratungs- und Prüfungsgesellschaft für Recht, Steuern, Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung an 87 eigenen Standorten mit 3.000 Kollegen in 39 Ländern aktiv. Zusammen mit unseren Mandanten erarbeiten wir Informationen für fundierte Entscheidungen in den Bereichen Recht, Steuern, IT und Wirtschaft und setzen sie mit ihnen um. Insbesondere durch die herausragende Kompetenz im Umfeld der Microsoft-Technologien Microsoft Dynamics AX, Microsoft Dynamics CRM und BizTalk sind wir in der Lage, mit unseren Kunden umfassende Lösungen für ihre IT-Anforderungen zu realisieren.

Die Rödl & Partner unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der Rödl & Partner im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Rödl & Partner vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Rödl & Partner über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Thilo Heffner

Thilo Heffner ist Dipl. Informatiker (FH) und leitet bei Rödl & Partner in der Rödl Dynamics AG das Kompetenzteam ECM und SharePoint. Er berät Unternehmen bei der Optimierung von Geschäftsprozessen und kann aus langjähriger ECM- und ERP-Erfahrung schöpfen.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive Snow Software GmbH^

Managing the Cloud – Transparenz bei Lizenzierung und Nutzung von Cloud-Anwendungen

Deep Dive
Kategorien /
Themen
License Management
Vortragende(r) Stefan Heller
Director Services & Consulting
Snow Software GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 11:30-12:15 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Immer mehr Unternehmen nutzen Cloud Services und Cloud-Anwendungen. Damit sind diese Technologien laut Gartner-Studie im Jahr 2013 in die „Top 3“ Technologie-Prioritäten der CIOs vorgerückt.

Dieser Trend stellt Lizenzmanager und IT-Führungskräfte mit Lizenzverantwortung vor die Aufgabe, darüber Transparenz zu schaffen, was, von wem, wie lange und von welchem Gerät in der Cloud genutzt wird. Nur so lassen sich Compliance-Anforderungen aus lizenzrechtlicher und unternehmerischer Sicht auch für Cloud-Anwendungen abbilden.

Im Deep Dive der Snow Software GmbH zeigte Stefan Heller, wie Unternehmen mit den SAM-Werkzeugen von Snow Software ihre Software-Asset-Management-Strategie auch auf die Cloud erweitern können. Dabei wurde im Einzelnen aufgezeigt …

  • wie aus der Inventarisierung und Nutzungsvermessung in der Cloud eine für das Lizenzmanagement greifbare Anwendung wird
  • der Lizenzbedarf für Cloud-Anwendungen ermittelt und Lizenzen aus dem Unternehmenspool zugeordnet werden
  • die Lizenzbilanz erstellt wird und in Analysen und Berichten verfügbar gemacht werden kann.

Snow Software GmbH

Snow Software entwickelt und vertreibt mehrfach ausgezeichnete Produkte für Software Asset Management und Inventarisierung. Die Lösungen von Snow Software ermöglichen es Firmen, die absolute Transparenz hinsichtlich Hardware, Software und deren Nutzung zu erlangen. Diese Lösungen adressieren direkt Kosteneinsparpotenziale und helfen aktiv, Risiken zu erkennen und zu minimieren. Snow Software ist Marktführer für SAM-Lösungen in Europa und hat allein letztes Jahr über 3,4 Millionen Lizenzen vergeben.

Die Snow Software GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Platin Partner.

Besuchen Sie den Stand der Snow Software GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die Snow Software GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Snow Software GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Stefan Heller

Stefan Heller ist Director Services & Consulting bei der Snow Software GmbH in Stuttgart. Vorher war er Director Product Marketing bei FrontRange Solutions in Stuttgart, Managing Director bei der Nordiska enteo Software AB in, Stockholm, Leiter Professional Services bei der NetSupport GmbH in Esslingen und Technical Consultant Client Management bei der NetSupport GmbH in Esslingen.

mbuf Jahreskongress 2013 – Deep Dive utilitas GmbH^

Office 365 mit dem lokalen Active Directory und Exchange Server verbinden

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Cloud Computing, Office
Vortragende(r) Thomas Oeser
Senior Consultant
utilitas GmbH
Datum: 14.05.2013
Uhrzeit: 14:20-15:05 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Office 365 lässt sich mit einem lokalen Active Directory und einem Exchange Server verbinden. Thomas Oeser berichtete in seinem Deep Dive direkt aus der Praxis über die relevanten Aspekte:

  • Architektur für Office 365 Hybridumgebungen
  • Projektbeispiele für die Active-Directory-Integration
  • Projektbeispiele für Exchange-Hybridumgebungen
  • Tipps für die Einführung von Office 365.

utilitas GmbH

Die wichtigsten Fakten über die utilitas GmbH im Überblick:

  • seit über 12 Jahren erfolgreich am Markt
  • 15 Mitarbeiter
  • bundesweiter Vertrieb und Service
  • Microsoft SharePoint Gold Kompetenz
  • Microsoft Cloud Accelerate Partner

Die utilitas GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der utilitas GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2013 ist eine Fachmesse, auf der auch die utilitas GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der utilitas GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Thomas Oeser

Thomas Oeser ist seit vielen Jahren bei der utilitas GmbH als Senior Consultant für Microsoft Office tätig. Er berät Unternehmen bei der Einführung und Konfiguration von Office 365. Außerdem schult er regelmäßig Administratoren in der Nutzung und Konfiguration von Office 365.

mbuf Jahreskongress 2013 – Abendveranstaltung ^

Abendveranstaltung sponsored by PLS AG
mit Special Guest Christoph Sonntag

Vortrag
Vortragende(r) Christoph Sonntag

PLS AG

Datum: 13.05.2013
Uhrzeit: 19:00-22:00 Uhr
Raum: Zürich 1

Die Abendveranstaltung

PLS AG

Die PLS AG ist ein herstellerunabhängiges und neutrales Beratungshaus für nationale und internationale Mittelstands- und Großkunden im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Hier sehen wir uns als Experten für die Planung, Konzeption, Ausschreibungsleistung der gesamten Rechenzentrumstechnologie, der Sprach- und Datenübertragung sowie der Softwarelizenzberatung. Eine umfangreiche, mit zwölf weiteren Beratungshäusern in Deutschland gefuhrte Benchmarkdatenbank rundet das Portfolio ab.

Die PLS AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Christoph Sonntag

Sie kennen ihn garantiert! Und gesehen haben Sie ihn bestimmt auch schon einmal – denn Christoph Sonntag ist bereits seit 25 Jahren auf den Bühnen der Republik und insbesondere des Schwabenlandes unterwegs. Mittlerweile bringt er es auf über 150 Live-Auftritte pro Jahr – vornehmlich in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, aber auch weit darüber hinaus.

Besonders 2011 ging es für Christoph Sonntag ordentlich durch die Decke. Seine Radio-Comedy-Serie AZNZ („Alte Zeiten Neue Zeiten“) bei SWR3 war dermaßen erfolgreich, dass der Kabarettist kurzerhand ein Bühnenprogramm daraus bastelte, welches ihn endgültig zum Botschafter alles Schwäbischen außerhalb vom Ländle werden ließ. Der SWR nennt ihn seither den „König des schwäbischen Kabaretts“ – ein Exportschlager, der Badenern, Franken, Rheinländern und auch waschechten Nordlichtern die Lachtränen in die Augen treibt.

Sein Geheimnis ist wohl der unverkennbare schwäbische Dialekt; gepaart mit einer Beobachtungsgabe, die sich jeder Kriminologe wünschen würde. So entdeckt Sonntag die kleinen und feinen Eigenheiten seiner Mitmenschen und Umwelt, bringt sie durch satirische Überspitzung perfekt auf den Punkt und zaubert damit aus kleinen Schmunzlern hallenfüllendes Gelächter. Egal ob 18 oder 80: Früher oder später findet sich jeder Zuschauer in Sonntags Geschichten wieder – und erkennt damit gleichzeitig die eigene Komik.

mbuf Jahreskongress 2013 – Zusammenfassung ^

Zusammenfassung des Kongresses, Verlosung und Verabschiedung

Bernd Sengpiehl, Sprecher des Vorstands des Microsoft Business User Forums, zog ein sehr positives Resümee der Veranstaltung, die dieses Mal rund 40 % mehr Teilnehmer als im Vorjahr angezogen hatte, dankte allen Gästen und Partnern und schloss mit der Verlosung von Einkaufsgutscheinen die Veranstaltung ab.