Wichtige Neuigkeiten aus unserer mbuf Community – der mbuf Newsletter Juni 2022 ist online

Derzeit ist viel los in unserer mbuf Community: Der erste hybride mbuf Jahreskongress inklusive Nachwahlen zum Vorstand, personelle Veränderungen, Neugründung einer Arbeitsgruppe, wieder erste Präsenztreffen unserer Arbeitsgruppen, Veränderungen auf unserer MS Teams Plattform, interessante Entwicklungen im konstruktiv kritischen Dialog mit Microsoft mit neuen Optionen für unsere Mitglieder, neue Mitglieder und vieles mehr.

Es gibt also einiges zu berichten im druckfrischen, aktuellen mbuf Newsletter Juni 2022.

Sie können ab sofort online auf diesen Newsletter (und auch auf ältere Ausgaben) zugreifen. Ein einfacher Mausclick hier genügt.

Leiten Sie den Newsletter bzw. den Link dahin bitte gerne weiter an Berufskollegen im eigenen Haus oder auch bei anderen Unternehmen. Denn wir sind überzeugt, dass die angesprochenen Themen auch für andere interessant sind.

Ihnen eine entspannte Lektüre und eine sonnige, aber nicht zu heiße Sommerzeit!

 

Ein Blick in den mbuf Newsletter April 2022 lohnt sich…

Alle zwei Monate erscheint unser mbuf Newsletter: Hinweise auf und Berichte über unsere Aktivitäten, Neues aus den mbuf Arbeitsgruppen, Informationen zu unseren Sonderveranstaltungen… Jetzt ist eine neue Ausgabe erschienen.

Der mbuf Newsletter April 2022 enthält u.a. Wissenswertes über den mbuf Jahreskongress 2022. Der #mbufJK22 ist die zentrale Jahresveranstaltung unserer Community und findet diesmal in hybrider Form Ende Juni statt. JETZT anmelden!

Aber der Newsletter berichtet über deutlich mehr. Zum Beispiel über unser Engagement beim DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt.

Werfen Sie einen Blick in den Newsletter!
Einfach hier downloaden

#mbufJK22: Aus der Praxis, für die Praxis…

Die Kongress-Webseite für den hybriden mbuf Jahreskongress am 28. & 29. Juni 2022 ist online. Die Agenda für den #mbufJK22 ist ebenfalls online, der Anmeldedialog ist freigeschaltet. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Über zwei Tage hinweg geht es um aktuelle Themen rund um das Microsoft Lösungsportfolio. Oder genauer gesagt: Es geht um konkrete Anwendungsfälle und Lösungsszenarien. Denn auch dieser mbuf Jahreskongress steht wieder unter der großen Überschrift „Aus der Praxis, für die Praxis“.

Unsere mbuf Mitgliedsunternehmen berichten, wie sie mit den besonderen Herausforderungen unserer Zeit umgehen. Partner aus dem mbuf Partnernetzwerk stellen zusammen mit ihren Kunden Projekte vor, die sie umgesetzt haben. Im Fokus stehen dabei immer die „lessons learned“: Was waren die Besonderheiten bei den Projekten, welche Klippen mussten umschifft werden, worauf sollte man achten…

Am Dienstagabend werden wir bei unserem hybriden Abendevent tolle Gäste begrüßen können. Wir haben uns da was einfallen… Seien Sie gespannt!

Da warten zwei hoch interessierte Tage auf Sie! Eine Vor-Ort-Teilnahme ist leider nur für Mitglieder unserer mbuf Commnity möglich. Aber auch online sind Sie mittendrin dabei. Versprochen! Auf alle Fälle JETZT einen Blick auf unsere Kongress-Webseite werfen und umgehend anmelden!

 

MS VIVA für Betriebsräte

Es wurde wieder spannend, als sich am vergangenen Mittwoch, den 9. März, um 13 Uhr die ersten Betriebsräte unserer Mitgliedsunternehmen zum Austausch mit Microsoft Deutschland einwählten. Zentrales Thema des zweiten Betriebsrats-Treffens war die Applikation MS VIVA und die Frage, was deren Einführung für die mbuf Mitgliedsunternehmen bedeutet.
Microsoft Betriebsrätin Astrid Hückelkamp führte gemeinsam mit ihrer Kollegin Nicole Höllebrand anschaulich durch den zweistündigen Termin. Nach erfolgreicher Grundlagenvermittlung für die zum Teil IT-fremden Betriebsräte, bei der die Zugriffsrechte des Softwarekonzerns auf die Kundendaten genau so besprochen wurde wie die Zusammenhänge zwischen MS Azure, MS 365, MS Teams und MS Viva. Frau Hückelkamp beantwortete offen alle gestellten Fragen. Im Anschluss ging es vertiefend um die vier Bestandteile der Employee Experience Platform (kurz EXP) VIVA.

Viva Connections
bietet Beschäftigten via Microsoft Teams einen persönlichen digitalen Arbeitsplatz mit für sie individuell zusammengestellten Inhalten, Neuigkeiten aus dem eigenen Unternehmen, Richtlinien oder auch eine Übersicht der Arbeitgeberleistungen.

Viva Topics
macht Wissen nutzbar, ohne aktiv danach suchen zu müssen. Es ist eine Art interne Wikipedia-Seite, für die die App alle auf SharePoint Online gespeicherten Dokumente durchsucht, bündelt und daraus eigenständig wichtige Themen auf einer Seite darstellt.

Viva Learning
ist die zentrale Anlaufstelle für das Lernen in Microsoft Teams als Applikation einem […]

Neuigkeiten aus unserer Community: Der mbuf Newsletter Februar 2022 ist online…

Trotz einer wegen Corona und dem Überfall auf die Ukraine eher düsteren Nachrichtenlage muss in den mbuf Mitgliedsunternehmen das Tagesgeschäft weitergehen. Und auch dieses Tagesgeschäft hält für uns einige Herausforderungen bereit. Mancher Herausforderung kann man in einer Gemeinschaft besser begegnen – inspiriert vom Austausch mit den „Peers“ aus anderen Unternehmen. So setzen wir unseren Leitspruch „Aus der Praxis, für die Praxis“ um. So funktioniert Community.

Gedankenanstöße hierzu finden Sie in unserem aktuellen Februar Newsletter. Wir haben für Sie einiges zusammengetragen. Hier ein Blick auf den Inhalt:

  • File Header – das Vorwort des Vorstandes
  • Community lebt von Interaktion…
  • #mbufJK22 – aktuelle Informationen und Hinweise
  • #mbufJK22 / Mitgliederversammlung 2022:
    Potentielle Kandidaten für die Ergänzungswahlen zum Vorstand stellen sich vor…
  • mbuf im Jahr 2022 – das sind unsere Themen…
  • mbuf legt Brotkrumen durch das DSGVO-Labyrinth
  • DSGVO-konformer und arbeitsrechtlich korrekter Einsatz von Microsoft Tools – Betriebsräte von mbuf Mitgliedsunternehmen im Austausch mit dem Microsoft Betriebsrat
  • Nachbericht: MVP-Speeddating III – Meet the Experts
  • Vorbericht: mbuf auf dem DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt
  • Aus den mbuf Arbeitsgruppen…
  • Citizen Developer brauchen Security-Leitlinien
    ein Bericht aus der AG Future Technologies & Development

Hier können Sie den Februar Newsletter ab sofort downloaden.

Und wie […]

Mit Tempo zu neuen Kontakten

Die mbuf Community hatte zum dritten Mal zu einem MVP-Speeddating eingeladen. Erneut ging es darum, excellente Spezialisten auf ihren jeweiligen Fachgebieten kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

@Christian Glessner entführte uns in die Welt des Metaverse: Was ist das überhaupt? Was sind die Anwendungsgebiete? Wir haben gelernt, dass es – salopp gesagt – bei Metaverse darum geht, das Internet auf 3D upzugraden und so mehr soziale Präsenz zu schaffen. Wir bewegen uns künftig als Avatar in virtuellen 3D Räumen, treffen uns dort und können uns zum Beispiel via Internet gemeinsam virtuelle 3D Objekte in einem Showroom anschauen.

@Michael Greth, einer der bekanntesten SharePoint- und M365-Experten in Deutschland, gab Tipps zu live Events, hybriden Veranstaltungen und Business-TV und zeigte auf, wie bei diesen Event-Formaten MS Teams zum Einsatz kommen kann.

@Torsten Meringer ging darauf ein, wie man Apple Devices in einer ansonsten Microsoft geprägten Unternehmens-IT-Infrastruktur verwalten kann und zeigte eindrucksvoll, dass hier die Cloud-Lösung Intune gegenüber On-Prem Lösungen wie MECM klare Vorteile hat.

Die kurzen Impulsvorträge waren hoch spannend und aus den anschließenden Q&A Sessions konnte jeder Teilnehmer für sein Unternehmen ein paar wichtige Informationen mitnehmen. Ein herzliches Dankeschön an die Experten – und auch an die Teilnehmer für die lebhaften Diskussionen.

Geschäftsführerwechsel beim Microsoft Business User Forum e.V.

Zum 1. Januar 2022 hat Marc Alvarado die Geschäftsführung der Anwendergemeinschaft übernommen.

Nachdem Karl Gerd (Charly) Zimmermann entschieden hatte, sich im Sommer 2022 aus dem aktiven Berufsleben zurückzuziehen, übernahm zum Jahresbeginn Marc Alvarado die Position des Geschäftsführers beim Microsoft Business User Forum e.V. (mbuf). Bis zu dessen endgültigem Ausscheiden profitieren Alvarado und mbuf weiter vom Wissen und der Erfahrung seines Vorgängers.

Marc Alvarado begegnete dem Microsoft Business User Forum vor über zehn Jahren zum ersten Mal, als er nach einer kurzen Kennlernphase mit dem damaligen Unternehmen beitrat. Und er ist mbuf seither treu geblieben – zuletzt in seiner Funktion als CIO der Blumenbecker Gruppe, die er ebenfalls als Verbandsmitglied gewann. Auch im mbuf ist er kein Unbekannter, da er bereits in verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten wie Arbeitsgruppenleiter, Mitglied im Vorstand und zuletzt Vorstandssprecher aktiv war.

Die Perspektive des Endkunden kennt Alvarado durch verschiedene Rollen, sei es als Verantwortlicher für ERP-Systeme und später für die gesamte IT. So sind ihm die Sorgen und Möglichkeiten mittelständischer, international agierender Unternehmensgruppen in Bezug auf den Einsatz von IT-Lösungen in der täglichen Praxis wohl bekannt. Er kennt nicht nur die Anwenderseite: Als Berater für Microsoft Dynamics NAV konnte er auf der Partnerseite deren Rolle als Mittler zwischen Microsoft und […]

mbuf legt Brotkrumen durch das DSGVO-Labyrinth

Arbeitskreis DSGVO stellt Leitfaden vor 

Im Rahmen der mbuf digital lounge III „UPDATE DSGVO / MS Teams / M365 – erste Ergebnisse aus dem Arbeitskreis“ kamen am Donnerstagnachmittag (13.01.2022) in der Spitze über 90 Teilnehmer:innen zusammen und ließen sich über die neuesten Ergebnisse informieren. Am Ende der zweistündigen Veranstaltung des Microsoft Business User Forums (mbuf) war nicht nur klar, dass der Arbeitskreis DSGVO weiterarbeiten wird, sondern auch, dass es eine weitere Fachgruppe geben muss – zu vielschichtig sind die noch offenen Fragestellungen.  

Nach einer kurzen Begrüßung durch mbuf beschrieb Ralph Alkemade, Vice President IT Security bei der ANDREAS STIHL AG & Co. KG und treibender Kopf des Arbeitskreises, die Entwicklung von ersten Zweifeln an der DSGVO-Vereinbarkeit von M365 (damals noch O365) und MS Teams im Jahre 2018 bis hin zu den letzten Anpassungen der Microsoft Vertragsbedingungen im Herbst 2021. Danach stellte er – angelehnt an eine Orientierungshilfe von Dr. Stefan Brink, dem Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit von Baden-Württemberg – einen Leitfaden für Unternehmen vor, wie ein DSGVO-konformer Betrieb von M365-Infrastrukturen weitestgehend sichergestellt werden kann. Dieser Leitfaden entstand in enger Abstimmung mit Friedhelm Peplowski, Compliance-Spezialist der Microsoft Deutschland GmbH und aktives Mitglied des Arbeitskreises. […]

Nach oben