Jahreskongress 2014 – Archiv

///Jahreskongress 2014 – Archiv
Jahreskongress 2014 – Archiv 2017-05-19T08:17:19+02:00

Inhaltsverzeichnis

mbuf Jahreskongress 2014 – Begrüßung ^

Begrüßung und Eröffnung des Jahreskongresses 2014 inklusive Vorstellung der Partner

Bernd Sengpiehl, Sprecher des Vorstands des Microsoft Business User Forums, begrüßte die Teilnehmer und stellte die geplanten Programmpunkte und Aktivitäten vor.

Er stellte außerdem die Partner vor, die durch ihre Unterstützung den sechsten Jahreskongress des Microsoft Business User Forums ermöglicht haben, und dankte den Arbeitsgruppenleitern, Revisoren und anderen Aktiven für ihr Engagement.

mbuf Jahreskongress 2014 – Keynote ^

Keynote: Aufbruch in eine neue Ära

Highlight
Vortragende(r) Dr. Klaus von Rottkay
General Manager Marketing & Operations
Microsoft Deutschland GmbH
Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 13:45-14:30 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Aus „Buzz“ wird „Business“: Megatrends wie Mobile Internet, Cloud, Big Data, Cloud und Social Communication verändern nachhaltig die Art und Weise, wie wir kommunizieren, arbeiten, Waren und Dienstleitungen erwirtschaften.

Aktuelle Studien belegen, dass diese technologischen Veränderungen eine enorme wirtschaftliche Hebelwirkung haben. Weit über die IKT hinaus entstehen neue Geschäftsmodelle, welche die Anpassung bestehender Strategien erforderlich machen.

In seiner Keynote erläuterte Dr. Klaus von Rottkay, was diese Entwicklung für den Aufbruch von Microsoft in eine Ära als Services & Devices Company bedeutet. Er machte außerdem deutlich, welche neuen Chancen und Perspektiven sich hieraus für den Mittelstand eröffnen. Dieser Blick nach vorne zeigte: In der neuen Ära werden die Wachstumsmöglichkeiten nicht kleiner – sondern größer.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Dr. Klaus von Rottkay

Dr. Klaus von Rottkay (44) ist seit 1. Juli 2013 Mitglied der Geschäftsleitung der Microsoft Deutschland GmbH und leitet dort die Bereiche Marketing und Operations (M&O). Damit ist von Rottkay für das strategische Marketing, aber auch für die Steuerung der Produkt-Häuser Windows, Office und Server verantwortlich.

Von Rottkay ist bereits seit 2006 bei Microsoft. Von 2006 bis 2009 verantwortete er das Produkthaus Server & Tools. Anschließend leitete der promovierte Physiker von 2009 bis 2011 den Lösungsvertrieb für das Großkundengeschäft. Im Dezember 2011 wechselte Klaus von Rottkay als Direktor M&O nach Kopenhagen in die Tochtergesellschaft Microsoft Dänemark. Vor seiner Zeit bei Microsoft war Klaus von Rottkay für McKinsey & Company tätig. Dort sammelte er in Projekten für die Hightech-Industrie in Deutschland und international Erfahrungen. Der Erasmus-Stipendiat studierte in München, Bordeaux und Berkeley.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag ABLE ^

Strategische Einordnung von Microsoft-Produkten im ABLE Konzern

Vortrag
Vortragende(r) Christoph Grewe-Franze
CIO Prozesse und IT
ABLE Management Services GmbH
Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 17:00-17:45 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Für viele Unternehmen stellt sich immer wieder die Frage: „Wieviel Microsoft benötigen wir im Unternehmen?“

Dazu hat die ABLE Group in einer unternehmensweiten Analyse untersucht, welche Microsoft-Produkte für die Geschäftsprozesse zwingend notwendig sind – und die so identifizierten Produkte zum Unternehmensstandard erhoben.

Auf der anderen Seite wurden die Produkte, die beispielsweise als Sonderlösungen in Fachbereichen eingesetzt werden, als „Kann-Produkte“ klassifiziert. Der Beitrag von Christoph Grewe-Franze zeigte auf, mit welcher Methodik die gesetzten Ziele zu erreichen sind.

ABLE Management Services GmbH

Die ABLE Management Services GmbH ist zentraler Dienstleister für die Unternehmen der ABLE GROUP. Die Gesellschaft hat das Ziel, mit erstklassigen Services in den Bereichen Finanzen, Prozesse & Information, Unternehmenskommunikation, Personal und Zentrale Services zum Markterfolg der einzelnen Unternehmen beizutragen. Firmensitz ist in Gummersbach.

Die ABLE Management Services GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Christoph Grewe-Franze

Christoph Grewe-Franze ist Diplom-Ökonom und seit dem 1. Juni 2013 in der neu geschaffenen Position des CIO Prozesse und IT innerhalb der ABLE Group für die Verbindung von IT und Prozessmanagement sowie die Prozessoptimierung zuständig. Neben der Einführung von SAP in allen Gesellschaften gibt es hier das Projekt enABLE 2016, welches die Zentralisierung und Harmonisierung bisher dezentral betriebener Infrastrukturen und Systeme umfasst.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag ATU ^

Einführung von Dynamics AX bei A.T.U.

Vortrag
Kategorien /
Themen
Dynamics_AX
Vortragende(r) Stephan Peccabin

A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 15:50-16:35 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

In seinem Vortrag erläuterte Stephan Peccabin von der A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG, wie bei einem der weltweit größten Implementierungsprojekte im Dynamics AX Umfeld ein System mit knapp 600 angebundenen Shops erfolgreich an den Start gebracht wurde.

A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG

A.T.U ist der Marktführer im deutschen Kfz-Service. Mit Hauptsitz in Weiden betreibt A.T.U heute rund 650 Filialen in Deutschland, Österreich, Tschechien, den Niederlanden, Italien und der Schweiz. Die rund 12.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Umsatz von 1,16 Mrd. Euro.

Das A.T.U-Geschäftsmodell basiert auf der Kombination aus Meisterwerkstätten mit integrierten Autofahrer-Fachmärkten. An jedem Standort führt A.T.U ein breites Sortiment an Kfz-Zubehör und Ersatzteilen in Erstausrüsterqualität. In den mit moderner Technik ausgestatteten Meisterwerkstätten bietet A.T.U umfangreiche Wartungs- und Reparaturleistungen. Mit einer Kapazität von 14 Millionen Reifen pro Jahr betreibt A.T.U außerdem eine der größten Reifenrecyclinganlagen Europas.

Die A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Stephan Peccabin

Stephan Peccabin ist seit August 2011 als Leiter Softwareentwicklung / Projektleiter Dynamics AX bei A.T.U Auto-Teile-Unger beschäftigt. Zuvor war er 12 Jahre bei dem Holzwerkstoffhersteller Pfleiderer und verantwortete zuletzt das CIO Office sowie das Programm-Management im Bereich IT & Organisation.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag AddOn ^

Hybride Infrastrukturen – Einsatzszenarien zur Koppelung lokaler Server-Umgebungen mit Cloud-Diensten

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud
Vortragende(r) Markus Widl

AddOn Systemhaus GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 13:30-14:15 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

In Diskussionen zum Thema „Cloud“ wird oftmals die vollständige Ablösung lokaler Dienste durch gehostete Dienste thematisiert. Dabei wird aber gerne übersehen, dass es bei der Frage, ob und wie Cloud-Dienste genutzt werden sollen, nicht nur die beiden Antworten „Alles in der Cloud“ und „Alles on premise“ gibt. In vielen Fällen ist eine Kombination aus lokalen Diensten und Cloud-Diensten sinnvoller, um lokal nicht (oder nur schwer) realisierbare Szenarien umzusetzen.

Die Zuhörer lernten bei diesem Vortrag verschiedene Einsatzszenarien kennen, die ein sinnvolles Zusammenspiel von lokalen und in der Cloud gehosteten Diensten aufzeigen. Dabei lag der Schwerpunkt auf Exchange und SharePoint.

AddOn Systemhaus GmbH

Ein klares Ziel, ein eindeutiger Fokus: Die AddOn Systemhaus GmbH macht technologische Innovationen für ihre Kunden schnell, sicher, umfassend und wirtschaftlich nutzbar. Mit dieser eindeutigen Ausrichtung wurde AddOn in kurzer Zeit zu einem der führenden Beratungs- und Trainingshäuser für die Integration komplexer Software-Infrastruktur-Lösungen. Dabei liegt der Schwerpunkt des Unternehmens auf einem umfassenden Service-Angebot im gesamten Umfeld von Microsoft, UNIX/LINUX, SAP NetWeaver und Virtualisierungs-Technologie.

Grundlage für den Erfolg AddOn Systemhaus GmbH ist das Streben des Unternehmen nach Technologie-Führerschaft, bester Qualität und höchster Kundenzufriedenheit. Mit dem in eigenen Kompetenz-Zentren für VMware, SAP®, Microsoft und Linux gewonnenen Know-how und den Erfahrungen aus vielen Projekten bei unterschiedlich großen Unternehmen entwickelt das Unternehmen für seine Kunden individuell zugeschnittene Lösungen. Die professionelle und kreative Herangehensweise an Projekte, das plattformübergreifende Wissen der Consultants, das tiefe Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden, Verlässlichkeit und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis haben die AddOn Systemhaus GmbH bei vielen Unternehmen zu dem bevorzugten Partner bei der Lösung anspruchsvoller Technologie-Fragen gemacht. Herstellerunabhängigkeit und Neutralität sorgen dafür, dass die Kunden stets die besten Lösungen erhalten.

Die AddOn Systemhaus GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der AddOn Systemhaus GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die AddOn Systemhaus GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der AddOn Systemhaus GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Markus Widl

Seit rund 15 Jahren arbeitet Markus Widl als Entwickler, Consultant und Trainer in der IT. Sein beruflicher Fokus liegt sowohl auf Servertechnologien wie SharePoint und Dynamics CRM, als auch auf Entwicklertechnologien wie .NET, BizTalk und Windows Azure.

Bekanntheit hat Markus Widl nicht nur als Buchautor, sondern auch durch seine Tätigkeiten als Sprecher auf wichtigen Konferenzen in der Branche erlangt. Vor dem Hintergrund seiner in Projekten gesammelten Erfahrungen hält er geschätzte Experten-Workshops.

Als Autor hat Markus Widl umfassende Werke zur Administration, Konfiguration und dem Betrieb von Office 365, Windows 8.1 Pro und BizTalk Server verfasst. Im Jahr 2013 wurde Markus Widl von Microsoft mit dem Most Valuable Professional Award (MVP) für Office 365 ausgezeichnet.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag adesso ^

Titan Fall – mit leichtgewichtigen Frontends machen wir den Monolithen Beine!

Vortrag
Kategorien /
Themen
Office
Vortragende(r) Nikolas Mehnert

adesso AG

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 14:20-15:05 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Die Hauptakteure auf der Bühne der Unternehmens-IT sind meist schwergewichtige Monolithe. Den wachsenden Ansprüchen an Mobilität, Agilität und Elastizität ist damit allerdings kaum beizukommen – dies gilt auch in Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit.

In seinem Vortrag demonstrierte Nikolas Mehnert am Beispiel der Workforce-Lösung in|FIELD, wie pragmatisch und zugleich effizient den genannten Herausforderungen mit Office 365 und den mobilen Plattformen aus dem Hause Microsoft begegnet werden kann.

adesso AG

Mit über 1200 Mitarbeitern an elf Standorten ist die adesso AG einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Als Key Account Partner von Microsoft verfügt adesso über mehrere Gold- und Silber-Kompetenzen. Auf Basis langjähriger Erfahrung mit Microsoft-Technologien bietet adesso ein ganzheitliches Beratungs- und Entwicklungsportfolio. Zu den Kunden des Unternehmens im Microsoft-Bereich zählen unter anderem Bank-Verlag, Erste Abwicklungsanstalt, Industrielle Werke Basel, KAEFER Industrie, MAN Diesel & Turbo, Munich Re, Rheinbahn und Sprint Sanierung.

Die Verbindung von Beratungskompetenz und zertifiziertem Technologieverständnis im Umfeld von u.a. .NET, HTML5, Windows Azure, SQL Server, Business Intelligence, Windows Phone, Office 365, SharePoint, Lync, BizTalk Server und Dynamics CRM macht adesso zu einem führenden Partner im deutschsprachigen Raum.

Die adesso AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der adesso AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die adesso AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der adesso AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Nikolas Mehnert

Nach seiner Ausbildung als Anwendungsentwickler in der Versicherungsgruppe Deutsche Bank unterstützte Nikolas Mehnert dort zunächst interne Projektteams im Bereich Software Configuration Management. Anschließend war er bei einem internationalen Beratungsunternehmen im selben Bereich sowie im Professional Service eines amerikanischen Softwarehauses tätig.

Zuletzt leitete Herr Mehnert die Entwicklungsabteilung eines Spezialsoftwareherstellers im Bereich der psychologischen Eignungsdiagnostik und absolvierte berufsbegleitend sein Studium der Betriebswirtschaft. Seit 2009 verantwortet Nikolas Mehnert bei der adesso AG den Bereich „Custom Development Microsoft“.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag AEG Power Solutions ^

Zwischen Himmel und Hölle: Einführung des Office 365 Enterprise E1 als Hybrid-Installation

Vortrag
Kategorien /
Themen
Collaboration
Vortragende(r) Stefan Toschinski

AEG Power Solutions GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 09:20-10:05 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Mit Office 365 bot Microsoft der AEG Power Solutions GmbH Ende 2012 eine interessante Alternative für die Ablösung des extern gehosteten und veralteten Exchange-Systems. Als einer der ersten größeren Kunden (1.300 E1-Lizenzen) wagte das Unternehmen den Schritt in die Wolke. Das neue Exchange System wurde – unterstützt durch den Partner T & A Systeme – als Hybridkonfiguration erstellt. Auch die weiteren Office 365 Dienste Lync, SharePoint und OneDrive for Business sind mittlerweile eingeführt worden.

Stefan Toschinski berichtete über Beweggründe, Techniken, Fallstricke und Erfahrungen bei diesem komplexen Projekt.

AEG Power Solutions GmbH

Der Kundenkreis der AEG Power Solutions reicht von traditionellen Energieerzeugern und Unternehmen der Öl,- Gas- und Petrochemiebranche bis zu den Vorreitern der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und Polysilizium-Herstellern. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Hersteller von leistungselektronischen Systemen und Lösungen für industrielle Stromversorgung und bieten eines der umfangreichsten Produkt- und Service-Portfolios im Bereich der Stromumwandlung und -steuerung.

Aufgrund ihrer langen Geschichte ist AEG Power Solutions weltweit auf allen Schlüsselmärkten vertreten. Die Gruppe beschäftigt etwa 1.600 Menschen in 22 Niederlassungen, Büros und Kompetenzzentren. AEG Power Solutions erwirtschaftet im Jahr 2012 einen Umsatz von € 368 Mio.

Die AEG Power Solutions GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Stefan Toschinski

Seit 2008 ist Stefan Toschinski in der IT-Abteilung der AEG Power Solutions GmbH tätig. Im Bereich der IT Infrastruktur ist er für verschiedene lokale wie globale Projekte, das Lizenzmanagement sowie den 2nd Level Support verantwortlich. Die Einführung und Administration von Office 365 wurde von Herrn Toschinski – teilweise in Kooperation mit externen Partnern – maßgeblich betreut.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag arvato Systems ^

Ziele und Nutzen von Enterprise Architecture Management

Vortrag
Kategorien /
Themen
EAM
Vortragende(r) Jesper Jørgensen

arvato Systems GmbH

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 15:50-16:35 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Enterprise Architecture Management (EAM) verbindet Business-Anforderungen mit der Gestaltung von IT-Umgebungen. Durch Geschäftsstrategie- oder Geschäftsprozesse herbeigeführte Veränderungen wirken sich auf Anforderungen an und Unterstützung durch IT Systeme aus.

Damit dieser Gestaltungsprozess nachhaltig und nutzenorientiert vorgenommen werden kann, werden benötigte Veränderungsprozesse in komplexen Entscheidungsprozessen durch EAM abgesichert.

Der Vortrag von Jesper Joergensen vermittelte Inhalt, Struktur und Vorgehensweise für EAM und beleuchtete Vorteile und Konsequenzen für Projektvorgehen auch im Mittelstand.

arvato Systems GmbH

arvato Systems bietet als Systemintegrator neben der Implementierung von Standardsoftware maßgeschneiderte, branchenspezifische und individuell entwickelte Lösungen. Etwa 2500 engagierte Mitarbeiter sind an weltweit 25 Standorten immer in der Nähe der Kunden. Im Verbund der zum Bertelsmann Konzern gehörenden arvato – einem der führenden globalen BPO-Anbieter – kann das Unternehmen gesamte Wertschöpfungsketten gestalten. Geschäftsprozesse werden in der IT abgebildet und mit den Dienstleistungen der arvato zu einem ganzheitlichen Leistungsangebot aus einer Hand zusammen geführt.

Die Stärke des Unternehmens liegt in der intelligenten Kombination aus Systemintegration und Planung, Entwicklung, Betrieb sowie Betreuung von Systemen. Die Kunden von arvato Systems schätzen die Verbindung von intensivem Branchen-Know-how, herstellerübergreifendem technologischem Wissen, gelebter Partnerschaft und echtem Unternehmergeist.

Die arvato Systems GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Platin Partner.

Besuchen Sie den Stand der arvato Systems GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die arvato Systems GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der arvato Systems GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Jesper Jørgensen

Jesper Jørgensen arbeitet seit über 15 Jahren im XAL und AX Umfeld als Berater, Entwickler und System Designer. In nationalen und internationalen Projekten hat er vielfältige Erfahrungen gesammelt. Heute leitet er als Integrationsspezialist ein Team für Migration und Integration. Besonderer Augenmerk liegt auf der Bewältigung der Kunden- und Projektanforderungen mit Fokus auf Szenarien im Umfeld von Enterprise Application Integration (EAI) und flexiblen IT-Systemstrukturen entlang eines Enterprise Service Bus (ESB).

In Kundenprojekten gehört die Schaffung von anpassungsfähigen IT-Systemen zugunsten der Businessanforderungen zu seinen Kernaufgaben. Somit unterstützt Herr Jørgensen die Enterprise-Architekten in ihrer täglichen Arbeit.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Bechtle ^

Hybridportal – Das Beste aus beiden Welten – Cloud meets SharePoint On-Premise

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud, SharePoint
Vortragende(r) Tarik Echcherqaoui
Principal Consultant und Leiter der Business Unit SharePoint Süd
Bechtle GmbH
Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 08:30-09:15 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

In seinem Vortrag beschäftigte Tarik Echcherqaoui sich mit der Frage: „SharePoint on premise oder als Cloud-Lösung: Habe ich wirklich die Wahl?“

Was bringt eine Verschmelzung von SharePoint on premise und eine SharePoint-Cloudlösung an Mehrwert und Ergänzungspotenzial, und welche Szenarien kommen für den Einsatz von Hybridportalen in Frage?

Bechtle GmbH

Die Bechtle AG ist mit 65 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit Handelsgesellschaften in 14 Ländern europaweit zu den führenden IT-E-Commerce-Anbietern. Das 1983 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm beschäftigt derzeit rund 6.100 Mitarbeiter. Seinen mehr als 75.000 Kunden aus Industrie und Handel, Öffentlichem Dienst sowie Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist seit 2000 an der Börse notiert und seit 2004 im Technologieindex TecDAX gelistet. 2012 lag der Umsatz bei rund 2,1 Milliarden Euro.

Die Bechtle GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der Bechtle GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die Bechtle GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Bechtle GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Tarik Echcherqaoui

Tarik Echcherqaoui ist Principal Consultant und Leiter der Business Unit SharePoint Süd bei der HanseVision GmbH – Tochterunternehmen der Bechtle Gruppe. Er beschäftigt sich mit der SharePoint-Technologie seit der 2. Version des Produktes, ist Teil der SharePoint-Community und bloggt rund um SharePoint auf blogs.myfirstsharepoint.de/ und www.bechtle-blog.com/.

Echcherqaouis Schwerpunkte liegen zum einen im Design und der Implementierung von Enterprise SharePoint Infrastrukturen – insbesondere global verteilte SharePoint Umgebungen – und zum anderen in der Konzeption und der Realisierung von modernen Business-Applikationen, vor allem Wissensmanagement- und Portallösungen sowie revisionsfähige Archivierung auf Basis von SharePoint. Zwei Studienabschlüsse (Technische Informatik und International Project Engineering) sowie verschiedene Zertifizierungen runden sein Profil ab.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Bundesdruckerei ^

IT-Sicherheit – eine Frage des Managements

Vortrag
Kategorien /
Themen
Security
Vortragende(r) Holger Rieger

Bundesdruckerei GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 15:30-16:15 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Informationssicherheit ist das Ergebnis eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS), welches aus technischen und organisatorischen Maßnahmen besteht. Im Rahmen dieses Vortrages zeigte Holger Rieger auf, in welchen Schritten ein ISMS in einer Microsoft-basierten Infrastruktur aufgebaut und betrieben werden kann. In diesem Zusammenhang wurden auch die entsprechenden Inhalte des Standards ISO27001 und des IT-Grundschutzes erörtert.

Bundesdruckerei GmbH

Die Bundesdruckerei ist eines der traditionsreichsten Unternehmen der Branche. Seit 250 Jahren wird am Standort Berlin im staatlichen Auftrag gedruckt. In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen zu einem international führenden Anbieter für Full-ID-Management gewandelt. Heute deckt die Bundesruckerei mit ihren Lösungen und Produkten – neben dem klassischen Wert- und Banknotendruck – die gesamte Prozesskette Sichere Identität ab: von der Erfassung und Verwaltung biografischer und biometrischer Daten über die Herstellung und Personalisierung modernster ID-Dokumente bis hin zu Systemen zur Ausgabe und Verifikation dieser Dokumente. Außerdem entwickelt sie die technische Infrastruktur, damit Bürger, Behörden und Unternehmen die elektronischen Komponenten der Dokumente in der digitalen Welt nutzen können.

Die Bundesdruckerei GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Holger Rieger

Holger Rieger ist seit 1997 als IT-Sicherheitsbeauftragter für den Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung des unternehmensweiten IT-Sicherheitsmanagements der Bundesdruckerei Berlin verantwortlich. Er bereitete die Zertifizierung der Bundesdruckerei GmbH nach BS 7799 in 2003 und die Rezertifizierung nach ISO 27001 in 2006 vor.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag cellent ^

Von der Cloud Vision zu „IT as a Service“

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud
Vortragende(r) Thorsten Gord

cellent AG

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 08:30-09:15 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Im Vortrag von Thorsten Gord ging es um den „IT as a Service“-Ansatz, der höchsten geschäftlicher Nutzen bei geringstmöglichen Kostenverspricht. Mit einer hochgradig standardisierten und automatisierten Cloud-Infrastruktur kann die IT sich auf die Bereitstellung innovativer Lösungen konzentrieren, mit denen Unternehmen ihren Umsatz steigern, die Kundenzufriedenheit verbessern und das Geschäfts- bzw. Compliance-Risiko minimieren können.

Nicht nur für etablierte, sondern gerade auch für stark wachsende Unternehmen bietet IT as a Service große Chancen, um proaktiv auf steigende Anforderungen reagieren und stetig flexibel bleiben zu können. Ihre Agilität wächst dabei enorm.

cellent AG

Die cellent AG ist unter den Top 10 der meist beauftragten IT-Dienstleister in Deutschland und zählt zu den führenden süddeutschen IT-Unternehmen. Mit Sitz in Stuttgart und weiteren neun Standorten in der Region DACH bieten das Unternehmen seit 30 Jahren Premium-Qualität bei der Konzeption und Realisierung innovativer IT- und Organisationslösungen. Der Fokus liegt auf der Optimierung von Infrastruktur und Geschäftsprozessen bei optimaler Kostentransparenz durch ganzheitliches SAP Consulting, Software Development, Infrastructure Solutions und Managed Services.

Die cellent AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der cellent AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die cellent AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der cellent AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Thorsten Gord

Thorsten Gord (42) ist Head of IT Business Consulting der cellent AG und leitet zudem den Bereich Virtualization and Cloud Computing. Er ist für das Business Development des Geschäftsbereichs Infrastructure Solutions verantwortlich.

Thorsten Gord hat durch seine fast 20-jährige IT-Erfahrung umfangreiches Know-how in der Implementierung von Microsoft-basierten IT-Infrastrukturen sowie im IT-Consulting gesammelt und dadurch ein Gespür für Markttrends entwickelt.Seine IT-Laufbahn begann als Datenbankarchitekt auf Basis von AS/400-Plattformen bei einem internationalen Transport-/Logistikunternehmen. Im Anschluss übernahm er IT-Leiterfunktionen in Groß- und mittelständischen Unternehmen. Bis Ende 2012 war Thorsten Gord als Business Solution Strategist bei VMware Global Inc. tätig.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Festo ^

Nexthink: Wie man Anwenderzufriedenheit messbar macht

Vortrag
Kategorien /
Themen
Workplace
Vortragende(r) Alexander Mack
IT Spezialist Inf. Mgmt. Workplace Services
Festo AG & Co. KG
Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 13:30-14:15 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Die Server-Kollegen signalisieren Grün. Die Netzwerker melden: Keine Störung. Aber der Anwender auf der anderen Seite der Weltkugel sieht … Rot.

Diese Erfahrung machte auch der Automatisierungstechnik-Spezialist Festo. Während im Backend der Zustand der Systeme quasi lückenlos ermittelt werden kann ist, erweist sich ein umfassender Gesundheitscheck der Client-Landschaft als umständlich bis unmöglich. Diverse Tools liefern vielfältige Informationen darüber, mit welcher Hard- und Software ein Arbeitsplatz ausgestattet ist. Doch hinsichtlich Verhalten, Performance und Stabilität war der Client der große Unbekannte.

Daher wurde bei Festo mit Nexthink eine Lösung implementiert, mit der Performance-Probleme und Verhaltensauffälligkeiten in der Client-Landschaft frühzeitig (und unabhängig vom Anwender) gemeldet werden – und die IT oft reagieren kann, bevor der Anwender die Probleme überhaupt bemerkt.

Festo AG & Co. KG

Festo AG & Co. KG ist eine Unternehmensgruppe der Steuerungs- und Automatisierungstechnik mit Stammsitz in Esslingen am Neckar. Festo gehört zu den führenden Automatisierungsunternehmen weltweit und ist mit seiner Tochter Festo Didactic in Denkendorf (Württemberg) auch in der industriellen Weiterbildung weltweit führend. Die Unternehmensgruppe Festo beschäftigt weltweit rund 16.200 Mitarbeiter und erzielte konzernweit 2012 einen Umsatz von 2,24 Milliarden Euro. Weltweit gibt es 61 eigenständige Tochtergesellschaften und 250 Niederlassungen.

Die Festo AG & Co. KG ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Alexander Mack

Alexander Mack, Projektleiter für globale Workplace Services Themen bei der Festo AG & Co. KG, betreut Projekte im Bereich Workplace Management für die Verwaltung und den Betrieb von 15.000 Endgeräten und circa 16.000 Usern. Projekte wie die Konzeption, Einführung und Integration eines Client Monitoring Tools oder Phase out Windows XP gehören zu seinen Aufgaben.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Fritz und Macziol ^

„Die Leichen im Serverkeller“: Wie migriere ich effizient historisch gewachsene Umgebungen?

Vortrag
Kategorien /
Themen
Datacenter
Vortragende(r) Jörg Mecke

FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH

Jens Grodzicki
Solution Engineer Microsoft
FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 10:40-11:25 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Jörg Mecke und Jens Grodzicki sprachen über gewachsene Strukturen, veraltete Applikationen auf nicht mehr unterstützter Hardware, immer größer werdende Datenbeständen und ähnliche Problemstellungen – und die zugehörigen Lösungsmöglichkeiten.

Anhand konkreter Beispiele gingen sie auf Risikoanalysen und Betriebskonzepte ein, stellten Migrationsszenarien und Zielstrukturen dar und erläuterten, mit welchen Betriebsmodellen und IT-Aufgaben derartige Probleme zukünftig in einer sicheren und wirtschaftlichen Umgebung verhindert werden können.

FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH

Software, Systeme und Dienstleistungen aus einer Hand – mit diesem Anspruch wurde die FRITZ & MACZIOL GmbH 1987 in Ulm gegründet. Mittlerweile gehört die FRITZ & MACZIOL Gruppe zu den größten herstellerunabhängigen IT-Dienstleistern und Softwareanbietern in Deutschland. Die Unternehmen der FRITZ & MACZIOL group entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Somit betreut sie ihre Kunden nachhaltig – von der IT-Infrastruktur bis hin zur Gestaltung von zukunftsweisenden IT-Konzepten. Enge Partnerschaften mit allen führenden IT-Herstellern – mit den jeweils höchsten Zertifizierungen – garantieren dabei individuelle Lösungen auf Basis neuester Technologien. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern an 22 Standorten sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von über 364 Mio. Euro.

Die FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Jörg Mecke

Jörg Mecke ist Director Cloud Platforms & Business Productivity bei Fritz & Macziol. Sein Aufgabengebiet beinhaltet unter anderem die bundesweite Verantwortung für die Dienstleistungserbringung im Microsoft-Bereich durch das Consulting-Team.

Seit über drei Jahren ist Jörg Mecke eines von 25 weltweiten Mitgliedern des Microsoft Infrastructure Partner Advisory Councils in Redmond. Vor seinem Wechsel zur Fritz & Macziol arbeitete er als CTO und Leiter IT-Consulting bei einem weltweit tätigen Systemhaus und hat über 20 Jahre IT-Erfahrung. Jörg Mecke kommt aus der Region Hannover.

FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH

Software, Systeme und Dienstleistungen aus einer Hand – mit diesem Anspruch wurde die FRITZ & MACZIOL GmbH 1987 in Ulm gegründet. Mittlerweile gehört die FRITZ & MACZIOL Gruppe zu den größten herstellerunabhängigen IT-Dienstleistern und Softwareanbietern in Deutschland. Die Unternehmen der FRITZ & MACZIOL group entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Somit betreut sie ihre Kunden nachhaltig – von der IT-Infrastruktur bis hin zur Gestaltung von zukunftsweisenden IT-Konzepten. Enge Partnerschaften mit allen führenden IT-Herstellern – mit den jeweils höchsten Zertifizierungen – garantieren dabei individuelle Lösungen auf Basis neuester Technologien. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern an 22 Standorten sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von über 364 Mio. Euro.

Jens Grodzicki

Jens Grodzicki ist Solution Engineer Microsoft bei Fritz & Macziol. Seine Aufgabengebiete umfassen Presales, Architekturen, technische Projektleitung, Konzeptionen und Migrationen. Er besitzt ein umfangreiches Wissen in den Infrastrukturprodukten von Microsoft, wie zum Beispiel Windows Serversysteme, Exchange, System Center und Windows Client. Er ist zertifizierter MCSE.

Vor seinem Wechsel in die Dienstleistung zeichnete Jens Grodzicki lange Jahre verantwortlich für die IT einer größeren Bank. Er hat mehr als fünfzehn Jahre Microsoft-Projekterfahrung im gehobenen Mittelstand und bei großen Enterprise-Umgebungen.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag hhpberlin ^

Vom Server zum Service: hhpberlin-Bauplan für die Transformation in die Cloud

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud
Vortragende(r) Stefan Truthän

hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 14:20-15:05 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Hybrid-Umgebungen sind in aller Munde. Wie sieht der Status der Transformation bei einem Vorreiter in Sachen Cloud aus?In seinem Vortrag beleuchtete Stefan Truthän von hhpberlin (dessen mit Verve und Überzeugungskraft vorgetragene Thesen Besucher früherer Jahreskongresse sicher noch in guter Erinnerung hatten) neben dem Status Quo auch die zukünftigen Entwicklungen im Microsoft Cloud Universum.

Neben Anbindungs- und Transformationsansätzen für Microsoft Azure ging es dabei um Office365, das Device-Management mit Intune, Dynamics-Lösungen aus der Cloud und die Entwicklung von Software mit Visual Studio Online. Mit konkreten Handlungsempfehlungen und vielen praktischen Beispielen ermöglichte Stefan Truthän den Teilnehmern einen pointierten Blick auf Microsofts Cloud im Spannungsfeld zwischen aktuellen und zukünftigen unternehmerischen Herausforderungen.

hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH

hhpberlin ist mit rund 150 jungen Fachplanern und erfahrene Sachverständigen, Spezialisten und Experten für vorbeugenden Brandschutz eines der führenden Ingenieurbüros für Brandschutz in Deutschland und Europa. An sechs Standorten unterstützt hhpberlin jährlich fast 1.000 neue Bauprojekte. Das Unternehmen bietet Architekten, Planern und Bauherren immer die aktuellsten, hochwertigsten und wirtschaftlichsten Brandschutzlösungen an.

Die Mitarbeiter von hhpberlin arbeiten täglich daran, für die Kunden des Unternehmens und deren Bauvorhaben den besten vorbeugenden Brandschutz zu entwickeln und umzusetzen – immer lösungsorientiert, immer auf der Suche nach neuen und zugleich besten Möglichkeiten und immer mit Blick auf die Visionen von Bauherren und Architekten.

Die hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Stefan Truthän

Stefan Truthän ist seit Januar 2002 bei hhpberlin, seit 2008 vertritt er hhpberlin als einer der geschäftsführenden Gesellschafter. Zur Kernaufgabe des studierten Wirtschaftsinformatikers gehört die operative und strategische Weiterentwicklung des Unternehmens. Zusätzlich zu den Tätigkeiten als kaufmännischer Leiter setzt sich Herr Truthän stark für den effizienteren Einsatz von Informationstechnologie bei hhpberlin ein.

Herr Truthän ist zudem in unterschiedlichen Gremien u.a. als Arbeitsgruppenleiter der Gruppe „Collaboration & Communication“ im Microsoft Business User Forum (mbuf) zu verschiedenen IT Themen vertreten.

In seiner Freizeit engagiert sich Stefan Truthän nicht nur in verschiedenen Vereinen und Organisationen, sondern er ist auch aktives Mitglied der Feuerwehr Berlin-Friedrichshain.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag intellecom ^

Devices & Services: Enabling Business for Next Generation Workplace

Vortrag
Kategorien /
Themen
Workplace
Vortragende(r) Lars Thäsler

intellecom GmbH

Achim Hauchler
Technical Account Manager B2B
Nokia GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 09:20-10:05 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Für jeden Anwender das richtige Smartphone… Die neuen Nokia Lumia Phablets und Smartphones mit Windows Phone wurden speziell für das innovative Betriebssystem von Microsoft optimiert und sind genau richtig, wenn Unternehmen mit Microsoft Exchange, SharePoint, Lync oder Office 365 arbeiten. Mit den mobilen Office-Anwendungen und einer vollwertigen Navigation wird das Nokia Lumia zum unentbehrlichen Begleiter für den mobilen Anwender.

Die Einführung neuer Technologien bringen mit den schnellen Release-Wechseln große Herausforderungen für die interne IT, um das gewohnte Level an Sicherheit und Komfort beizubehalten. Die intellecom GmbH unterstützt Unternehmen bei der Planung sowie der Integration und stellte im Rahmen ihres Vortrags Lösungsansätze vor, die eine erfolgreiche Einführung nachhaltig und langfristig unterstützen.

intellecom GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1999 durch den heutigen geschäftsführenden Gesellschafter Joachim Ernst ist die intellecom GmbH bei zahlreichen namhaften Kunden und Partnern als unabhängiges IT-Systemhaus tätig. Was zunächst mit einem kleinen Team begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen, mittelständischen und überregional agierenden Unternehmen. Die Dynamik, Flexibilität und Zuverlässigkeit des intellecom-Teams sowie die außergewöhnliche Kompetenz überzeugte im Laufe der Jahre immer mehr namhafte Kunden und Partner.

Über die nunmehr fast 15 Jahre Firmenpräsenz wurden erfolgreiche Referenzprojekte und wichtige, strategische Partnerschaften geschaffen. Mit einem Portfolio, das Business Consulting, Professional Services, Managed Services und Produkte umfasst, integriert die intellecom GmbH Menschen, Prozesse und Technologie in ein hocheffizientes Zusammenwirken und schafft so nachhaltige Mehrwerte. Dabei sind dem Unternehmen langfristige Zusammenarbeit und Partnerschaft mit den Kunden wichtiger als kurzfristiger Erfolg.

Die intellecom GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der intellecom GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die intellecom GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der intellecom GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Lars Thäsler

Lars Thäsler ist seit 2013 bei der intellecom GmbH für den Bereich Microsoft-Technologien als Consultant tätig. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Infrastruktur- und Messaging-Lösungen. Er betreut mittelständische Kunden in der Lösungsfindung für die Implementierung und Projektierung von Microsoft Plattformen.

Seit einem Jahr betreut Herr Thäsler ein Pilotprojekt im Großkundenbereich zur Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten von Microsoft Windows 8 auf Touch-enabled Devices.

Herr Thäsler ist seit 2005 nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik im Microsoft Umfeld als Consultant tätig und betreute bereits diverse Migrations- und Integrationsprojekte im Bereich Microsoft Windows Server, Microsoft Exchange Server sowie Microsoft Hyper-V Cluster.

Nokia GmbH

Achim Hauchler

Achim Hauchler ist seit 1995 in der Mobilfunk-Branche tätig. Dabei umfasste sein Aufgabenfeld unter anderem die Entwicklung und Durchführung von Trainings zu den Themen GSM-System und -Infrastruktur sowie Netzoptimierung. Seit 2010 verantwortet Achim Hauchler als B2B Account-Manager bei Nokia die Beratung von Geschäftskunden im Mittelstand und Großkundensegment sowie das Umsetzen von gemeinsamen Projekten.

Vor seiner Tätigkeit bei Nokia arbeitete Achim Hauchler als Technical Pre-Sales Consultant im Geschäftskundenvertrieb bei Vodafone.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Karl Storz ^

Auf SharePoint 2013 migriert – und jetzt?

Vortrag
Kategorien /
Themen
Workplace
Vortragende(r) Michael Stadler
Systementwickler Collaboration SharePoint / Dokumentenmanagement
Karl Storz GmbH & Co. KG
Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 11:30-12:15 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Die KARL STORZ GmbH & Co. KG hat bereits Anfang 2013 auf SharePoint 2013 migriert. In seinem Vortrag beschäftigte sich Michael Stadler unter anderem mit den Erfahrungen, die bei der technischen Migration gesammelt wurden, mit der Akzeptanz durch die Anwender, mit dem Thema „Third-Party-Unterstützung“ sowie dem Nutzen der Migration.

Karl Storz GmbH & Co. KG

Die KARL STORZ GmbH & Co. KG aus dem baden-württembergischen Tuttlingen ist ein 1945 gegründetes Familienunternehmen, das medizinische Instrumente und Geräte produziert und vertreibt. Bei Humanmedizin-Instrumenten für die minimalinvasive Chirurgie sowie bei starren Endoskopen für die Untersuchung von Körperhöhlen ist der Medizintechnikhersteller Weltmarktführer und gehört im Geschäftsfeld Industrie-Endoskopie zu den führenden Herstellern. Weltweit beschäftigt die KARL STORZ GmbH & Co. KG circa 6400 Mitarbeiter. Der Gesamtumsatz des Unternehmens lag dabei im Jahr 2011 bei über 1,1 Milliarden Euro.

Die Karl Storz GmbH & Co. KG ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Michael Stadler

Michael Stadler ist seit 2012 Abteilungsleiter Collaboration bei der KARL STORZ GmbH & Co. KG.Sein Team ist innerhalb der IT-Abteilung von KARL STORZ für die Bereiche Content Management, Archivierung und Document Management für Technologien wie SharePoint, SAP PLM, ELO DMS sowie Portal-Technologien verantwortlich.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Microsoft (1) ^

Mobile first und Cloud first – Innovationen im Dialog zwischen Anwender und modernem Rechenzentrumsbetrieb

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud
Vortragende(r) Kai Göttmann

Microsoft Deutschland GmbH

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 15:00-15:45 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Die Zukunft der IT ist hybrid und mobil. Mit der Cloud OS-Strategie bietet Microsoft seinen Kunden eine übergreifende Technologieplattform für alle drei Bereitstellungsformen – von der Private Cloud im eigenen Rechenzentrum über die Hosted Cloud bis hin zur Public Cloud. Das alles mit dem Ziel, den Anwender mit den Diensten zur versorgen, die er für seine Arbeit benötigt. In diesem Vortrag erfuhren die Teilnehmer anhand von Beispielen, wie sie mit Hilfe der Microsoft-Technologien „Devices & Services“ erfolgreich einsetzen können.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Kai Göttmann

Kai Göttmann (45) ist seit Januar 2012 Direktor für den Geschäftsbereich Server, Tools & Cloud Business (STB) bei Microsoft. Er ist verantwortlich für die strategische Planung und vertriebliche Ausrichtung sowie das gesamte Marketing für die Produktbereiche Windows Server 2012, System Center 2012, SQL Server 2012 sowie die Weiterentwicklung der Cloud Services Plattform Windows Azure. Göttmann berichtet an Klaus von Rottkay, Marketing & Organisation Lead, Microsoft Deutschland.

Zuvor verantwortete Göttmann über vier Jahre als Vertriebsdirektor Mittelstand und Partner den gesamten Vertrieb über die verschiedenen Partner Channels: Large Account Resellers (LARs), Lösungspartner (SIs), Hosting, Software Asset Management (SAM) und Independent Software Vendors (ISVs). Er kam 2005 als Pre-Sales-Vertriebsmanager bei SMS&P zu Microsoft und entwickelte das Competitive Partner Recruitment.

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann studierte Kai Göttmann Betriebswirtschaft an der Universität Mainz und arbeitete während dieser Zeit bei IBM. Vor seiner Tätigkeit bei Microsoft war er zehn Jahre beim Softwarehaus Oracle in verschiedenen Managementfunktionen im Vertrieb von Collaboration-Lösungen, Business Development von E-Commerce und Marketing des gesamten Produkt-Lösungsportfolios tätig.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Microsoft (2) ^

Modern Office – from PC to Devices and from Paper to Digital

Vortrag
Kategorien /
Themen
Collaboration
Vortragende(r) Dr. Thorsten Hübschen

Microsoft Deutschland GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 15:30-16:15 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Wir befinden uns mitten in einer grundlegenden Technologierevolution. Mit der Verfügbarkeit von globalen Infrastrukturen („Cloud“) und den Alltag durchdringenden Endgeräten („Devices“) entstehen plötzlich Möglichkeiten, Geschäftsmodelle und Lebensmodelle in der digitalen Welt neu zu entwerfen. Und genau so, wie der PC und Office vor 30 Jahren die Bürowelt grundlegend verändert haben, wird Office 365 bei dem Weg in die digitale Welt eine wesentliche Rolle spielen.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Dr. Thorsten Hübschen

Dr. Thorsten Hübschen verantwortet bei Microsoft Deutschland den Geschäftsbereich Office als COO und CMO. Er ist seit acht Jahren bei Microsoft und hat dort in den vergangenen Jahren den Großkundenvertrieb für Office geleitet.

Vor seiner Zeit bei Microsoft war Dr. Hübschen fünf Jahre lang Strategieberater bei McKinsey&Company in München.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag net on AG ^

Cloud – private, public und hybrid aus dem echten Leben

Vortrag
Kategorien /
Themen
Cloud
Vortragende(r) Karl Gerber

net on AG

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 10:40-11:25 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Auf der Grundlage verschiedener Kundenbeispiele „aus dem wirklichen Leben“ näherte sich Karl Gerber dem Sinn und effektiven Nutzen der heute bekannten Cloud-Szenarien. Dabei stellte er mit mehreren durchaus sarkastisch präsentierten Thesen auch die eine oder andere „unumstößliche IT-Wahrheit“ in Frage.

net on AG

Die net on AG versteht IT nicht als Selbstzweck, sondern als Werkzeug, um die Kernkompetenzen von Organisationen zu stärken. Als Partner des Kunden sucht sie den so genannten „Best Match“ – die unabhängig von Produkt und Lieferant beste Lösung. Das Unternehmen macht für seine Kunden Konzepte, Technologien und Methoden nutzbar, die eine völlig neue Dimension der Informationsbereitstellung und -nutzung ermöglichen. Mit dem Ziel „IT so einfach wie Fernsehen“ begleitet und unterstützt die net on AG Unternehmen über die gesamte Prozesskette – von der Beratung über das Projektmanagement bis zur Realisierung.

Die net on AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der net on AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die net on AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der net on AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Karl Gerber

Karl Gerber ist seit 2010 Vorstand der net on AG. Vor seiner Tätigkeit bei der net on AG war er 12 Jahre als IT-Berater in verschiedenen Großkundenprojekten tätig und leitete eine kleine Beratungsgesellschaft in München.

Erste Erfahrungen in der IT sammelte Karl Gerber mit Windows NT 3.1 in einem Großkundenumfeld, wo er internationale Projekte im Bereich der Fertigungssteuerung leitete.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Snow Software ^

Die Zukunft des Lizenzmanagements

Vortrag
Kategorien /
Themen
Lizenzen
Vortragende(r) Tilo Kärcher

Snow Software GmbH

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 17:00-17:45 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

In diesem Vortrag zeigte Tilo Kärcher von Snow Software anhand des Life System (VM), wie modernes Lizenzmanagement aussehen kann – angefangen bei der intuitiven Bedienung bis zur Perspektive, mit proaktivem Lizenzmanagement in beträchtlichem Umfang Kosten zu senken.

Snow Software GmbH

Snow Software ist ein weltweit führender Anbieter von Software Asset Management (SAM) Lösungen, mit denen Kunden problemlos ihre Software sowie Cloud-Anwendungen und virtuellen Umgebungen managen können. Hierfür stellt Snow Software ein Inventarisierungs-Management für heterogene Plattformen und innovative Technologien für die Lizenzverwaltung bereit.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1997 wurden über 8,8 Millionen Lizenzen an tausende Organisationen als Endbenutzer und an Dienstleister weltweit verkauft, die auf das Wissen der SAM- Spezialisten von Snow vertrauen, wenn es darum geht, Lizenzbestimmungen einzuhalten und für Compliance zu sorgen, die Verfügbarkeit von Softwareprodukten zu optimieren und zu Kosteneinsparungen und Kostensenkungen beizutragen.

Die Snow Software GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Gold Partner.

Besuchen Sie den Stand der Snow Software GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die Snow Software GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Snow Software GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Tilo Kärcher

Tilo Kärcher ist seit 2011 Sales Director Central Europe der Snow Software GmbH, Stuttgart. Er startete seine berufliche Laufbahn als Projektleiter der Maier und Partner AG. 1994 wechselte er zur Attachmate GmbH, wo er zunächst die Leitung der Geschäftsstelle Stuttgart übernahm, bevor er als Director Sales für den Raum Central Europe zuständig war. Danach war Tilo Kärcher für verschiedene internationale Software Unternehmen wie Centennial (Frontrange), Numara (BMC) oder Spider für die Entwicklung des Bereichs ITSM / SAM (Software Asset Management) vor allem im Bereich Zentraleuropa verantwortlich.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Spider ^

Aufbau einer Lizenzbilanz am Beispiel der Produkte des Herstellers Microsoft – Tipps und Tricks und die neuen Microsoft-Lizenzmetriken praktisch umgesetzt

Vortrag
Kategorien /
Themen
Lizenzen
Vortragende(r) Marius Dunker

Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 11:30-12:15 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Im Rahmen des Vortrages beleuchtete Marius Dunker die unterschiedlichen Schritte zur Erstellung einer Lizenzbilanz und unterlegte diese mit praktischen Beispielen. Es ging dabei um die Aspekte …

  • Definition des Scope
  • Bewertung von Inventarisierungsverfahren und Durchführen der Inventarisierung
  • Erfassung des Lizenzbestandes – Konsolidierung und Optimierung der erfassten Informationen
  • Optimierung der Lizenzbilanz

Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH

Spider LCM entwickelt und implementiert Softwareprodukte für IT Lifecycle Management, Software Asset Management und Vertragsmanagement. Kunden sind mittlere und große Unternehmen aus allen Branchen. Auf Lösungen von Spider LCM vertrauen langjährige Kunden wie ERGO-Versicherung, Linde, Schaeffler, Swisscom, OMV oder Vodafone. Spider LCM ist Teil der brainwaregroup und international aktiv.

Die brainwaregroup ist seit über 20 Jahren Anbieter von branchenunabhängigen Softwarelösungen für IT- und Business-Verantwortliche. Die Leidenschaft des Unternehmens für Menschen und Technologie zeigt sich in ganzheitlich anwendbaren Lösungen, die technische und betriebswirtschaftliche Notwendigkeiten vereinfachen.

Die brainwaregroup verfügt über ein internationales, hoch qualifiziertes Team, das Vertrieb, Consulting/Integration, Training und Support für die angebotenen Lösungen sicherstellt.

Die Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Gold Partner.

Besuchen Sie den Stand der Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Marius Dunker

Marius Dunker, Jahrgang 1968, ist Diplom Informatiker (Universität Kiel). Über seine Tätigkeit als Berater für UniSys kam er 1994 zu Attachmate und im Anschluss als Senior Consultant zum Beratungsunternehmen Accenture.

Im Jahr 2000 wechselte Marius Dunker zur ECS AG und übernahm dort die Leitung des neu gegründeten Bereichs Integration Services. Mit Gründung der Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH leitete er dort die Entwicklung. Heute ist Marius Dunker Senior Vice President für Business Development bei der brainwaregroup.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vortrag Truetzschler ^

Den ständigen Wandel unterstützen: AX-System und -Betrieb im dynamischen Unternehmensumfeld

Vortrag
Kategorien /
Themen
Dynamics_AX
Vortragende(r) Martin Drude

Trützschler GmbH & Co. KG

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 15:00-15:45 Uhr
Raum: Genf 1&2

Der Vortrag

Unternehmen müssen sich ständig verändern, um sich ihrem Umfeld anzupassen und sich Wettbewerbsvorteile zu erarbeiten. Damit Dynamics AX seinem Namen Ehre machen kann, sind viele Aspekte auch jenseits der reinen Software-Ebene zu berücksichtigen. In seinem Vortrag gab Martin Drude Denkanstöße für die verschiedenen Handlungsfelder, auf denen der Wandel unterstützt werden kann – vom Softwarekonzept über die Zusammenarbeit mit Dienstleistern bis hin zum Support.

Trützschler GmbH & Co. KG

Die Trützschler GmbH & Co. KG ist ein deutscher Textilmaschinenhersteller mit Sitz in Mönchengladbach. Das Unternehmen stellt Maschinen und Anlagen für die Spinnerei und die Nonwoven-Industrie her.

Die Trützschler Gruppe erwirtschaftet mit weltweit 2000 Mitarbeitern rund 250 Millionen Euro Umsatz.

Die Trützschler GmbH & Co. KG ist Mitglied im Microsoft Business User Forum. Werden auch Sie Mitglied!

Martin Drude

Martin Drude studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen. Er war zehn Jahre lang als Projektingenieur im Bereich Fertigungsplanung und Prozessorganisation tätig. Acht Jahre lang war er auf Beraterseite Leiter von internationalen Dynamics AX-Einführungsprojekten.

Seit 2008 ist Martin Drude Leiter IT und Organisation der Trützschler GmbH & Co. KG, einem international agierenden Textilmaschinen-Hersteller.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive AddOn ^

Data Loss Prevention (Verhinderung von Datenverlust) in modernen Messaging-Systemen

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Security
Vortragende(r) Markus Widl

AddOn Systemhaus GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 09:20-10:05 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Die Verhinderung von Datenverlust (Data Loss Prevention – DLP) spielt in heutigen Messaging-Systemen eine wichtige Rolle, besonders bei sensibler und geschäftskritischer Kommunikation. Dabei muss sichergestellt werden, dass bestimmte Richtlinien eingehalten werden. So dürfen beispielsweise klassifizierte unternehmensinterne Informationen nicht an externe Personen weitergeleitet werden. Andererseits sollen die Mitarbeiter nicht in ihrer normalen Arbeitsweise eingeschränkt werden.

In seinem Deep Dive stellte Markus Widl den Teilnehmern anhand von Exchange 2013 und Exchange Online verschiedene Verfahren vor, mit denen eine DLP-Strategie umgesetzt werden kann.

AddOn Systemhaus GmbH

Ein klares Ziel, ein eindeutiger Fokus: Die AddOn Systemhaus GmbH macht technologische Innovationen für ihre Kunden schnell, sicher, umfassend und wirtschaftlich nutzbar. Mit dieser eindeutigen Ausrichtung wurde AddOn in kurzer Zeit zu einem der führenden Beratungs- und Trainingshäuser für die Integration komplexer Software-Infrastruktur-Lösungen. Dabei liegt der Schwerpunkt des Unternehmens auf einem umfassenden Service-Angebot im gesamten Umfeld von Microsoft, UNIX/LINUX, SAP NetWeaver und Virtualisierungs-Technologie.

Grundlage für den Erfolg AddOn Systemhaus GmbH ist das Streben des Unternehmen nach Technologie-Führerschaft, bester Qualität und höchster Kundenzufriedenheit. Mit dem in eigenen Kompetenz-Zentren für VMware, SAP®, Microsoft und Linux gewonnenen Know-how und den Erfahrungen aus vielen Projekten bei unterschiedlich großen Unternehmen entwickelt das Unternehmen für seine Kunden individuell zugeschnittene Lösungen. Die professionelle und kreative Herangehensweise an Projekte, das plattformübergreifende Wissen der Consultants, das tiefe Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden, Verlässlichkeit und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis haben die AddOn Systemhaus GmbH bei vielen Unternehmen zu dem bevorzugten Partner bei der Lösung anspruchsvoller Technologie-Fragen gemacht. Herstellerunabhängigkeit und Neutralität sorgen dafür, dass die Kunden stets die besten Lösungen erhalten.

Die AddOn Systemhaus GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der AddOn Systemhaus GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die AddOn Systemhaus GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der AddOn Systemhaus GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Markus Widl

Seit rund 15 Jahren arbeitet Markus Widl als Entwickler, Consultant und Trainer in der IT. Sein beruflicher Fokus liegt sowohl auf Servertechnologien wie SharePoint und Dynamics CRM, als auch auf Entwicklertechnologien wie .NET, BizTalk und Windows Azure.

Bekanntheit hat Markus Widl nicht nur als Buchautor, sondern auch durch seine Tätigkeiten als Sprecher auf wichtigen Konferenzen in der Branche erlangt. Vor dem Hintergrund seiner in Projekten gesammelten Erfahrungen hält er geschätzte Experten-Workshops.

Als Autor hat Markus Widl umfassende Werke zur Administration, Konfiguration und dem Betrieb von Office 365, Windows 8.1 Pro und BizTalk Server verfasst. Im Jahr 2013 wurde Markus Widl von Microsoft mit dem Most Valuable Professional Award (MVP) für Office 365 ausgezeichnet.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive adesso ^

Revisionssicheres Dokumentenmanagement bei der EAA

Deep Dive
Kategorien /
Themen
SharePoint
Vortragende(r) Tim Langer

adesso AG

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 15:50-16:35 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Revisionssicherheit vs. SharePoint, lebendes Dokumentenmanagement vs. Archivsystem – dies sind auf den ersten Blick Widersprüche. Diese Widersprüche können jedoch aufgelöst werden, wie das von Tim Langer vorgestellte Beispiel der SharePoint-Implementierung bei der Ersten Abwicklungsanstalt zeigt. In seinem Projektbericht erfuhren die Teilnehmer, wie dieses hybride SharePoint-System entstanden ist.

adesso AG

Mit über 1200 Mitarbeitern an elf Standorten ist die adesso AG einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Als Key Account Partner von Microsoft verfügt adesso über mehrere Gold- und Silber-Kompetenzen. Auf Basis langjähriger Erfahrung mit Microsoft-Technologien bietet adesso ein ganzheitliches Beratungs- und Entwicklungsportfolio. Zu den Kunden des Unternehmens im Microsoft-Bereich zählen unter anderem Bank-Verlag, Erste Abwicklungsanstalt, Industrielle Werke Basel, KAEFER Industrie, MAN Diesel & Turbo, Munich Re, Rheinbahn und Sprint Sanierung.

Die Verbindung von Beratungskompetenz und zertifiziertem Technologieverständnis im Umfeld unter anderem von .NET, HTML5, Windows Azure, SQL Server, Business Intelligence, Windows Phone, Office 365, SharePoint, Lync, BizTalk Server und Dynamics CRM macht adesso zu einem führenden Partner im deutschsprachigen Raum.

Die adesso AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der adesso AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die adesso AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der adesso AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Tim Langer

Tim Langer, Teamleiter bei der adesso AG, beschäftigt sich seit 8 Jahren intensiv mit den Themen „Web-Portale“ und „Dokumentenmanagement in Intranet/Extranet-Szenarien“. Technologisch liegt sein Schwerpunkt dabei auf Microsoft SharePoint und SAP Netweaver. Tim Langer hat als Projektleiter in diesem Umfeld bereits zahlreiche Projekte geplant und umgesetzt.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive arvato Systems ^

Ein Tag im Leben eines Enterprise Architecture Managers

Deep Dive
Kategorien /
Themen
EAM
Vortragende(r) Jesper Jørgensen

arvato Systems GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 10:40-11:25 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

In diesem Deep Dive gab Jesper Jørgensen einen Einblick in die Herausforderungen, mit denen sich ein Enterprise-Architekt bei der konkrete Aufgabenstellung „Aufbau einer Aftersales-Service-Organisation“ konfrontiert sieht. Die durchzuführenden Entscheidungen und Aktivitäten wurden exemplarisch entlang eines Arbeitstages dargestellt.

arvato Systems GmbH

arvato Systems bietet als Systemintegrator neben der Implementierung von Standardsoftware maßgeschneiderte, branchenspezifische und individuell entwickelte Lösungen. Etwa 2500 engagierte Mitarbeiter sind an weltweit 25 Standorten immer in der Nähe der Kunden. Im Verbund der zum Bertelsmann Konzern gehörenden arvato – einem der führenden globalen BPO-Anbieter – kann das Unternehmen gesamte Wertschöpfungsketten gestalten. Geschäftsprozesse werden in der IT abgebildet und mit den Dienstleistungen der arvato zu einem ganzheitlichen Leistungsangebot aus einer Hand zusammen geführt.

Die Stärke des Unternehmens liegt in der intelligenten Kombination aus Systemintegration und Planung, Entwicklung, Betrieb sowie Betreuung von Systemen. Die Kunden von arvato Systems schätzen die Verbindung von intensivem Branchen-Know-how, herstellerübergreifendem technologischem Wissen, gelebter Partnerschaft und echtem Unternehmergeist.

Die arvato Systems GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Platin Partner.

Besuchen Sie den Stand der arvato Systems GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die arvato Systems GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der arvato Systems GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Jesper Jørgensen

Jesper Jørgensen arbeitet seit über 15 Jahren im XAL und AX Umfeld als Berater, Entwickler und System Designer. In nationalen und internationalen Projekten hat er vielfältige Erfahrungen gesammelt. Heute leitet er als Integrationsspezialist ein Team für Migration und Integration. Besonderer Augenmerk liegt auf der Bewältigung der Kunden- und Projektanforderungen mit Fokus auf Szenarien im Umfeld von Enterprise Application Integration (EAI) und flexiblen IT-Systemstrukturen entlang eines Enterprise Service Bus (ESB).

In Kundenprojekten gehört die Schaffung von anpassungsfähigen IT-Systemen zugunsten der Businessanforderungen zu seinen Kernaufgaben. Somit unterstützt Herr Jørgensen die Enterprise-Architekten in ihrer täglichen Arbeit.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Bechtle ^

Hybridportal – Das Beste aus beiden Welten: Cloud meets SharePoint On-Premise

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Cloud, SharePoint
Vortragende(r) Tarik Echcherqaoui
Principal Consultant und Leiter der Business Unit SharePoint Süd
Bechtle GmbH
Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 13:30-14:15 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

Im Rahmen seines Deep Dives zeigte Tarik Echcherqaoui den Teilnehmern, wie Prozesse/Workflows in einer Hybrid-Umgebung gestaltet und implementiert werden können – und wie man auch die Verwaltung der externen User in einer Office 365 SharePoint-Umgebung in den Griff bekommen kann.

Bechtle GmbH

Die Bechtle AG ist mit 65 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit Handelsgesellschaften in 14 Ländern europaweit zu den führenden IT-E-Commerce-Anbietern. Das 1983 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm beschäftigt derzeit rund 6.100 Mitarbeiter. Seinen mehr als 75.000 Kunden aus Industrie und Handel, Öffentlichem Dienst sowie Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist seit 2000 an der Börse notiert und seit 2004 im Technologieindex TecDAX gelistet. 2012 lag der Umsatz bei rund 2,1 Milliarden Euro.

Die Bechtle GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der Bechtle GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die Bechtle GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Bechtle GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Tarik Echcherqaoui

Tarik Echcherqaoui ist Principal Consultant und Leiter der Business Unit SharePoint Süd bei der HanseVision GmbH – Tochterunternehmen der Bechtle Gruppe. Er beschäftigt sich mit der SharePoint-Technologie seit der 2. Version des Produktes, ist Teil der SharePoint-Community und bloggt rund um SharePoint auf blogs.myfirstsharepoint.de/ und www.bechtle-blog.com/.

Echcherqaouis Schwerpunkte liegen zum einen im Design und der Implementierung von Enterprise SharePoint Infrastrukturen – insbesondere global verteilte SharePoint Umgebungen – und zum anderen in der Konzeption und der Realisierung von modernen Business-Applikationen, vor allem Wissensmanagement- und Portallösungen sowie revisionsfähige Archivierung auf Basis von SharePoint. Zwei Studienabschlüsse (Technische Informatik und International Project Engineering) sowie verschiedene Zertifizierungen runden sein Profil ab.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive cellent AG ^

SAP Test- und Entwicklungssysteme in der Azure „IaaS“-Cloud

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Cloud
Vortragende(r) Gerd Lippert
Business Development Manager
cellent AG
Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 11:30-12:15 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

In diesem Deep Dive erläuterte Gerd Lippert, wie mit der Kombination aus Windows Server, System Center und Azure für den Kunden alle Vorteile einer Private Cloud mit denen der Public Cloud kombiniert werden können.

Mit dem Azure IaaS Cloud Service konnte die cellent AG bei einem mittelständischen Unternehmen die Infrastruktur für den Betrieb aller SAP-Test- und Entwicklungssysteme flexibel an den konkreten Anforderungen ausrichten. So ließen sich im Rechenzentrum bei gleichzeitiger Erhöhung der Flexibilität Kosten sparen. Wird ein SAP-System während oder nach Abschluss eines Projektes nicht benötigt, wird es nun abgeschaltet, um damit laufende Kosten zu reduzieren.

Nach nur drei Monaten war die Migration (fast) aller SAP-Test- und Entwicklungssysteme auf Windows Azure vollzogen. Ein wichtiges Kriterium war dabei die bevorstehende Zertifizierung durch SAP für die Microsoft Azure-Dienste. Damit erhält der Kunde die Investitionssicherheit und zukunftsweisende Technologie, welche kontinuierlich an seine Anforderungen angepasst werden kann.

cellent AG

Die cellent AG ist unter den Top 10 der meist beauftragten IT-Dienstleister in Deutschland und zählt zu den führenden süddeutschen IT-Unternehmen. Mit Sitz in Stuttgart und weiteren neun Standorten in der Region DACH bieten das Unternehmen seit 30 Jahren Premium-Qualität bei der Konzeption und Realisierung innovativer IT- und Organisationslösungen. Der Fokus liegt auf der Optimierung von Infrastruktur und Geschäftsprozessen bei optimaler Kostentransparenz durch ganzheitliches SAP Consulting, Software Development, Infrastructure Solutions und Managed Services.

Die cellent AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der cellent AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die cellent AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der cellent AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Gerd Lippert

Gerd Lippert ist seit 2010 bei der cellent AG tätig, bei der er seit Januar 2014 die Verantwortung für die unternehmensweite Partnerstrategie sowie Vertriebsentwicklung übernommen hat. Zuvor verantwortete er die Geschäftsentwicklung mit strategischen Partnern.

Vor seiner Tätigkeit bei der cellent AG war Gerd Lippert als Systemarchitekt bei Data Service sowie im Anwendungs- und Lösungsvertrieb bei Lotus Development/IBM und der Brokat AG tätig. 2001 wechselte Gerd Lippert zu Microsoft und arbeitete dort in unterschiedlichen Positionen in den Bereichen Kunden- und Industrieapplikationen mit dem Schwerpunkt in der Fertigungs- und Automobilindustrie.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Fritz und Macziol ^

So wird System Center einfach einfach

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Datacenter
Vortragende(r) Claus Koch

FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH

Jochen Renner
Brand Leader Microsoft System Center
FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 15:30-16:15 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

In ihrem Deep Dive beschrieben Claus Koch und Jochen Renner, wie Lösungen auf der Basis von Microsoft System Center von Endkunden generell gesehen und betrieben werden. Damit die Vision der System Center Suite und der damit einhergehenden Verbindung von Verwaltungstools über mehrere IT-Silos und IT-Prozesse hinweg Wirklichkeit werden kann, bedarf es mehr als der Integration der Einzellösungen. Auf der Basis konkreter Beispiele stellten die beiden Mitarbeiter der FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH dar, wie eine solche übergreifende Lösung den IT-Anwendern zur Verfügung gestellt werden kann.

FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH

Software, Systeme und Dienstleistungen aus einer Hand – mit diesem Anspruch wurde die FRITZ & MACZIOL GmbH 1987 in Ulm gegründet. Mittlerweile gehört die FRITZ & MACZIOL Gruppe zu den größten herstellerunabhängigen IT-Dienstleistern und Softwareanbietern in Deutschland. Die Unternehmen der FRITZ & MACZIOL group entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Somit betreut sie ihre Kunden nachhaltig – von der IT-Infrastruktur bis hin zur Gestaltung von zukunftsweisenden IT-Konzepten. Enge Partnerschaften mit allen führenden IT-Herstellern – mit den jeweils höchsten Zertifizierungen – garantieren dabei individuelle Lösungen auf Basis neuester Technologien. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern an 22 Standorten sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von über 364 Mio. Euro.

Die FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Claus Koch

Claus Koch ist Director Microsoft Core IO bei Fritz & Macziol. Sein Aufgabengebiet beinhaltet unter anderem die bundesweite Verantwortung für die Entwicklung der Themen in der Spanne von Windows Server bis zum vollumfänglichen Systems Management. Zudem ist Claus Koch bei der FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH einer der zentralen Ansprechparter rund um alle Microsoft-Themen.

FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH

Software, Systeme und Dienstleistungen aus einer Hand – mit diesem Anspruch wurde die FRITZ & MACZIOL GmbH 1987 in Ulm gegründet. Mittlerweile gehört die FRITZ & MACZIOL Gruppe zu den größten herstellerunabhängigen IT-Dienstleistern und Softwareanbietern in Deutschland. Die Unternehmen der FRITZ & MACZIOL group entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Somit betreut sie ihre Kunden nachhaltig – von der IT-Infrastruktur bis hin zur Gestaltung von zukunftsweisenden IT-Konzepten. Enge Partnerschaften mit allen führenden IT-Herstellern – mit den jeweils höchsten Zertifizierungen – garantieren dabei individuelle Lösungen auf Basis neuester Technologien. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern an 22 Standorten sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von über 364 Mio. Euro.

Jochen Renner

Jochen Renner ist Brand Leader Microsoft System Center bei Fritz & Macziol. Neben seinem primären Aufgabengebiet – der Beratung und Lösungsentwicklung – ist die Applikationsentwicklung (vor allem in Verbindung mit System Center) eines seiner Spezialgebiete. Er hat über zehn Jahre IT Erfahrung und berät seit 2006 Kunden im System Center-Umfeld.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive intellecom ^

Deploying Next Generation Workplace

Deep Dive
Vortragende(r) Lars Thäsler

intellecom GmbH

Achim Hauchler

Nokia GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 15:30-16:15 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

Sicherheit und zentrales Management der im geschäftlichen Umfeld genutzten Smartphones sind heute wichtige Aufgaben der Unternehmens-IT. Mit der Erweiterung der Business-Features bei Windows Phone wurden die Anforderungen der IT-Administratoren umgesetzt und erfüllt. In diesem Deep Dive zeigte Lars Thäsler von der intellecom GmbH anhand eines aktuellen Projekts für den Next Generation Workplace neue Möglichkeiten auf, Unternehmenskommunikation zukunftssicher zu gestalten und eine reibungslose Integration zu ermöglichen.

intellecom GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1999 durch den heutigen geschäftsführenden Gesellschafter Joachim Ernst ist die intellecom GmbH bei zahlreichen namhaften Kunden und Partnern als unabhängiges IT-Systemhaus tätig. Was zunächst mit einem kleinen Team begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen, mittelständischen und überregional agierenden Unternehmen. Die Dynamik, Flexibilität und Zuverlässigkeit des intellecom-Teams sowie die außergewöhnliche Kompetenz überzeugte im Laufe der Jahre immer mehr namhafte Kunden und Partner.

Über die nunmehr fast 15 Jahre Firmenpräsenz wurden erfolgreiche Referenzprojekte und wichtige, strategische Partnerschaften geschaffen. Mit einem Portfolio, das Business Consulting, Professional Services, Managed Services und Produkte umfasst, integriert die intellecom GmbH Menschen, Prozesse und Technologie in ein hocheffizientes Zusammenwirken und schafft so nachhaltige Mehrwerte. Dabei sind dem Unternehmen langfristige Zusammenarbeit und Partnerschaft mit den Kunden wichtiger als kurzfristiger Erfolg.

Die intellecom GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der intellecom GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die intellecom GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der intellecom GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Lars Thäsler

Lars Thäsler ist seit 2013 bei der intellecom GmbH für den Bereich Microsoft-Technologien als Consultant tätig. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Infrastruktur- und Messaging-Lösungen. Er betreut mittelständische Kunden in der Lösungsfindung für die Implementierung und Projektierung von Microsoft Plattformen.

Seit einem Jahr betreut Herr Thäsler ein Pilotprojekt im Großkundenbereich zur Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten von Microsoft Windows 8 auf Touch-enabled Devices.

Herr Thäsler ist seit 2005 nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik im Microsoft Umfeld als Consultant tätig und betreute bereits diverse Migrations- und Integrationsprojekte im Bereich Microsoft Windows Server, Microsoft Exchange Server sowie Microsoft Hyper-V Cluster.

Nokia GmbH

Achim Hauchler

Achim Hauchler ist seit 1995 in der Mobilfunk-Branche tätig. Dabei umfasste sein Aufgabenfeld unter anderem die Entwicklung und Durchführung von Trainings zu den Themen GSM-System und -Infrastruktur sowie Netzoptimierung. Seit 2010 verantwortet Achim Hauchler als B2B Account-Manager bei Nokia die Beratung von Geschäftskunden im Mittelstand und Großkundensegment sowie das Umsetzen von gemeinsamen Projekten.

Vor seiner Tätigkeit bei Nokia arbeitete Achim Hauchler als Technical Pre-Sales Consultant im Geschäftskundenvertrieb bei Vodafone.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Microsoft (1) ^

Kundenbeziehungen 2.0: Verwalten reicht nicht, Kunden wollen geliebt werden

Deep Dive
Vortragende(r) Sebastian Grassl

Microsoft Deutschland GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 13:30-14:15 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Kunden erwarten heute, dass sie immer und überall auf ihre Vertriebs- und Support-Teams zugreifen können und von diesen unterstützt werden. Um diese Erwartungen erfüllen zu können, braucht das Customer Relationship Management System eine Mobilitätslösung, die auf dem aktuellen Stand der Technik ist. Mobile, Touch-basierende Geräte versetzen Teams in die Lage, Businessprozesse schon beim Kunden vor Ort zu steuern. Gleichzeitig nutzen Menschen mehr und mehr soziale Medien, um sich über Produkte und Anbieter zu informieren und um sich über positive und negative Erfahrungen auszutauschen. Die Herausforderung an Unternehmen ist es nun, die Wünsche ihrer Kunden zu erkennen und mit Interessenten über die richtigen Kanäle in Kontakt zu treten.

In diesem Deep Dive zeigte Sebastian Grassl, wie Unternehmen mit den Features von Dynamics CRM Herz und Verstand ihrer Kunden für sich gewinnen können – überall und auf jedem Weg.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Sebastian Grassl

Sebastian Grassl ist der Produkt Marketing Manager für die Kundenmanagementlösung Dynamics CRM bei Microsoft Deutschland. In dieser Rolle verantwortet er die Strategie, die Positionierung und die Kommunikation zu Microsoft Dynamics CRM und Dynamics CRM Online an Kunden, Interessenten, Presse und Partner. Sein Fokus liegt sowohl auf dem Großkundengeschäft über alle Branchen hinweg als auch auf dem Partnerbusiness im Mittelstandssegment in Deutschland.

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau übernahm Sebastian Grassl das Visual Designer Business in der Developer, Evangelism and Strategy Group (DPE) bei Microsoft Deutschland. Neben dem Geschäft mit Microsoft Expression verantwortete er in dieser Zeit die Webtechnologien (ASP.net, Silverlight, Web-Stack, Internet Explorer, etc.) sowie das Windows Phone App-Ecosystem.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Microsoft (2) ^

Windows Azure als Cloud-Plattform: Erstellen, Bereitstellen und Verwalten von Anwendungen in einem globalen Datencenter-Netzwerk

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Cloud
Vortragende(r) Birgit Miller
Strategic Channel Development Manager für Windows Azure
Microsoft Deutschland GmbH
Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 14:20-15:05 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

Cloud Lösungen werden von Unternehmen immer stärker nachgefragt. Dabei geht es vor allem darum, IT wirtschaftlicher, flexibler und schneller zu machen.

In ihrem Deep Dive erläuterte Birgit Miller den Teilnehmern, wie mit dem Ansatz von Microsoft die Welt der On-Premise-Technologien und der Private Cloud-Anwendungen nahtlos in eine Public Cloud integriert werden können und Unternehmen dadurch erhebliche Vorteile erfahren.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Birgit Miller

Birgit Miller ist Strategic Channel Development Manager für Windows Azure bei der Microsoft Deutschland GmbH. Sie ist seit zwei Jahren im Business Development für Partner-basierte Windows Azure Lösungen tätig. Davor arbeitete sie sieben Jahre im Vertrieb für Business Intelligence- und Data Warehouse-Lösungen. Insgesamt ist Birgit Miller seit 16 Jahren bei Microsoft in unterschiedlichen Marketing- und Vertriebsrollen bei Microsoft Deutschland aktiv. Vor ihrer Zeit bei Microsoft war sie einige Jahre in den USA im Controlling tätig.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Microsoft (3) ^

Dynamics AX R3 – What’s new?

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Dynamics_AX
Vortragende(r) Michael Berroth
Partner Technology Strategist
Microsoft Deutschland GmbH

Thorsten Scholl
Partner Technology Strategist
Microsoft Deutschland GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 08:30-09:15 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

In diesem Deep Dive erlaubten Michael Berroth und Thorsten Scholl den Teilnehmern Einblicke in die Neuerungen des Releases Dynamics AX 2012 R3.

Mit dem neuen Release Dynamics AX 2012 R3 baut Microsoft die Funktionalitäten im Bereich Warehouse Management sowie Transportation Management aus. Des weiteren werden Services in den Online Services Microsoft Azure zur Verfügung gestellt, welche zur Modellierung, Administration und Wartung der Dynamics AX Implementierung verwendet werden können. Abgerundet werden diese neuen Funktionalitäten mit spezifischen mobilen Szenarien auf unterschiedlichen Formfaktoren und Oberflächen.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Michael Berroth

Mit über 18 Jahren Erfahrung mit Microsoft Dynamics ERP bei Microsoft und auf Partnerseite ist Michael Berroth als Technologie- und Lösungsberater für Microsoft Dynamics ERP im deutschsprachigen Raum tätig. In dieser Rolle referiert er bei Fachveranstaltungen, Seminaren, Roadshows, Webcasts und im Rahmen der allgemeinen Marketingaktivitäten für Microsoft Dynamics NAV in Deutschland und international.

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist der weltweit führende Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen, die Menschen und Unternehmen aller Branchen und Größen helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung der Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

Die im Jahr 1983 gegründete Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing der Produkte und für Kunden- & Partnerbetreuung in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 37.000 lokalen Partnerunternehmen.

Thorsten Scholl

Thorsten Scholl (49) ist seit Januar 2012 bei Microsoft als Technologie- und Lösungsberater für Unternehmenslösungen tätig. In dieser Rolle unterstützt er Dynamics AX-Partner bei der Erstellung und Umsetzung von Entwicklungsstrategien, um die technischen Kapazitäten und Fähigkeiten im Partnerkanal zu erhöhen und damit nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.Vorher war Herr Scholl über drei Jahre als Partnerstrategie- und Marketing Manager für Co-Marketing-Strategien mit den Systemintegratoren in Deutschland verantwortlich.

Thorsten Scholl kam im Jahr 2002 mit der Übernahme des dänischen ERP-Herstellers Navision zu Microsoft und arbeitete seitdem in den Bereichen Dynamics AX Produktmanagement und Dynamics Partner-Marketing.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive net on AG ^

Der flexible Arbeitsplatz: Wie man mit den neuen Anforderungen umgeht

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Workplace
Vortragende(r) Thorsten Christoffers

net on AG

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 15:00-15:45 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

Wie sehen die Anforderungen an einen Arbeitsplatz der Zukunft aus? Wie lassen sich die neuen Anforderungen der Gesellschaft und der Fachabteilungen in einen Konsens bringen?

Anhand von Kundenprojekten erläuterte Thorsten Christoffers, wie Firmen sich diesen Anforderungen stellen und die alten Strukturen überdenken können.

net on AG

Die net on AG versteht IT nicht als Selbstzweck, sondern als Werkzeug, um die Kernkompetenzen von Organisationen zu stärken. Als Partner des Kunden sucht sie den so genannten „Best Match“ – die unabhängig von Produkt und Lieferant beste Lösung. Das Unternehmen macht für seine Kunden Konzepte, Technologien und Methoden nutzbar, die eine völlig neue Dimension der Informationsbereitstellung und -nutzung ermöglichen. Mit dem Ziel „IT so einfach wie Fernsehen“ begleitet und unterstützt die net on AG Unternehmen über die gesamte Prozesskette – von der Beratung über das Projektmanagement bis zur Realisierung.

Die net on AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der net on AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die net on AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der net on AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Thorsten Christoffers

Thorsten Christoffers Leidenschaft und Kernkompetenz ist der flexible Arbeitsplatz. Dieses Thema treibt er als IT-Berater und zusätzlich als Partner-Technologiespezialist (P-TSP) bei der Microsoft voran. Als Abteilungsleiter eines Microsoft Consulting Teams bei einem renommierten Microsoft Partner in München koordiniert und treibt er innovative Projekte bei Großkunden voran.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive NetApp ^

Multihypervisor auf NetApp – Migrierst Du noch oder arbeitest Du schon?

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Datacenter
Vortragende(r) Bernd Jäger

NetApp Deutschland GmbH

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 15:00-15:45 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Wie mit NetApp Migrationen in Minuten ohne zusätzlichen Storage-Kapazitätsbedarf zu realisieren sind, erläuterte Bernd Jäger in seinem Vortrag. Dabei ging er auch auf die Anforderungen von Kunden ein, die Hyper-V und System Center einsetzen.

NetApp Deutschland GmbH

NetApp steht für innovative Storage- und Datenmanagement-Lösungen mit hervorragender Kosteneffizienz und unterstützt Unternehmen dabei, schneller und effektiver zu agieren. Weltweit entscheiden sich Kunden für NetApp, weil sie der „go beyond“-Ansatz und das breite Produkt- und Services-Portfolio überzeugen. Die Lösungen gewährleisten jederzeit Zugriff auf kritische Geschäftsdaten und tragen zur Vereinfachung von Unternehmensprozessen bei – gemäß dem Credo „Go further, faster“.

Für NetApp sind heute weltweit mehr als 13.000 Mitarbeiter in über 150 Niederlassungen tätig.

Die NetApp Deutschland GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der NetApp Deutschland GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die NetApp Deutschland GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der NetApp Deutschland GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Bernd Jäger

Seit nunmehr 12 Jahren arbeitet Bernd Jäger in der IT-Branche und berät Unternehmen in Deutschland mit dem Lebensmittelpunkt in Baden-Württemberg. COMPAQ, HP und nun NetApp sind seine bisherigen Arbeitgeber, für die er in den Bereichen System Management, Server, Virtualisierung und Storage beratend tätig war und ist. Das Unternehmen Microsoft mit seinen Produkten begleitet ihn schon seit Anbeginn seiner Karriere. Bernd Jäger ist Teil der bei NetApp deutschlandweit betriebenen Microsoft-Community und unterstützt den Vertrieb in technischen Fragen.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive ORBIS AG ^

Effiziente Field-Service-Prozesse mit Dynamics CRM

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Dynamics_CRM
Vortragende(r) Janko Sornik

ORBIS AG

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 10:40-11:25 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

In diesem Deep Dive erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die ORBIS Service Suite. Sie basiert auf Microsoft Dynamics CRM und richtet sich an Unternehmen mit Serviceorganisationen. Folgende Funktionalitäten wurden vorgestellt:

  • Einsatzplanung / Einsatzoptimierung
  • Planung und Rückmeldung im Service-Außendienst
  • Integrierte ERP-Prozesse

ORBIS AG

Die ORBIS AG ist Microsoft Gold Certified Partner und zum wiederholten Male Mitglied im Microsoft President’s Club. 2013 war ORBIS der umsatzstärkste Partner mit den meisten Neukunden für Dynamics CRM in Deutschland. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen seine Kompetenzen im Bereich der Microsoft Online-Services mit der Beteiligung an dem Unternehmen OnDemand4U erweitert.

Seit über 25 Jahren führt die ORBIS AG CRM-Beratung und -Entwicklung durch und ist spezialisiert auf die Branchen Automotive, Bauzulieferindustrie, Fertigungsindustrie, Finanzdienstleister und Konsumgüterindustrie. Über 350 erfolgreich realisierte CRM-Projekte belegen die Kompetenz und langjährige Erfahrung.

Die ORBIS AG unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der ORBIS AG im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die ORBIS AG vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der ORBIS AG über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Janko Sornik

Janko Sornik ist seit März 2013 bei der ORBIS AG in der Rolle des Senior Beraters / Projektleiters tätig. Die Schwerpunkte liegen im Bereich der Industrie- sowie Service-Prozesse. Vorher war er als Senior Berater bei einem süddeutschen Beratungshaus im Bereich Microsoft CRM und Microsoft BI tätig.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive PLS AG ^

Das Ende der sicheren Häfen – willkommen in der Realität

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Security
Vortragende(r) Jörg Simon

PLS AG

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 17:00-17:45 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

Dieser Deep Dive war ein kritischer Beitrag zu den schnell wachsenden Angriffsflächen und deren Auswirkungen auf die (Un)Sicherheit in einer globalisierten Wirtschaft. Er beleuchtet die häufig zu beobachtende Hilflosigkeit und die Ignoranz bei der Behandlung von Information Leaks sowie bei Angriffen auf IT- Infrastrukturen.

Jörg Simon beschäftigte sich auch damit, welche Rolle Virenscanner, Firewalls und Compliance bei der Lösung von Sicherheitsproblemen spielen. Gleichzeitig verstand sich sein Beitrag als Hilfsangebot für den Umgang mit explodierenden Vertrauensstellungen und Hype-Themen.

PLS AG

Die PLS AG ist ein etabliertes Beratungsunternehmen in der IT- und Telekommunikationsbranche für Großunternehmen. Es berät und plant vollständig herstellerunabhängig und produktneutral.

Zu den Beratungskompetenzen der PLS AG gehört schon seit Jahren der Aufbau von umfassenden ITK-Infrastrukturen. Das Unternehmen konzipiert für seine Kunden national und international Mobility-Lösungen, Kommunikationsnetze (LAN, WAN), UC- und Telekommunikationslösungen, entwickelt Sicherheitskonzepte, plant Rechenzentren und Output-Management-Konzepte, unterstützt bei Verhandlungen von Lizenzverträgen der großen Softwarehersteller, führt neue Technologien ein, überwacht und optimiert Prozesse.

Jörg Simon

Jörg Simon wurde durch seine Beiträge zu verschiedenen Open-Source-Projekten bekannt. Ergebnisse seiner Arbeit sind sichtbar als ISECOM-Teammitglied – wo er das OSSTMM-Lab aufbaute, eine Plattform für Sicherheitsschulungen – und innerhalb des Fedora-Projektes, wo er an Sicherheits-Testanwendungen wie dsniff und unicornscan arbeitet. Er pflegt den offiziellen Fedora-Security-Spin und hinterließ seine Spuren als früherer FAmSCo Chair und als Mitglied des Fedora-Boards. Derzeit leitet Herr Simon bei der PLS AG den Geschäftsbereich Audit-Service & Security Research.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Projectplace ^

Moderne Projektarbeit – eine Momentaufnahme

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Projektmanagement
Vortragende(r) Björn Weber

Projectplace GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 08:30-09:15 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Björn Weber erörterte Projekte und ihre Besonderheiten – und legte dabei besonderen Fokus auf den Erfolgsfaktor Mensch. Darüber hinaus stellte er Projektmanagement-Tools vor und rundete den Vortrag mit zehn Tipps für eine erfolgreiche „Projektarbeit 2014″ ab. Verdeutlicht wurde das Ganze anhand eines naheliegenden Beispiels: Auch die Projektplanung und -umsetzung des mbuf Jahreskongresses 2014 erfolgte mit Projectplace.

Projectplace GmbH

Projectplace International ist Europas führender Anbieter für Project Collaboration Lösungen in der Cloud. Bereits seit 1998 ist das Unternehmen bei der Entwicklung von Online-Lösungen für die Teamarbeit federführend. Das Markenzeichen von Projectplace ist es, dem Anwender/Mensch die zentrale Schlüsselrolle für ein erfolgreiches Projekt-Management zuzuschreiben.

Die Collaboration-Lösungen von Projectplace haben schon mehr als 900.000 Anwendern dabei geholfen, über 140.000 Projekte erfolgreich umzusetzen und die dazugehörigen Teams zu motivieren. Derzeit arbeiten 170 Mitarbeiter in der Stockholmer Unternehmenszentrale sowie den Niederlassungen in Frankfurt, London, Amsterdam, Kopenhagen, Oslo und Bangalore. Der Projectplace Service steht in sieben Sprachen zur Verfügung.

Die Projectplace GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Björn Weber

Björn Weber ist Key Account Manager bei der Projectplace Gmbh. Mit 14 Jahren Erfahrung im IT und Finance-Sektor liegt sein Fokus auf dem Bereich Internationales Business Development. Zuvor war er unteren anderem acht Jahre lang bei Verizon im Einkauf und verschiedenen anderen Positionen tätig.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Rödl & Partner ^

Berechtigungsanalyse in Microsoft Dynamics AX unter Berücksichtigung von SoD (Segregation of Duties)

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Dynamics_AX
Vortragende(r) Hannes Hahn

Rödl & Partner GbR

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 11:30-12:15 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Das Berechtigungssystem in MS Dynamics AX hat die Aufgabe, die fachlichen Rechte auf technischer Ebene so einzuräumen, dass die Anwender ihrer täglichen Aufgaben ohne Hürden nachkommen können. Das Berechtigungssystem stellt aber auch sicher, dass die Anwender gemäß den Unternehmensvorgaben nur auf die für sie relevanten Daten Zugriff haben.

Das Berechtigungssystem ist jedoch oftmals historisch gewachsen beziehungsweise unterliegt laufend Veränderungen. Gerade bei Wachstum oder Veränderungen in der Unternehmensstruktur ist es daher sinnvoll, ein besonderes Augenmerk auf die Deckungsgleichheit von Rechten der Mitarbeiter/-innen in den Geschäftsprozessen und den Rechten als Anwender im ERP-System zu legen. Dazu empfiehlt sich eine regelmäßige Überprüfung des Berechtigungssystems.

Vorgehen: Die Benutzerberechtigungen werden aus Microsoft Dynamics AX ausgelesen und gemäß den Rollen im Unternehmen analysiert und geprüft:

  • Systemnahe Berechtigungen
  • Berechtigungen rund um das Jobsystem/Hintergrundverarbeitung
  • Berechtigungen rund um das Schnittstellensystem
  • Berechtigungen rund um die Berechtigungsgruppenverwaltung und die Pflege der Anwender
  • Berechtigungen von besonderen Anwendern wie Key-Usern
  • Anwenderberechtigungen gemäß Rolle im Unternehmen.

Zielsetzung: Das Ergebnis ist die Darstellung von weitreichenden beziehungsweise konfliktreichen Rechten pro Anwender oder Anwendergruppen sowie die Darstellung bei Verletzung von üblicherweise anzusetzenden Funktionstrennungen bzw. marktgängigen Rollen. Zusätzlich erfolgt der Abgleich der fachlichen Rechte mit den technisch eingeräumten Benutzerberechtigungen in Microsoft Dynamics AX.

Auf dieser Basis kann die Rechtevergabe justiert, ein Berechtigungskonzept aufgebaut beziehungsweise ein vorhandenes Berechtigungskonzept angepasst werden.

Rödl & Partner GbR

Die Kernkompetenz von Rödl & Partner ist, mittelständische Unternehmen weltweit in allen Aspekten ihrer geschäftlichen Aktivitäten zu unterstützen – von der Steuer- und Rechtsberatung über die Wirtschaftsprüfung bis hin zur Unternehmensberatung. Deshalb betrachtet das Unternehmen auch IT-Aufgabenstellungen niemals isoliert. Durch die interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit der über 3500 unternehmerisch denkenden Mitarbeiter in 92 Niederlassungen und 41 Ländern unterstützt Rödl & Partner seine Kunden umfassend, je nach individuellen Anforderungen, mit betriebswirtschaftlichen Lösungen in Microsoft Dynamics AX und IT-Lösungen aus einer Hand.

Die Rödl & Partner GbR unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der Rödl & Partner GbR im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die Rödl & Partner GbR vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Rödl & Partner GbR über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Hannes Hahn

Hannes Hahn ist Partner bei Rödl & Partner, Certified Information System Auditor und leitet das Team IT-Audit. Er prüft und berät in- und ausländische Unternehmen zu den Themen IKS (Internes Kontrollsystem), ISMS (Information Security Management System), IT-Governance und IT-Risikomanagement.

Hannes Hahn ist außerdem Mitglied im Verwaltungsrat des Instituts deutscher Rechnungsprüfer e.V. und Vorstand in der European Society for E-Government e.V.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Skillkom ^

Wie sicher sind Ihre Windows-Systeme vor Wirtschaftsspionage?

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Security
Vortragende(r) Ralf Feest

Skillkom IT Training und Services GmbH

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 15:50-16:35 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

Der Verfassungsschutz hat Mitte Januar 2014 eindringlich darauf hingewiesen, dass die Gefahren der Wirtschaftsspionage gerade in kleineren und mittleren Unternehmen immer noch unterschätzt werden. In dieser Deep Dive Session erörterte Ralf Feest aktuelle Gefahrenstellen und mögliche Angriffspunkte bei Microsoft Client- und Serversystemen. In mehreren „Live Hacking Demos“ wurden potenzielle Sicherheitslöcher offen gelegt sowie vorhandene, aber meist nicht genutzte Schutz- und Gegenmaßnahmen erläutert.

Skillkom IT Training und Services GmbH

„Faster Forward IT-Services“ ist das Motto der Skillkom als IT Service-Dienstleister. Das Unternehmen greift frühzeitig technische Trends und Innovationen auf – und macht diese für Kunden erleb- und nutzbar. Der Fokus liegt dabei u.a. auf Verlässlichkeit, Schnelligkeit und Sinnhaftigkeit unter Berücksichtigung der jeweiligen wirtschaftlichen Aspekte beim Kunden.

Skillkom hat sich mit innovativen Konzepten und Dienstleistungen als verlässlicher Partner für die verschiedenen Stadien des IT-Lifecycle beim Kunden am Markt etabliert. Skillkom unterstützt Kunden in allen Stadien des IT-Betriebs (Evaluierung, Implementierung, Migration, Betrieb, Know-how-Aufbau & -Transfer, Support).

Die Skillkom IT Training und Services GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Partner.

Besuchen Sie den Stand der Skillkom IT Training und Services GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die Skillkom IT Training und Services GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Skillkom IT Training und Services GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Ralf Feest

Ralf Feest ist Co-Geschäftsführer der Skillkom IT Training und Services GmbH. Er leitet die Stuttgarter Niederlassung des Unternehmens und verantwortet deutschlandweit den Bereich Microsoft Services (Consulting, Training und Services).

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Ralf Feest mit Microsoft-Technologien, verfügt über ein breites Fachwissen und ist auf vielen Microsoft-Veranstaltungen (unter anderem TechEd, Server Summit, TechDays, Airlift) gefragter Referent.

Ralf Feest ist als Strategie-Consultant seit Jahren ein verlässlicher Ansprechpartner etlicher namhafter Unternehmen und überzeugt regelmäßig auf CxO-Level durch seine Fachkompetenz. Viele kennen ihn auch als Gründer und Moderator der seit 1996 bestehenden NT-Anwendergruppe.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Snow Software ^

Lizenzmanagement in virtualisierten Rechenzentren

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Lizenzen
Vortragende(r) Stefan Heller

Snow Software GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 09:20-10:05 Uhr
Raum: Sion 1&2

Der Vortrag

In seinem Deep Dive verschaffte Stefan Heller – Director Services & Consulting bei der Snow Software GmbH – den Teilnehmern zunächst einen Überblick zu Virtualisierungstechnologien im Rechenzentrum (Applikationsvirtualisierung, Virtual Desktop Infrastructure und Servervirtualisierung). Auf dieser Grundlage beschäftigte er sich dann mit den Herausforderungen der technischen Inventarisierung – von VDI und der Nutzung virtueller Anwendungen über Host-Guest-Relationen bis zu Hardwareinformationen. Anschließend erläuterte er, wie der Snow License Manager den IT-Verantwortlichen beim Lizenzmanagement im virtualisierten Rechenzentrum unterstützen kann.

Snow Software GmbH

Snow Software ist ein weltweit führender Anbieter von Software Asset Management (SAM) Lösungen, mit denen Kunden problemlos ihre Software sowie Cloud-Anwendungen und virtuellen Umgebungen managen können. Hierfür stellt Snow Software ein Inventarisierungs-Management für heterogene Plattformen und innovative Technologien für die Lizenzverwaltung bereit.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1997 wurden über 8,8 Millionen Lizenzen an tausende Organisationen als Endbenutzer und an Dienstleister weltweit verkauft, die auf das Wissen der SAM- Spezialisten von Snow vertrauen, wenn es darum geht, Lizenzbestimmungen einzuhalten und für Compliance zu sorgen, die Verfügbarkeit von Softwareprodukten zu optimieren und zu Kosteneinsparungen und Kostensenkungen beizutragen.

Die Snow Software GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Gold Partner.

Besuchen Sie den Stand der Snow Software GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die Snow Software GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Snow Software GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Stefan Heller

Stefan Heller ist Director Services & Consulting bei der Snow Software GmbH in Stuttgart. Vorher war er Director Product Marketing bei FrontRange Solutions in Stuttgart, Managing Director bei der Nordiska enteo Software AB in, Stockholm, Leiter Professional Services bei der NetSupport GmbH in Esslingen und Technical Consultant Client Management bei der NetSupport GmbH in Esslingen.

mbuf Jahreskongress 2014 – Deep Dive Spider ^

Spider Licence 6.1: „End to End“-SA- Lösung – von technischen Inventardaten über Software-Recognition zur Lizenzbilanz

Deep Dive
Kategorien /
Themen
Lizenzen
Vortragende(r) Marius Dunker

Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH

Datum: 13.05.2014
Uhrzeit: 14:20-15:05 Uhr
Raum: Genf 3

Der Vortrag

Im Rahmen dieses Deep Dives beleuchtete Marius Dunker die folgenden Punkte:

  • Inventarisierung von Clients und Servern über „agentless“ oder Agent-basierte Technologien des Columbus Scanners
  • Validierung der gescannten technischen Informationen über den Software Recognition Service
  • Darstellung des Prozesses zur Klassifizierung von Erkennungsergebnissen
  • Import von Lizenzdaten aus Hersteller- und Reseller-Reports
  • Validierung von Lizenzdaten – Aufbau von Wartungsketten in Spider Licence
  • Schritte zur Erstellung einer initialen Lizenzbilanz

Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH

Spider LCM entwickelt und implementiert Softwareprodukte für IT Lifecycle Management, Software Asset Management und Vertragsmanagement. Kunden sind mittlere und große Unternehmen aus allen Branchen. Auf Lösungen von Spider LCM vertrauen langjährige Kunden wie ERGO-Versicherung, Linde, Schaeffler, Swisscom, OMV oder Vodafone. Spider LCM ist Teil der brainwaregroup und international aktiv.

Die brainwaregroup ist seit über 20 Jahren Anbieter von branchenunabhängigen Softwarelösungen für IT- und Business-Verantwortliche. Die Leidenschaft des Unternehmens für Menschen und Technologie zeigt sich in ganzheitlich anwendbaren Lösungen, die technische und betriebswirtschaftliche Notwendigkeiten vereinfachen.

Die brainwaregroup verfügt über ein internationales, hoch qualifiziertes Team, das Vertrieb, Consulting/Integration, Training und Support für die angebotenen Lösungen sicherstellt.

Die Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH unterstützt den Jahreskongress des Microsoft Business User Forums als Gold Partner.

Besuchen Sie den Stand der Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH im Ausstellerbereich!

Bestandteil des mbuf Jahreskongresses 2014 ist eine Fachmesse, auf der auch die Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich am Stand der Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH über das Leistungsspektrum des Unternehmens zu informieren und die Themen aus dieser Veranstaltung zu vertiefen.

Marius Dunker

Marius Dunker, Jahrgang 1968, ist Diplom Informatiker (Universität Kiel). Über seine Tätigkeit als Berater für UniSys kam er 1994 zu Attachmate und im Anschluss als Senior Consultant zum Beratungsunternehmen Accenture.

Im Jahr 2000 wechselte Marius Dunker zur ECS AG und übernahm dort die Leitung des neu gegründeten Bereichs Integration Services. Mit Gründung der Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH leitete er dort die Entwicklung. Heute ist Marius Dunker Senior Vice President für Business Development bei der brainwaregroup.

mbuf Jahreskongress 2014 – Vorstellung der Arbeitsgruppen ^

Information der Arbeitsgruppen

Highlight
Vortragende(r) (AG-Leiter)

Microsoft Business User Forum e.V.

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 18:00-18:45 Uhr
Raum: Zürich 1

Der Vortrag

Ab 18:00 Uhr standen am ersten Tag des Jahreskongresses die Leiter der Arbeitsgruppen des Microsoft Business User Forum am mbuf Infostand interessierten Besuchern Rede und Antwort. In kleinen Gruppen stellte jede AG sich und ihre Aktivitäten vor. So konnten sich interessierte Teilnehmer des Jahreskongresses aus erster Hand über die Arbeitsgruppen informieren und auch gleich Termine für eine probeweise Teilnahme an einer der nächsten AG-Veranstaltungen ausmachen.

Microsoft Business User Forum e.V.

Als unabhängiges Netzwerk von Anwenderunternehmen sensibilisiert mbuf Microsoft für die Anforderungen großer Unternehmen und erwirkt durch den direkten Dialog mit dem Hersteller eine Optimierung der Softwareprodukte und Services für den Einsatz in Großumgebungen.

Arbeitsgruppen-Leiter

Die Arbeitsgruppen (AGs) sind Dreh- und Angelpunkt des Microsoft Business User Forums. Hier werden (meist unter Beteiligung von Mitarbeitern der Microsoft Deutschland GmbH) aktuelle IT-Themen erarbeitet, Lösungen vorgestellt und weiter entwickelt. Die Leiter der Arbeitsgruppen werden den Teilnehmern des Jahreskongresses als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

mbuf Jahreskongress 2014 – Abendveranstaltung mit Auftritt Frank Astor ^

Abendveranstaltung: Dinner
Dinner Host: PLS AG
Auftritt Frank Astor:
„Geld.Macht.Glücklich!“

Highlight
Vortragende(r) Frank Astor

Dinner Host: PLS AG

Datum: 12.05.2014
Uhrzeit: 19:00-22:00 Uhr
Raum: Zürich 1

Die Abendveranstaltung

In seinem neuen Programm sahen die Gäste Frank Astor als Steuerexperten Prof. Harald von Schwarzschieber, seines Zeichens Finanzamtschef. Schwarzschieber kennt sich aus mit der Züchtung lukrativer Cashflöhe und damit, wie wir – natürlich ganz legal – wenigstens noch Steuern sparen können. Unterhaltsam plauderte er finanzielle Wahrheiten aus, die seinem obersten Chef, dem Finanzminister, den unverdienten Schlaf rauben würden.

Dinner Host: PLS AG

Die PLS AG – ein herstellerunabhängiges und neutrales Beratungshaus für nationale und internationale Mittelstands- und Großkunden im IKT-Bereich ist auch im Jahr 2014 wieder Dinner Sponsor des Jahreskongresses. Das Microsoft Business User Forum dankt der PLS Ag für ihre Unterstützung.

Frank Astor

Als renommierter Wirtschafts- und Seminar-Kabarettist bringt Frank Astor für sein Publikum die Real-Satire des Firmenalltags auf die Bühne. Durch seine reichhaltigen Erfahrungen als Management-Trainer und Entertainer kann er hierbei aus dem Vollen schöpfen.

Frank Astor füllt als Musik- und Seminarkabarettist seit Jahren die Theatersäle in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er zeigt Seminarkabarett der Spitzenklasse. Über 700.000 Zuschauer sind bis heute von seinen Auftritten begeistert.

„Wie Frank Astor firmenrelevante Themen mit Entertainment verbindet ist genial!“
Martin Zeil, ehem. bayerischer Wirtschaftsminister

mbuf Jahreskongress 2014 – Verlosung und Zusammenfassung ^

Zusammenfassung, Verlosung und Verabschiedung

Mit der Verlosung von Einkaufsgutscheinen unter den Gästen und Partnern schlossen die Mitglieder des mbuf Vorstands den Jahreskongress 2014 ab. Die ersten positiven Rückmeldungen der Teilnehmer – eine Mischung aus „alten Bekannten“ und neuen Gesichtern, deren Unternehmen vielleicht schon bald Mitglieder des Microsoft Business User Forums sein werden – lassen auf einen noch besser besuchten Kongress 2015 hoffen.