mbuf Klausurveranstaltung: Weichenstellungen für die Zukunft

/, mbuf intern/mbuf Klausurveranstaltung: Weichenstellungen für die Zukunft

mbuf Klausurveranstaltung: Weichenstellungen für die Zukunft

München, 1. September 2006 – Mit einem Restrukturierungs-Workshop Ende August 2006 hat sich das Microsoft Business User Forum wichtiger Aufgaben angenommen und die Weichen für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Vereins gestellt.

Seit seiner Gründung im Jahr 2004 ist das Microsoft Business User Forum – eine in dieser Form europaweit einzigartige Interessenvertretung großer Microsoft-Kunden – stetig gewachsen und hat durch seine kontinuierliche Arbeit sowohl im Kreis der Mitglieder als auch im Dialog mit Microsoft gezeigt, dass die Beschäftigung mit übergeordneten IT-Themen jenseits technischer Detailfragen für moderne Unternehmen unverzichtbar ist.

Aber stetig ist in der Welt der Informationstechnologie nur der Wandel. Aus diesem Grund trafen sich Mitglieder des mbuf e.V. Ende August 2006 zu einem Workshop, bei dem die Arbeit der vergangenen Jahre kritisch analysiert und wichtige Themen und Aufgaben für die zukünftige Arbeit des Vereins benannt wurden.

Im Mittelpunkt des Workshops standen Themen und Strukturen der mbuf AGs – hier findet seit jeher ein Großteil der Arbeit des Anwenderforums statt. In konzentrierter Atmosphäre wurde eine verschlankte AG-Struktur entwickelt, die den Interessen und Anforderungen der Mitglieder noch besser gerecht wird. Nicht zuletzt wird sie helfe, Überschneidungen zu vermeiden und es den mitarbeitenden IT-Leitern ermöglichen, ihr Know-how, aber auch ihre Forderungen an Microsoft ohne Reibungsverluste in die Arbeit des Forums einzubringen. Details zur revidierten AG-Struktur werden in Kürze bekannt gegeben.

„Wir arbeiten in einem sehr komplexen Umfeld, und gerade, weil wir uns in erster Linie mit strategisch-konzeptionellen Fragen in der IT beschäftigen, sind wir es uns schuldig, unsere Arbeitsformen, Inhalte und Ziele in regelmäßigen Abständen auf ‘Zukunftstauglichkeit’ zu prüfen“, so Thomas Hemmerling-Böhmer von der SICK AG, der die mbuf AGs betreut und koordiniert. „In dieser Hinsicht war unsere Veranstaltung von großer Bedeutung für die Weiterentwicklung des Microsoft Business User Forums.“

Zu den Maßnahmen, die im Rahmen des Workshops avisiert wurden, gehört auch die Hinzuziehung eines Koordinators, der die ehrenamtlich tätigen IT-Professionals unterstützen und entlasten soll.

„Wir zielen mit den hier beschlossenen Maßnahmen auf ein „mbuf, Version 2.0“, so Wolfgang Berchem abschließend. „Unsere engagierten Mitglieder haben in den vergangenen Jahren bereits viel geleistet – und wir freuen uns, dass wir hier eine Plattform für neue Mitglieder, neue Themen und neue Herausforderungen definieren konnten.“

By | 2016-09-23T16:50:40+02:00 Freitag, 1. September 2006|Events, mbuf intern|0 Kommentare

About the Author:

Die Redaktion betreut die Website des Microsoft Business User Forums. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.