SharePoint

/SharePoint

Viel interessanter Lesestoff für Sie… Der mbuf Newsletter Dezember 2020 ist online

Der letzte mbuf Newsletter in diesem Jahr steht für Sie zum Download bereit – wie immer mit vielen interessanten Beiträgen. Das Jahr neigt sich seinem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür und normalerweise würde man schon für die Silvesterparty planen. Doch von „normalerweise“ sind wir in diesen Tagen weit entfernt. Leider. Gerade erst sind die Entscheidungen für einen harten Lockdown gefallen, Weihnachten werden wir nur im allerengsten Familienkreis feiern können und die Silvesterparty fällt aus. Und ob der harte Lockdown lediglich bis Mitte Januar andauern wird, das wird von vielen Wissenschaftlern und einigen Politikern schon jetzt in Zweifel gezogen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte am letzten Montag: „Die kommenden Wochen sind eine Prüfung für uns alle. Wir sind ein starkes Land, weil in dieser schweren Krise so viele Menschen füreinander da sind und über sich hinauswachsen. Wir alle sind in den letzten Monaten gemeinsam einen weiten Weg gegangen – gehen wir ihn gemeinsam und in Rücksicht aufeinander weiter und zu Ende. Ich bin ganz sicher: Die Pandemie wird uns die Zukunft nicht rauben. Wir werden diese Krise überwinden. Das muss gelingen; und es wird gelingen!“ Da schwingt ein gewisser Optimismus mit. Ein Optimismus, den ich gerne mit Ihnen teilen möchte.

Aber zurück zu unserem Newsletter. Mit unserem mbuf Newsletter Dezember 2020 möchten wir Sie über aktuelle Themen und Trends informieren und Ihnen aufzeigen, dass unsere mbuf Community auch in Corona-Zeiten vielfältig aktiv ist. Dies ist übrigens der umfangreichste Newsletter, den wir je veröffentlicht haben. Vielleicht kann er Ihnen mit interessantem Lesestoff die Lockdown-Zeit ein wenig verkürzen.

In dieser Ausgabe lesen Sie:

  • File Header – das Vorwort des Vorstandes
  • Es weihnachtet sehr… – mbuf wünscht ein frohes Fest
  • mbuf hilft – gerade auch in schwierigen Zeiten
  • Amerika hat gewählt – inwieweit das auch uns in der IT betrifft…
  • Brutal ausgebremst: Goodbye SharePoint 2010 Workflows
  • #mbufJK21 – virtuell.kompakt.absolut praxisbezogen.
  • GAIA-X: Ein Konzept, das Früchte trägt?
  • Ihre Top-Themen 2021: Was wird Sie im kommenden Jahr beschäftigen?
  • Microsoft Dynamics-Lösungen im Urteil der Anwender
  • Risikofaktor Mensch – virtuelles Treffen der AG IT Security Management
  • Im Rückspiegel: Das war der New Work Evolution Kongress
  • Verstärkung gesucht! Unsere Stellenangebote…
  • Impressum und Kontakt

Sie können ab sofort den Newsletter hier downloaden.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre – verbunden mit der eindringlichen Bitte, dass Sie diesen Newsletter an Berufs-Kolleg*innen in- und außerhalb Ihres Unternehmens weiterleiten. Vielleicht können wir auf diesem Wege noch mehr Menschen zu „mbuf-Fans“ machen oder sogar neue mbuf Mitglieder gewinnen. Den nächsten mbuf Newsletter erhalten Sie im Februar 2021.

Weihnachten ist die Zeit der Wünsche und auch ich darf mir heute etwas wünschen.
Ich wünsche mir, dass JEDER VON IHNEN im kommenden Jahr wenigstens EIN neues Mitglied für unsere mbuf Community gewinnt. Wenn wir unsere Community auf diese Weise deutlich stärken und auf ein noch breiteres Fundament stellen, dann können wir uns noch viel besser gegenseitig durch unsere Erfahrungen, durch unsere „lessons learned“, unterstützen. Und wir können Microsoft ein noch vielfältigeres und kraftvolleres Feedback geben. Mit IHRER Hilfe könnte dieser Wunsch in Erfüllung gehen – ein nützliches Werkzeug finden Sie hier.

Weihnachten ist traditionell aber nicht nur die Zeit der Wünsche, sondern auch die Zeit der Besinnlichkeit. Auch wir gönnen uns ein paar Tage der Ruhe und Einkehr. Unsere Geschäftsstelle bleibt daher zwischen dem 23.12.2020 und dem 06.01.2021 geschlossen.

Wir – mbuf Vorstand und Geschäftsstelle – wünschen Ihnen allen, Ihren Freunden und Familien, trotz aller Corona-Einschränkungen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch sowie für das kommende Jahr nur das Allerbeste und – vielleicht das Wichtigste in diesen Tagen – bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Karl G. Zimmermann
Microsoft Business User Forum e.V.
Geschäftsführer

By | 2020-12-16T11:09:39+01:00 Mittwoch, 16. Dezember 2020|Arbeitsgruppen, Events, Jahreskongress, Microsoft, Security, SharePoint|0 Kommentare

mbuf: Verein oder Community oder Veranstaltung? Wer oder was ist mbuf?

Das Microsoft Business User Forum besteht seit dem Jahre 2004 und wächst Jahr für Jahr.

Aber was ist dieses Microsoft Business User Forum eigentlich?
Verein oder Community oder Veranstaltung?

Jetzt kurz vor dem 11. mbuf Jahreskongress #mbufJK19 spürt man wieder verstärkt, dass das Microsoft Business User Forum e.V. – kurz mbuf – noch immer nicht bei jedem wirklich so ganz richtig eingeordnet werden kann.

Daher hier die wichtigsten Facts noch einmal in der Zusammenfassung:

Das Microsoft Business User Forum – kurz mbuf – ist eine als Verein organisierte Community, die drei wesentliche Ziele verfolgt

  • Interessenvertretung des Mittelstandes gegenüber Microsoft
    „Gemeinsam Dinge bewegen…“
  • Aktives Networking der Mitgliedsunternehmen untereinander
    „Das Rad nicht immer neu erfinden – von anderen lernen…“
  • Informationskanal zwischen Microsoft und dem Mittelstand
    „schneller, besser und früher informiert sein…“

Mitglied im Microsoft Business User Forum (mbuf) können größere mittelständische Anwenderunternehmen und Öffentliche Auftraggeber werden.

Ein Blick auf unsere Leistungspalette für die mbuf Mitglieder:

  • Wir verfügen derzeit (April 2019) über insgesamt 13 Arbeitsgruppen, in die über 200 Mitgliedsfirmen in wechselnder Besetzung ihre Mitarbeiter entsenden.
  • Etliche dieser Arbeitsgruppen sind nicht an spezielle Produktwelten gebunden (z.B. AG Lizenzen, AG CIO Kreis, AG IT Security). Auch in anderen Arbeitsgruppen (z.B. AG Enterprise Infrastructure oder AG Dynamics AX Fi/Co) schaut man gerne über den Microsoft-Tellerrand hinaus.
  • Wir haben eine „Flat-Rate-Mitgliedschaft“ – Mitglied werden nicht Personen, sondern Firmen/Organisationen. Mitgliedsunternehmen können unbegrenzt verschiedene Mitarbeiter in verschiedene Arbeitsgruppen entsenden.
    Die Firmen-Mitgliedschaft gilt auch für Tochter-/Schwestergesellschaften, wenn diese ausdrücklich im Mitgliedsantrag mit eingeschlossen werden.
  • Der Firmen-Jahresbeitrag für diese „Flat-Rate-Mitgliedschaft“  ist mit nur 1.500 Euro erfreulich gering.
  • Wir setzen regelmäßig Webcasts zu verschiedenen Themen auf, an denen alle Mitarbeiter aus unseren Mitgliedsunternehmen teilnehmen können.
  • Wir stellen mit dem zugriffsgeschützten mbuf Portal eine gesicherte Plattform zur Verfügung, auf der eine Kommunikation zwischen den Mitgliedern stattfinden kann.
  • Jeder Arbeitsgruppe sind „Microsoft-Paten“ zugeordnet, die die Anliegen unserer Mitglieder an Microsoft herantragen können, die über Neuigkeiten aus dem Hause Microsoft berichten (oft noch ehe der Markt diese Neuigkeiten kennt) und die bei Bedarf den Kontakt zu Produkt-Spezialisten bei Microsoft herstellen können.
  • Wir veranstalten in jedem Jahr einen mbuf Jahreskongress, an dem im Rahmen der Mitgliedschaft die Mitarbeiter unserer Mitgliedsunternehmen kostenfrei teilnehmen können.
  • Über unsere Kooperationspartner INTEGRATA, AddOn oder itSMF erhalten mbuf Mitglieder Preisvorteile bei der Buchung von Weiterbildungsmaßnahmen. Preisvorteile, die in Summe den mbuf Jahresbeitrag weit übersteigen können.

Im Rahmen der Firmen-Mitgliedschaft sind die einzelnen benannten Arbeitsgruppenmitglieder dann auch automatisch auf dem jeweiligen Verteiler der einzelnen Arbeitsgruppen und können auch auf das geschützte interne den Mitgliedern vorbehaltene Portal zugreifen. Auf diesem Wege erfahren Sie auch von den AG-Treffen und weiteren Veranstaltungen von mbuf.

Weitere Infos zur Mitgliedschaft, auch die Satzung etc., finden Sie in unserem Download-Bereich https://mbuf.de/mbuf/downloads in der linken und der mittleren Spalte. Dort finden Sie auch den Mitgliedsantrag.

Wir veranstalten jährlich – in diesem jahr am 7. & 8. Mai in der Messe Karlsruhe – den mbuf Jahreskongress. Hier können Sie als Mitglied kostenfrei teilnehmen. Natürlich können unsere Mitgliedsunternehmen auch mehrere Mitarbeiter zum mbuf Jahreskongress entsenden. Eindrücke vom vorletzten mbuf Jahreskongress inkl. Interview mit Sabine Bendiek:   https://www.youtube.com/watch?v=qDDczQQAUF4

Wichtigstes Ziel des #mbufJK19: Know-how Transfer und Networking. Von anderen lernen.
Und das immer unter der großen Überschrift „Aus der Praxis – für die Praxis“.
Kommen Sie nach Karlsruhe und erleben Sie diese Atmosphäre. Es lohnt sich!

Mitarbeiter von mbuf Mitgliedsunternehmen bekommen FREE-Vouchers für kostenfreie Tickets!
Jetzt noch schnell mbuf Mitglied werden? –> https://mbuf.de/mbuf/kontakt
Wer seine FREE-Vouchers bereits bekommen hat, sollte sich jetzt umgehend anmelden!

Das 2-Tages-Ticket für den #mbufJK19 um fast 50% rabattiert kaufen?
Unsere Kongress-Sponsoren halten hierzu spezielle Voucher-Codes bereit.
Sprechen Sie unsere Sponsoren an… –> https://2019.mbuf.de/sponsoren/

JETZT Tickets sichern…

Alle Infos zum diesjährigen mbuf Jahreskongress finden Sie auf https://2019.mbuf.de

Office 365 Club – ihr Wegbegleiter in die Cloud …

Netzwerk-Event „Office 365 Club”

Microsoft Deutschland, unterstützt durch das Microsoft Business User Forum (mbuf), möchte alle Office 365-Unternehmenskunden ganz herzlich zum Netzwerk-Event Office 365 Club einladen:
am Montag und Dienstag, 26.02 und 27.02.2018 in die Microsoft Deutschland Zentrale in München. Mit dem Office 365 Club bietet Microsoft einen Netzwerk-Event von Kunden für Kunden.
Die  Projekte von Anwenderunternehmen, Erfahrungen und Anforderungen rund um die Einführung und Nutzung von Office 365 stehen im Vordergrund. Der Office 365 Club ist eine kostenlose Veranstaltung für und von Microsoft Unternehmenskunden, die Office 365 einsetzen bzw. in Zukunft einsetzen möchten. Die Veranstalter behalten sich vor, Microsoft Partnerunternehmen, Berater und Analysten von der Teilnahme auszuschließen. Wir bitten um Ihr Verständnis dafür!
Idee und Charakter des Office 365 Clubs

  • Austausch von Office 365-Kunden in unterschiedlichen Nutzungsstufen
  • In der Regel nur wenige Vorträge von Microsoft selbst – vor allem zu Roadmap-Themen
  • Hauptvorträge kommen von Kunden rund um Ihre Office 365-/Cloud-Projekte und – Erfahrungen
  • Jeder Vortrag hat Workshop-Charakter: nicht mehr als 5 Slides pro Thema, stets offene Diskussion und Austausch zwischen den Teilnehmern
  • Viel Zeit für Networking in den Pausen und bei der Abendveranstaltung am ersten Tag
  • Möglichkeit zur Teilnahme an einem CIE Workshop Pre-Event am ersten Veranstaltungstag.

CIE steht für Customer Immersion Experience und ist eine Hands-On Einführung zu Microsoft 365 und zum vernetzten Arbeiten

  • Zusätzlich werden am ersten Tag Barcamps angeboten. Alle Teilnehmer des Office 365 Club stellen dafür die Themen am Nachmittag selbst zusammen. Dazu werden Themenvorschläge am Vormittag gesammelt, mittels Abstimmung wird dann bestimmt, welche Themen in die Agenda für den Nachmittag aufgenommen werden

Zielgruppe

  • Mittelständische Kunden und Großkunden
  • Teilnehmer: kaufmännische Entscheider. Die Teilnahme an beiden Tagen ist möglich und erwünscht.
  • Unternehmen unterschiedlicher Office 365-Nutzungsstufen oder ohne Vorkenntnisse.

Der Office 365 Club ist auf 100 Teilnehmer limitiert. Zögern Sie nicht und melden Sie sich noch heute an.

Mit freundlichen Grüßen,

Tim Bosinius, Caroline Rünger, Cornelia Heyde und Marie-Therese Fontaine
Microsoft

Office 365 in all seinen Facetten wird auch wichtiges Thema auf dem 10. mbuf Jahreskongress am 16. & 17. April 2018 im ICS der Landesmesse Stuttgart sein. Merken Sie sich diesen Termin unbedingt schon mal vor!

By | 2018-01-10T14:54:52+01:00 Mittwoch, 10. Januar 2018|Arbeitsgruppen, CIO Kreis, Collaboration, Microsoft, SharePoint|0 Kommentare

Nachlese SharePointForum 2017

Die deutsche Anwenderkonferenz wächst mit Top-Referenten weiter

Bereits zum fünften Mal fokussierte am 4. und 5. Oktober 2017 das Stuttgarter SharePointForum praxisnahe Themen rund um SharePoint aus Anwendersicht.

Die diesjährige Veranstaltung stand im Zeichen der Cloud und des Digital Workplace. Ob und wie Office 365 in deutschen Unternehmen eingesetzt werden kann, beantwortete Jan Schneider, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, in seiner Keynote. Dabei zeigte er, wie der rechtssichere Betrieb funktionieren kann.

(mehr …)

By | 2017-10-23T14:48:30+02:00 Montag, 23. Oktober 2017|Events, SharePoint|0 Kommentare

Stuttgarter SharePointForum: Collaboration im Fokus

Seit Jahren unterstützt mbuf das Stuttgarter SharePointForum – eine Veranstaltung der Hochschule der Medien Stuttgart. An zwei Tagen treffen sich in Stuttgart die Collaboration Spezialisten zum Informations- und Gedankenaustausch – dieses Jahr am 4. und 5. Oktober in der Hochschule und nicht mehr im ICS der Messe Stuttgart.

Namhafte Anwenderunternehmen berichten in der Forumsveranstaltung über ihre Erfahrungen im Einsatz und Wirkungsgrad von SharePoint in der Praxis.

Für die Keynotes konnten gewonnen werden:

  • Jan Schneider, SKW Schwarz Rechtsanwälte, mit dem Vortrag:
    „Datenschutz bei Office 365 von damals bis heute“
  • Andreja Schneider Dörr von der Hans Böckler Stiftung mit dem Thema:
    „Arbeit 4.0 im Zeitalter von Sharing, Crowd und Gig-Economy“ und
  • Daniel Heinze, Technical Evangelist bei Microsoft:
    „Intelligente Agenten mit Machine Learning“

Atilla Kücük, CIO bei der Leonhard Weiss GmbH & Co. KG und Arbeitsgruppen-Leiter unserer AG CIO Kreis, stellt in seinem Beitrag die Frage:
„Ist SharePoint die richtige Collaboration-Plattform?“

Das komplette Programm der Veranstaltung kann unter
stuttgarter-sharepointforum.de/wp-content/uploads/sharepointforum-2017-web.pdf
heruntergeladen werden.

Jetzt anmelden und sich die Teilnahme sichern!

By | 2017-08-29T13:26:57+02:00 Freitag, 25. August 2017|Events, Kooperationen, SharePoint|0 Kommentare

Alles, was Sie über Collaboration 2016 wissen müssen…

Ein Seminartag mit 2 parallelen Vortragstracks und dazu noch in einem dritten Raum 2 interessante Anwender-RoundTables, eine Vorführung der HoloLens-Technologie, am darauffolgenden Tag der Forumstag mit vielen Beiträgen aus der täglichen Anwendungspraxis von SharePoint und Co. – das ist das diesjährige zweitägige Stuttgarter SharePointForum 2016 am 6. + 7. Oktober im ICS der Messe Stuttgart.

Prof. Dr. Arno Hitzges und Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki, beide Hochschule der Medien Stuttgart (HdM), haben mit ihrem Team wieder ein hoch interessantes Programm rund um die Themen Collaboration und SharePoint zusammengestellt. Im Fokus steht ganz klar die Anwendung dieser Tools im täglichen Berufsleben. Kompetente Dienstleistungs- und Lösungsanbieter, viele davon auch Partner im mbuf Partnernetzwerk, sowie einschlägig Verantwortliche aus Anwenderunternehmen berichten aus Projekten. Und das mit Recht durchaus auch mal (selbst-)kritisch.

Die komplette Agenda zum Stuttgarter SharePointForum finden Sie hier.

mbuf ist sowohl auf dem SharePointForum als auch auf der IT & Business mit einem Stand vertreten.
Kommen Sie vorbei – es gibt etwas zu gewinnen….

By | 2017-05-02T13:17:51+02:00 Montag, 12. September 2016|Arbeitsgruppen, Collaboration, Events, Kooperationen, SharePoint|0 Kommentare

SharePoint Anwenderstudie 2016

Titelseite_SharePoint Anwenderstudie2016

Die neue SharePoint Anwenderstudie (wir hatten dazu aufgefordert, sich an der Umfrage zu beteiligen – Prof. Dr. Arno Hitzges hatte den aktuellen Stand der Studie auf unserem mbuf Jahreskongress vorgestellt) ist jetzt veröffentlicht.

Informationen hierzu erhalten Sie u.a. bei 360.de oder bei COMPUTERWOCHE.de

silicon.de greift die Studie auf und stellt die Frage in den Mittelpunkt, ob Microsoft nicht am Bedarf der Kunden vorbei entwickelt.

 

By | 2017-05-19T08:17:20+02:00 Donnerstag, 9. Juni 2016|Arbeitsgruppen, SharePoint|0 Kommentare

mbuf Jahreskongress 2016 – Studio zu SharePoint im Unternehmenseinsatz zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Im Rahmen des mbuf Jahreskongresses 2016 gibt Prof. Arno Hitzges Einblicke in die Studie „SharePoint 2016 im Unternehmenseinsatz: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit“

Mit SharePoint hat Microsoft im Lauf der vergangenen 15 Jahre – nicht zuletzt dank seiner zahlreichen Businesspartner – ein mächtiges Werkzeug für Dokumentenmanagement und Zusammenarbeit in deutschen Unternehmen eingeführt. Was aber anfangs als pure technische Basis für das Bearbeiten, Ablegen und Teilen von Dokumenten an den Start geschickt wurde, wurde sich mit den Jahren immer facettenreicher. Heute hat SharePoint in den Unternehmen viele Gesichter: angefangen vom reinen System für Dokumentenmanagement, über eine Plattform für Wissenstransfer bis hin zum Social Intranet.

Diese enorme Spannbreite von Anwendungsszenarien ist für alle Beteiligten Fluch und Segen zugleich. Einerseits gibt die enorme Marktdurchdringung der Microsoft Plattform Anlass dafür, Funktionsumfänge ständig zu erweitern. Andererseits führt diese Vielfalt gepaart mit dem Customizing für unternehmensspezifische Einsatzbereiche mehr und mehr dazu, immer mehr Anpassungen aus dem eigentlichen Funktionsumfang vorzunehmen.

Das Resultat: Microsoft selbst verliert im Laufe der Zeit die Transparenz darüber, wofür SharePoint in den Unternehmen überhaupt genutzt wird. Die Firmen sitzen auf den hohen Anfangs- und Anpassungsinvestitionen und brauchen Unterstützung bei einer sinnvollen Weiterentwicklung der Plattform, um den Mitarbeiter mit seinen Bedürfnissen zu erreichen.

Genau in dieses Dilemma bringt die SharePoint Multiclient-Studie jetzt Licht. Initiiert von der Hochschule der Medien in Zusammenarbeit mit dem Portal sharepoint360 gibt sie Einblicke in den Projektbetrieb, die Entscheiderstrukturen, die genutzten Funktionsumfänge aber auch die Hindernisse, zu denen über 300 Anwenderunternehmen im Zeitraum zwischen Dezember und Januar 2016 ausführlich Stellung bezogen haben. Möglich machten diese umfangreiche Erhebung die Anbieterunternehmen Harmon.ie, Henrichsen AG, IPI GmbH, Inosoft, Smarter Business Solutions, RK Profits und Implexis.

Im Rahmen des mbuf Jahreskongress 2016 wird Prof. Arno Hitzges am 10.Mai 2016 um 15.15 Uhr in Raum C.7.2 erste Einblicke in die Ansichten der Anwender geben.

By | 2017-05-19T08:17:20+02:00 Samstag, 7. Mai 2016|Events, Jahreskongress, SharePoint|0 Kommentare