Rückblick auf das Beste am mbuf Jahreskongress 2016 – Spenden für einen guten Zweck

/, Jahreskongress, Vorstand/Rückblick auf das Beste am mbuf Jahreskongress 2016 – Spenden für einen guten Zweck

Rückblick auf das Beste am mbuf Jahreskongress 2016 – Spenden für einen guten Zweck

Die Abendveranstaltung des Jahreskongresses 2016 ist den Teilnehmern sicher noch gut im Gedächtnis: Hervorragendes Essen, guter Wein, der Blick in die Zukunft – vermittelt durch Sven Gábor Jánszky – und die größte Tombola, die wir je hatten, mit wertvollen Preisen und einem Rekord-Ertrag von 4.990,09 €. Noch während der Abendveranstaltung entschied der Vorstand, die Spenden-Summe auf den Betrag von 7.000,00 € für einen guten Zweck aufzurunden.

Der mbuf Vorstand dankt allen Teilnehmern an der Abendveranstaltung, die durch ihr Los für die Tombola zu dieser hohen Gesamtspende beigetragen haben.

Schnell waren wir uns einig, dass die beiden Einrichtungen, die wir auch in den vergangenen Jahren unterstützt hatten, erneut eine Spende erhalten sollten.

Das ambulante Kinderhospiz Pusteblume in Backnang und das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf erhielten so jeweils eine Spende über 3.500 EUR für ihre wichtige Arbeit, Familien im Leben, im Sterben und in der Trauer zu begleiten.

Frau Mieke Müller-Nielsen, Koordinatorin für die Kinderhospizarbeit in Backnang, und Herr Heinz Franke, geschäftsführender Vorstand der Hospizstiftung Rems-Murr-Kreis e.V., waren hocherfreut, dass ich wieder mit einem großen Scheck erschien.

Die Würdigung der Arbeit der Stiftung durch mbuf ist aus Sicht von Herrn Franke auch Ausdruck des generell gestiegenen Bewusstseins innerhalb der Gesellschaft, dass der Tod und das Sterben zum Leben dazugehören. Vor 20 Jahren wären Diskussionen, wie sie im Kontext zum Gesetzgebungsverfahren zur Hospiz- und Palliativversorgung im letzten Jahr stattgefunden haben, nicht vorstellbar gewesen. Insgesamt sieht er die Arbeit der Stiftung damit auf einem guten Weg.

Frau Müller-Nielsen berichtete aus ihrer aktiven Arbeit als Betreuerin und schilderte eindrucksvoll, wie sie einen Vater dabei unterstützt hat, seinen Kindern zu vermitteln, dass die mit Krebs im Krankenhaus liegende Mutter nicht mehr nach Hause kommen wird. Seit Frühjahr 2016 betreut sie diese Familie und half dem Vater auch organisatorisch, kurzfristig eine Ganztagsbetreuung für die Kinder zu finden. Eine besondere Bestätigung ihrer Arbeit erhält sie dadurch, dass die Kinder sukzessive Vertrauen fassen und mit der schwierigen Situation immer besser umgehen können.

Für mich ist diese Arbeit der Stiftung sehr wertvoll, und daher habe ich den Scheck über 3.500 EUR sehr gerne überreicht. Das Bild zeigt Herrn Franke, Frau Mieke Müller-Nielsen und mich bei der Scheckübergabe in Backnang.

Wenn Sie sich über die Arbeit der beiden Organisationen informieren wollen, besuchen Sie einfach deren Websites:

Hier finden Sie auch Erlebnisberichte von ehrenamtlichen Helfern und die Kontoverbindungen, wenn Sie selber spenden möchten.

By | 2017-05-02T13:17:51+02:00 Freitag, 9. Dezember 2016|Events, Jahreskongress, Vorstand|0 Kommentare

About the Author: